2019-06-26

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
2019-06-26 by Mind Map: 2019-06-26

1. gute Mischung zwischen Verfahrensorientierung und Improvisation

2. wirkt auf andere abgehoben und kalt

3. Aufgabenstellung

3.1. Fragen

3.1.1. Flexiblität

3.1.2. Übereinstimmung von natürlichem und adaptiertem Stil - stimmen Selbst- und Fremdwahrnehmung überein?

3.1.2.1. stimmen Selbst- und Fremdwahrnehmung überein?

3.1.2.2. was hat das für Auswirkungen auf meine Flexibilität?

3.1.3. Warum ist meine Intuition laut der Auswertung so schwach ausgeprägt?

3.2. Durcharbeiten

3.2.1. wo erkenne ich mich wieder?

3.2.2. wo nicht?

3.2.3. wo sind meine blinden Flecken?

3.3. 3 Themen zur weiteren Bearbeitung

3.3.1. Menschenorientierung statt Sachorientierung

3.3.1.1. kostet mich sehr viel Energie

3.3.2. Intuition stärken - flexibler und schneller werden

3.3.3. Perfektionismus reduzieren

4. MDI Auswertung

4.1. Verhalten

4.1.1. Wahrnehmung anderer

4.1.1.1. trifft voll zu: Glas "halb leer" statt "halbvoll"

4.1.2. objektiv

4.1.3. Frieden stiften

4.1.4. Qualität

4.1.5. Misstrauen gegenüber Oberflächlichkeiten

4.1.6. sachlich, realistisch "Fels der Realität"

4.1.7. schnelle Auffassungsgabe

4.1.8. Erfahrung und Begabung in meinem Fachbereich

4.1.9. Beweise, Daten, Fakten - leider ja, die brauche ich - kann allerdings auch einer anfänglichen Intuition folgen und dann iterativ das Problemfeld einschränken

4.1.10. adaptierter Stil

4.1.10.1. mit der "Gefühlsebene" tu ich mir schwer

4.1.10.2. Kontakt zu Mitarbeitern: seit den gemeinsamen Mittagessen geht es besser!

4.1.10.3. ich gehe offen auf Mitarbeiter zu, suche aber definitiv nicht besonders Nähe

4.1.10.4. Ähnlich denkende Mitarbeiter kommen sehr gut mit mir klar - gelbe Typen gar nicht

4.1.11. Verbesserungsfähige Bereiche

4.1.11.1. Präsentationsfähigkeit ist durch das Architekturstudium sicher stark ausgeprägt - bekomme oft positives Feedback dafür

4.1.11.2. Gefühle sind nicht meine Stärke

4.1.12. Hierarchie des Verhaltens

4.1.12.1. wie kann ich meine Menschenorientierung verbessern?

4.1.12.2. wie werde ich schneller und flexibler?

4.2. wie kann ich meine Kundenorientierung verbessern?

4.2.1. effizienzgetrieben

4.3. Motivatoren

4.3.1. primär

4.3.1.1. objektiv

4.3.1.2. intellektuell

4.3.1.3. eignnützig

4.3.2. situativ

4.3.2.1. aufgeschlossen

4.3.2.2. machtorientiert

4.3.2.3. kooperativ

4.3.2.4. altruistisch

4.3.3. indifferent

4.3.3.1. prinzipientreu

4.3.3.2. instinktiv

4.3.3.3. idealistisch

4.3.3.4. harmonisch

4.4. Wechselwirkung Verhalten und Motivatoren

4.4.1. potenzielle Stärken

4.4.1.1. Ideen: Funktion und Struktur

4.4.1.2. Projekt in sinnvolle Schritte teilen

4.4.1.3. Fragen zur Gewinnorientierung die andere übersehen

4.4.1.4. Entscheidung basierend auf Fakten und ROI anstatt Emotionen

4.4.1.5. genaues Bild, damit andere folgen können

4.4.1.6. stellt viele Fragen

4.4.1.7. objektive Perspektive wie das Ziel innerhalb eines etablierten Rahmens erreicht werden kann

4.4.1.8. schafft Struktur für jene, die dasselbe Ziel verfolgen

4.4.2. potenzielle Verhaltens- und Motivationskonflikte

4.4.2.1. sehr absolutes Verhalten, wenn tief in einem Thema drinnen

4.4.2.2. sieht nicht den Wert in anderen Meinungen

4.4.2.3. Einführung von Prozessen einzige Möglichkeit um Gewinn zu erhöhen

4.4.2.4. großer Fokus auf Daten und Theorie

4.4.2.5. andere einsetzen, diese aber gleichzeitig korrigieren

4.4.2.6. Aufpasserin anstatt Strategien

4.4.2.6.1. ja, aber ohne mich hätten wir extreme Verluste erzielt - Entwicklung neuer Geschäftsmodelle strebe ich genau so an!

4.4.2.7. Daten zum Stillen der Neugierde, zu langes Analysieren

4.4.2.7.1. ich versuche das Analysieren auszulagern - Problem: Controller können mir nicht folgen - Hereinholen von meinem Prof. er kann mir die richtigen Analysen geben

4.5. MDI Insights Rad

4.5.1. 2. Ring: 2 Präferenzen zur Verfügung

4.6. ideales Umfeld

4.6.1. andere weiterentwickeln - ja, unbedingt! (sie nehmen es aber nicht an)

4.6.2. klare Regeln - Willkür abschaffen; Seilschaften auflösen

5. Kommunikation 3 wichtige Punkte identifizieren

6. Egon Zehnder

6.1. DISG

6.2. 16PF

6.3. "irgendetwas ist komisch"

6.4. Thinking Fast, Thinking Slow

6.5. mehr auf Intuition vertrauen