Computerspiele

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Computerspiele by Mind Map: Computerspiele

1. Welche Tipps sind für Erziehungs- berechtigte hilfreich bzw. ratsam?

1.1. Interesse an den Computerspielen des Kindes zeigen

1.2. mit dem Kind gemeinsam spielen

1.3. Regeln vereinbaren und einhalten

1.4. Alternativen anbieten

1.5. alterstypische Freizeitaktivitäten nicht vernachlässigen

1.6. auf geeignete Spiele achten (PEGI- und USK-Symbole)

1.7. auf Risiken bei Online-Bekanntschaften achten

2. Was versteht man unter diesem Begriff?

2.1. Definition

2.1.1. Offline-Spiele

2.1.2. Online-Spiele (Browserspiele)

2.1.2.1. Beispiele

2.1.2.1.1. www.janko.at/Spiele/index.htm

3. Was ist an Computerspielen so faszinierend?

3.1. gegen Langeweile

3.2. unmittelbare Erfolgserlebnisse

3.3. "Flow-Erlebnis"

3.4. Aktivität und Einflussnahme des Spielers

3.5. Selbstinszenierung des Spielers

3.6. Ausleben von Tagträumen und Fantasien

3.6.1. man kann die Welt retten

3.6.2. man kann unsterblich sein

3.6.3. ...

4. Welche Arten bzw. "Genres" von Spielen gibt es?

4.1. Actionspiel

4.1.1. Definition

4.1.1.1. Geschicklichkeit und Reaktionsschnelle der Spieler/-innen sind gefragt.

4.1.2. Beispiele

4.1.2.1. www.spielaffe.de/Actionspiele

4.2. Shooter

4.2.1. Definition

4.2.2. Beispiele

4.3. Adventure- und Rollenspiele

4.3.1. Definition

4.3.2. Beispiele

4.4. Jump'n'Run & Funspiele

4.4.1. Definition

4.4.2. Beispiele

4.5. Simulation & Strategie

4.5.1. Definition

4.5.2. Beispiele

4.6. Sport- und Rennspiele

4.6.1. Definition

4.6.2. Beispiele

4.7. PC-Brettspiele

4.7.1. Definition

4.7.2. Beispiele

4.8. Kinderspiele

4.8.1. Definition

4.8.2. Beispiele

5. Welche Spiele soll / kann man kaufen?

5.1. Europaweit: PEGI-Kennzeichnung

5.1.1. Begriffsklärung

5.1.1.1. Ab welchem Alter ist das Spiel aus Jugendschutzsicht unbedenklich?

5.1.1.2. Welche Art von problematischen Inhalten kommen im Spiel vor?

5.1.1.3. BuPP als nützliche Ergänzug zu den PEGI-Alterssymbolen

5.1.2. Alterssymbole

5.1.3. Inhaltssymbole

5.2. Deutschland: USK-System

5.2.1. USK-Symbole

6. Wie erkennt man "gute" Computerspiele?

6.1. Förderung des Denkens und des Gedächtnisses

6.1.1. altersadäquqte Spiele mit zB Rätseln

6.2. Trainieren der Selbstständigkeit

6.2.1. eigenständiges Lösen von Aufgaben

6.3. Entwickeln strategisches Denkens und der Teamfähigkeit

6.3.1. Lösen komplexer Aufgabenstellungen

6.4. Unterstützen der Geschicklichkeit

6.4.1. Unterstützung der Entwicklung der Auge-Hand-Koordination

7. Welche Medien können zum Einsatz kommen?

7.1. Computer

7.2. Spielkonsolen

7.3. Handy

7.4. Vernetzte Computer und Internet (LAN-Party)

8. Wo findet man Empfehlungen, Unterstützung und Beratung?

8.1. Internet

8.1.1. Infos im Überblick

8.1.1.1. www.acos.at

8.1.1.2. www.spielbar.de

8.1.1.3. www.bupp.at

8.1.1.4. www.spielebox.at

8.1.2. Infos im Detail

8.1.2.1. www.feibel.de

8.1.2.2. www.zavatar.de

8.1.2.3. ...

8.2. Telefonhilfe

8.2.1. Rat auf Draht (147)

8.3. Familienberatungsstellen

8.3.1. Beratungsgespräche

8.3.2. Broschüren

8.3.3. Zeitschriften

8.4. Bundesministerium

8.5. Schule: Pädagogen/-innen

9. Wie können gesundheitliche Nachteile vermieden werden?

9.1. regelmäßige Pausen

9.2. richtige Ausstattung: Monitor, Maus

9.3. Augen schonen

9.4. ergonomische Haltung

9.5. gesunde Ernährung