Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Faktencheck by Mind Map: Faktencheck
5.0 stars - 2 reviews range from 0 to 5

Faktencheck

MENSCH

Beschäftigte

"Die Arbeitsbedingungen bei Wiesenhof sind unsozial", Fakt ist: Wiesenhof hat in den letzten 10 Jahren ca. 2.200 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen. Alle Leiharbeiter werden tarifgebunden bezahlt., Alle Wiesenhof-Betriebe haben Lohn- und Manteltarifverträge mit der NGG, Fakt: Alle Betriebsräte der Wiesenhof-Standorte stehen hinter dem Unternehmen, wie der offene Brief vom 15. Juli 2011 zeigt:, Leiharbeit und Werksverträge sind notwendig, um saisonale Spitzen abzudecken., Werksvertragsunternehmen werden zu marktüblichen Bedingungen oder darüber bezahlt.

Politik

Wiesenhof öffnet die Türen allen Politikern, wie Besuche in der jüngeren Vergangenheit beweisen, Besuch MdB Michael Goldmann, FDP Vorsitzender des Bundestagsernährungsausschusses am 19. August 2011, Bundestagsabgeordnete Dr. Wilhelm Priesmeier, agrarpolitischer Sprecher und Heinz Paula, Tierschutzbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion besuchen am 14. Juli 2011 PHW Wiesenhof, Delegation u.a. mit MdB Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion, MdL Norwich Rüße, Sprecher für Landwirtschaft und Tierschutz der Grünen im NRW-Landtag sowie Eckehard Niemann (ABL) am 20.12.2010

Medien

Wiesenhof steht für Transparenz, wie eine Vielzahl von Medienbeiträgen alleine in 2011 zeigen:, SWR Odysso, MDR, Bayerischer Rundfunk, nano 3sat, ARD neuneinhalb, ARD Deutschland isst... mit Tim Mälzer

TIER

"Tiere werden nicht artgerecht gehalten"

"Artgerechte Haltung gibt es in der Nutztierhaltung nicht. Wir sprechen von tiergerechter Haltung." Paul-Heinz Wesjohann im SWR-Interview, Gesetzliche Grundlagen der Haltung, Geflügelhaltung bei Wiesenhof, Allgemein, Beitrag im Wiesenhof Newsletter, Beitrag im Wiesenhof Newsroom: Welche Kontrollen findem im Hähnchenstall statt?, Alternative Haltungskonzepte, Wiesenhof Bio-Geflügel, Beitrag im Wiesenhof Newsroom, Neues Haltungskonzept "Privathof-Geflügel", Blogbeitrag "Tierwohl fürs Federvieh", Beitrag in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens, Beitrag im Wiesenhof Newsroom

"Hygienebedingungen bei Wiesenhof Möckern sind fraglich"

Fakten zur Berichterstattung und Hintergrund zu den strittigen Punkten Fleischbeschau und Hygiene, "Faire Recherche?" Beitrag im Wiesenhof Youtube-Kanal, Max-Rubner-Institut Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel: "Die derzeit im Schlachtbetrieb Möckern der Wiesenhof-Geflügel Möckern GmbH praktizierte Kühlung und anschließende Frostung der Hähnchen wird als hygienisch einwandfreies Verfahren bewertet.", Medienberichte, Top Agrar: Wiesenhof einigt sich mit Behörden über Kühlung, Mitteldeutschen Zeitung: Wiesenhof baut Kühlanlage aus

"In Twistringen hat sich nichts geändert"

Fakt ist: Dem verantwortlichen Vorarbeiter des Impftrupps wurde wegen dieses Vorfalls aus dem Jahr 2009 gekündigt, mit der ausführenden Fremdfirma die Zusammenarbeit beendet.

Fakt ist: Der Weser-Kurier konnte sich im Juli 2010 selbst ein Bild machen und berichtet:

Fakt ist: Die verantwortliche, selbstständige Farmleiterin hat nicht ihre vertraglich verpflichtende Kontrollfunktion ausgeübt. Sie war gegenüber sämtlichen Personen auf der Farm weisungsbefugt. Gegen sie läuft derzeit noch ein Ermittlungsverfahren wegen Tierschutzverletzungen. Weder das Veterinäramt noch die Brüterei Weser-Ems wurden jemals über angebliche Missstände informiert.

Fakt ist: Amtsveterinäre haben am 29. Juli 2011 die Farm in Twistringen kontrolliert und die Haltungsbedingungen als tierschutzkonform bestätigt.

Putenausstallung

Fakt ist: Das verantwortliche Putenverladungsunternehmen hat sich verbindlich verpflichtet, den Wiesenhof Anforderungskatalog Tierschutz bei allen Verladungen zu beachten., Unterschriebenes Dokument des Unternehmens

Fakt ist: Die fragliche Verladekolonne wurde am 1. April 2011 umfangreich zum Umgang mit Tieren intern und extern von der Landwirtschaftskammer Oldenburg geschult., Unterschriebenes Dokument der Verladekolonne

Fakt ist: Die fachliche Stellungnahme zu Schlachtbefunden des Amtstierarztes weist für die fraglichen Termin vom 12.08., 15. und 16.08.2011 "keine Besonderheiten" aus. "Tierschutzrelevante Veränderungen konnten im Vergleich zu anderen Putenschlachtungen, aufgrund von Fleischuntersuchungensbefunde, nicht festgestellt werden."

Hähnchenmastställe in Bayern

Fakt ist: Die am Tag nach den Aktivistenaufnahmen durchgeführten Kontrollen durch Amtsveterinäre und QS Qualität und Sicherheit ergaben einen einwandfreien Haltungszustand.

NATUR

"Wiesenhof versiegelt die Landschaft"

Fakt ist, das Unternehmen investiert im hohen Maße in nachhaltige Projekte

Die Grundwasserthematik in Lohne / Niedersachsen ist etwas komplexer als dargestellt. Fakt ist: Wiesenhof schöpft nicht die volle, genehmigte Menge Grundwasser sondern ist bemüht, mit alternativen Erschließungen nachhaltig die Umwelt zu schonen.