Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Lateinamerika by Mind Map: Lateinamerika
0.0 stars - 0 reviews range from 0 to 5

Lateinamerika

Lateinamerika-allgemeine Info

Bevölkerungsreichster Staat: Brasilien

Einige große Staaten Lateinamerikas sind: Mexico, Kolumbien, Argentinien, Peru, Venezuela u. Chile!

Längster Fluss Lateinamerikas: Amazonas ( 6 437 km)

Im Vergleich zum Amazonas: Rhein 1320 km!

Gängigsten Sprachen: Spanisch u. Portugiesisch

Lateinamerika umschließt Südamerika, Mittelamerika und die Karibik!

Klima + Landschaft Lateinamerikas

Bis zu 700 m hohe Anden (nur wenig Küstengebiet trennen sie vom Pazifischem Ozean)

Nur ein schmaler Küstenstreifen trennt die Anden vom Pazifischen Ozean!

Kolumbien: Regenwald+ Plantagen

Chile: trockenstes Gebiet der Erde + Wüsten (durch Humboldstrom!)

Im Süden:Olivenhainen, Obst-Weingärten

Es gibt in Lateinamerika auch felsige Fjordlandschaften, die höchsten von ihnen sind sogar vergletschert!

Durchschnittliche Temperaturen- Peru (18,2°C) oder z.B. Brasilien (26,9°C)

In Lateinamerika gibt es Temperaturen zwischen17°C und 30°C!

Wirtschaftlicher Wandel

Durch Eroberung von Spanier u. Portugiesen, veränderten sich Wirtschaft, Bevölkerung und Kultur!

Wirtschaft wurde auf Bedürfnisse von Europäischen Mutterländern ausgerichtet (Kaffee etc. wurden angebaut)

Indios mussten früher Kaffee, Kakao und Bananen für die Europäer anbauen!

Vor 150 Jahren: Europäer wanderten ein, erhofften sich jedoch vergeblich Reichtum

 Viele Einwanderer kamen mit den neuen Lebensbedingungen nicht klar, die meisten wurden nur Tagesarbeiter, viele gingen auch wieder in ihre Heimat zurück!

Es gibt 3 ethnische Räume: Indoamerikanisches Gebiet, Afroamerikanisches Gebiet u. La-Plata Raum

Im Indoamerikanischen Raum wohnen indianische Bevölkerungsgruppen

Bevölkerung u. Menschen

Heute bilden die Nachkommen europäischer Eroberer die schmale Oberschicht

Müssen sich an neue Situation gewöhnen,Lebensbedingungen verbesserten sich nicht

Generell sind die sozialen Verhältinisse aus der Geschichte Mittel-u. Südamerikas entstanden

Viele Straßenkinder,Favelas (=Elendsviertel)

Oft besuchen Kinder keine Schulen,müssen sich selbst versorgen

Viel Kinderarbeit: Schaffner; Hilfsarbeiter etc.

Jetzt gibt es bewachte Wohnviertel für wohlhabendere Bewohner

Weiteres großes Problem: die rasend wachsende Bevölkerungszahl, um allen Leuten Platz bieten zu können mussten Millionen Menschen (1960-1980) entlang der 5600 km langen Fernstraße Transamazonica ansiedeln!

"Kontinent der Städte"

Städte wurden zwischen 1520-1580 gegründet (von Spaniern und Portugiesen)

Spanier wollten an Edelmetalle gelangen=>Besetzung der zentralen Indianerkultur

Durch Industrialisierung wanderten viele Polen, Italiener ein (19 Jhd.)

Die meisten von ihnen siedelten in den Küstenregionen Lateinamerikas an!

Durch Verstädterung wuchs die Bevölkerungszahl stark an

Durch Monokultur mussten viele Familien in Städte ziehen

Da kleine Bauern mit ihren Familien nicht mehr erforderlich waren (technische Erneuerungen), mussten viele Familien in die Städte ziehen!

Bedrohte Schatzkammer Amazoniens

Amazonien ist das größte Regenwaldgebiet der Erde im feuchtheißen Kilima!

Durch Ölvorkommen wird Natur bedroht

Um viel Soja produzieren zu können, wird Wald vernichtet

Es werden ständig neue Plantagen für die Sojaproduktion angelegt, dies verschlingt mehr Wälder, als für den Einschlag von Edelhölzern.

Hohe Rinderhaltung schadet Natur u. Menschen

1995 wurde der Agrarreformplan abgesetzt und neue Straßen, Eisenbahnlinien erbaut =>Familien konnten ansiedeln