Was wünscht sich die Naturkosmetik-Branche vom NaturkosmetikCamp als offene Plattform?

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Was wünscht sich die Naturkosmetik-Branche vom NaturkosmetikCamp als offene Plattform? by Mind Map: Was wünscht sich die Naturkosmetik-Branche vom NaturkosmetikCamp als offene Plattform?

1. Frage 1: Was wünscht ihr euch ganz konkret für das nächste NaturkosmetikCamp?

1.1. positives Feedback

1.1.1. BarCamp-Konzept toll

1.1.2. Format mit Diskussionen besser

1.1.3. 60 Minuten besser

1.1.4. Sessions dank Mindmapping viel übersichtlicher

1.1.5. Sessions sind optimiert

1.1.6. Tolle UNterstützung durch der Sessionsleiter durch Moderation

1.1.7. Motto hat viele inspiriert

1.2. Verbesserungsvorschläge / Wünsche

1.2.1. evtl. 2 Sessions parallel statt 3

1.2.1.1. verlängern

1.2.1.2. Problem: noch weniger Sessions

1.2.1.3. ggf. Vorträge/Workshop kürzen

1.2.1.4. macht die Auswahl leichter

1.2.1.5. durch Mindmaps/Interviews können alle Sessions nachträglich verfolgt werden

1.2.2. Camp sollte geschlossen bleiben, Vertrauensverhältnis

1.2.2.1. sollte nicht als Werbeveranstaltug genutzt werden, hat gut geklappt Selbstdarsteller werden weniger!!

1.2.2.1.1. Moderatoren spielen eine wesentliche Rolle

1.2.3. Bei vielen Themen Bezug zum Motto vermisst

1.2.3.1. Vorschlag: besser herausarbeiten, wie man das Thema aufgreifen könnte

1.2.3.1.1. Aber auch Gefahr, dass Vielfalt dadurch verloren geht

1.2.4. Keynote sollte vielleicht mehr zu NK passen

1.2.4.1. Aber auch gut, wenn Blick über den Tellerrand

1.2.4.2. jdn einladen, der über verschiedene Situationen in anderen Ländern berichtet, viel davon lernen

1.2.5. Rahmenprogramm/Pre-conventon wie 2017

1.2.5.1. gut um die Umgebung kennenzulernen / Destination Partner

1.2.5.2. sehr aufwendig, schwer planbar, jedoch machbar

1.2.6. zentralere Lage

1.2.6.1. Landgut Stober war schön, aber nicht so optimal erreichbar: größtes Problem Bahnhof Nauen bis Hotel

1.2.6.2. schwer Hotels zu finden, die groß genug sind (Kongressfläche und Zimmer) und mit dem Nachhaltigkeitsgedanken-Gedanken vereinbar sind (Naturkosmetik, evtl. BIO)

1.2.6.3. vielleicht Mitfahrbörse optimieren / Taxis better managen

1.2.6.3.1. Aber auch Selbstverantwortung der Teilnehmer

1.2.6.4. unterschiedliche Erfahrungen mit Anreise („wie sind alles erwachsen")

1.2.6.5. Gute Anreise zB. SpaCamp in Fulda

1.2.6.6. Bitte an die TN: Ausschau halten nach Locations, Tipps aussprechen

2. Frage 2: Sollen wir den Themeneinreich-Modus weiter optimieren? Und wenn ja, wie?

2.1. Wo gibt es Hemmschwellen? Warum hat nicht jeder ein Thema eingereicht??

2.1.1. Unsicherheit, nicht wissen, was auf mich zukommt

2.1.2. Keine Erfahrung als Redner/Speaker

2.1.2.1. Man muss nicht unbedingt viel Input geben, Diskussionsmodus

2.1.2.2. Moderator kann unterstützen

2.1.2.3. andere TN, mit gemeinsamen Interessen ansprechen wg. gemeinsamer Session

2.1.3. Angst, nicht dran zu kommen

2.1.3.1. Nicht zu viel vorbereiten!!

2.1.3.2. Gehört zum Spiel, sportlich nehmen

2.1.3.3. positiv auffassen, als Feedback (Nischenthema)

2.2. Überwiegend positives Feedback zu Themeneinreich-Modus

2.3. Vorschläge / Tipps

2.3.1. Möglichkeit bieten, sich mit anderen zusammen zu tun, ähnlich wie Mitfahrzentrale

2.3.1.1. TN selber sollten dran bleiben

2.3.1.2. Evtl. Online auf der Website einfache Seite

2.3.1.3. Oder Gruppe - Z.B. mit Linked in

2.3.2. Vorarbeit optimieren

2.3.2.1. Sterne-Vergabe-Prozess auf der Webseite vereinfachen / optimieren, Stimmung damit machen, motivieren mitzumachen

2.3.2.2. Newsletters, die Feedback erfordern, optisch hervorheben (durch Layout usw.)

2.3.2.3. bei Remindern das Gefühl, dass das immer das gleiche ist, etwas variieren.

2.3.2.3.1. Manche Sachen müssen wiederholt werden

3. Frage 3: Was wünscht ihr euch vom NaturkosmetikCamp als Online-Plattform?

3.1. Fachblog: interessant für euch?

3.1.1. Subjektiver Eindruck, dass das wenig genutzt wird

3.1.2. Qualität wird gesteigert, aber je mehr Qualität je mehr Ressourcen notwendig

3.1.3. Gastautoren weiter einladen

3.1.4. als Archiv sehr wertvoll

3.1.5. Themen der Sessions vertiefen sicher auch weiter sinnvoll

3.1.6. weniger ist mehr! 2 pro Monat ok

3.1.7. Podcast: kurze Interviews (cool, aber zeitintensiv) - mal überlegen

3.1.8. Beiträge weiterhin teilen!!

3.1.8.1. Xing-Gruppe beleben

3.1.8.2. LinkedIn auch sehr interessant

3.1.8.3. Facebook teilen sicher auch weiterhin ok

3.1.8.4. Newsletter

4. Frage 4: Wie erreichen wir – vielleicht gemeinsam – einen noch besseren Teilnehmermix?

4.1. Mehr Kosmetik-Institute, Spa-Manager, Hotels wären schön

4.1.1. Auch viele Events - z.B. das hauseigene SpaCamp hier für eigene Branche passender

4.1.2. Aber gute und tiefe Einblicke in Naturkosmetik

4.2. Hersteller- und Consultants-Kontingent sollte weiterhin gedeckelt werden

4.3. Mehr Handel?

4.3.1. Woran scheitert es?

4.3.1.1. Überschneidung mit anderem Branchenevent (Reformhaus, Lieferanten)

4.3.2. bereits angesprochen, oft wenig Resonanz

4.3.3. Du brauchst jemand, der dich empfiehlt, Fuß in die Tür kriegen

4.4. Überlegungen

4.4.1. Vielleicht ein Tag Handel, ein Tag KI, Kombitickets anbieten > Gruppen kommen in Berührung

4.4.2. Mischung Handel & Kosmetikinstitut ist auch weiterhin spannend

4.4.3. Weitersagen, erzählen ...

5. Einleitung

5.1. Als NK-Branche wichtig, Impulse von außen zu bekommen

5.2. Nach 5 Jahren alles Revue passieren lassen

5.2.1. Ideen sammeln