Tripwire: Feuchte Kellerwand sanieren

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Tripwire: Feuchte Kellerwand sanieren by Mind Map: Tripwire: Feuchte Kellerwand sanieren

1. Kapillar aufsteigende Feuchte aus den Streifenfundamenten

2. Holzboden quillt auf bzw. wölbt Sich am Rand nach oben

3. Schadensbild

3.1. Wo

3.1.1. Putz

3.1.2. Tapete

3.1.3. Holz

3.1.4. Fußleisten

3.1.5. Möbel

3.1.6. Matratze

3.2. Schimmel

3.3. was

3.3.1. Feuchteflecken

3.3.2. Ausblühungen

3.3.3. Putzabplatzungen

3.3.4. Muffiger Geruch im Gesamten Keller

3.3.5. Hohe Luftfeuchtigkeit

3.3.6. Tapete löst sich von der Wand

4. Ursachen

4.1. Leitungswasserschaden / LWS *

4.1.1. Heizungsrohre

4.1.2. Abwasserleitungen in der Wand Oder im Estrichboden

4.1.3. Frischwasserleitungen Zum Waschbecken etc.

4.2. Druckwasser durch Starkregen Oder aufstauendem Sickerwasser

4.3. Regenfallrohr außen defekt

4.4. Risse in der Wand an einer Ziegelwand z.B

4.5. Spalten / Kießnester in der Wand An einer Betonwand z.B

4.6. Fehlende Außenabdichtung an Älteren Häusern um 1900 z.B

4.7. Baumängel an den Abdichtungsarbeiten Von Neubauten z.B

5. Kosten für die Sanierung

5.1. Low Budget selber

5.2. Smart repair über eine Fachfirma

5.3. Kurzfristige Lösungen 1-5 Jahre

5.4. Dauerhafte Lösungen 6-20 Jahre

6. Schaden

6.1. Ort

6.1.1. Keller

6.1.2. Garage / Carport

6.1.3. Einliegerwohnung

6.1.4. Außenwand

6.1.5. Innenwand

6.2. Wand

6.2.1. Ziegel

6.2.2. Bruchstein

6.2.3. Kalksandstein

6.2.4. Hohlblockstein / Bims

6.2.5. Ytonsteine / Blähsteine

6.2.6. Beton

6.2.7. Proton / Hochlochziegel

7. Lösungswege

7.1. von Innen sanieren

7.2. von außen sanieren

7.3. Haltbarkeit der Maßnahme