Bedingungen, Formen und Folgen von Migration

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Bedingungen, Formen und Folgen von Migration by Mind Map: Bedingungen, Formen und Folgen von Migration

1. Arbeitswanderungen

1.1. zeitlich befristet

1.2. Rückkehr ins Herkunftsgebiet

1.3. trugen zur städtischen Agglometaion bei

2. Kultur- & Wohlstandswanderungen

2.1. Kulturwanderung

2.1.1. zeitlich begrenzt

2.1.2. kulturell attraktive Stätten

2.2. Wohlstandswanderung

2.2.1. auf Dauer

2.2.2. klimatische/kulturelle Erwägungen (=größerer Luxus)

3. Vermittlung von Wissen über die Chancen von Migranten

3.1. Übermittlung durch vorausgewanderte Migranten

3.1.1. hoher Informationswert

3.1.2. nur Informationen über einzelne Zielorte

3.2. motivierten Bewegungen

3.3. je mehr Wissen desto mehr Möglichkeiten

4. Netzwerke

4.1. Verwandte/Bekannte = direktes Ziel von Zuwanderern

4.2. Wissen über Chancen & Gefahren vermittelt

4.3. Briefe zwischen Auswanderern und Zurückgebliebenen

5. Migrationsmotive

5.1. wirtschaftlich

5.2. sozial

5.3. politisch

5.4. religiös

5.5. persönlich

5.6. Erwartung von Verbesserung der Situation

5.7. Erfolg in Zielgebiet macht Rückkehr in heimat möglich

6. Migration und Staat

6.1. Bevölkerungsbewegung kann als Problem wahrgenommen werden

6.2. Migrationsbewegungen reagierten auf attraktive oder abschreckende Interventionen

7. Zwangswanderungen

7.1. keine realistische Handlungsalternative

7.2. Staatliches Handeln

7.3. Flucht vor Gewalt

7.3.1. poltisch

7.3.2. rassistisch

7.3.3. religiös-konfessionell

7.3.4. ethno-national

7.4. gewaltsame Vertreibung

7.5. Ergebnis von Krieg

7.6. Verbindung mit Zwangarbeit

8. Niederlassungsprozesse und Integration

8.1. Anpassungsprozess

8.1.1. verläuft schrittweise

8.1.2. kann Generationen übergreifen

8.1.3. Merkmale zwischen Zuwanderern und Eingeborenen verblassen

8.1.4. Selbstzuschreibung

8.1.5. soziale/wirtschaftliche Kriterien

8.2. Wandel von Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur, etc.

8.3. verändert sowohl ZUwandergruppe als auch Aufnahmegesellschaft

8.4. permanente Aushandlung von Chancen der Teilnahme

9. Bedeutung wirtschaftlicher Ungleichheit

9.1. ökonomisches Gefälle

9.2. beschränkt sich auf einzelne Marktsegmente

9.3. spezifische soziale Merkmale bedingten MArktzugang -> Chancenwahrnehmung

10. Wanderungsintentionen

10.1. Erschließung/Ausnutzungvon Chancen

10.1.1. Stabilisierung/Verbesserung der ökonomischen Lage

10.1.2. Stabilisierung/Verbesserung der sozialen Lage

10.1.3. Verbesserung der Situation in Herkunftsgesellschaft ( Geld an Zurückgebliebenen)

10.2. Element der Lebensplanung

10.2.1. Heirat

10.2.2. Wahl von Beruf/Ausbildung

10.3. Flucht vor existenzieller Not

10.3.1. wirtschaftliche Krise

10.3.2. soziale Krise

10.3.3. umweltbedingte Krise