Situationsanalyse NBB

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Situationsanalyse NBB by Mind Map: Situationsanalyse NBB

1. 1.

1.1. 1. Ausgangslage, Vorgeschichte

1.1.1. 1.1 Rahmenbedingungen

1.1.2. 1.1 Schnittstellen

1.1.3. 1.1 Bezug zur Strategie

1.2. 2. Problemstellung

1.2.1. Baustellen/Herausforderungen in NBB

1.2.1.1. MOBI HIK

1.2.1.2. SOMAS

1.2.1.3. Optimierung im Beriech N

1.2.1.4. Optimierungen Dokumetationen NBBN

1.2.1.5. PLEXOR

1.2.1.6. Schieberdrehmaschine

1.2.2. akuter Mangel an Fachknowhow

1.2.2.1. wie bei NBNQ-Strom fehlt dieser bei W+W

1.3. 3. Ziel, Zielzustand

1.4. 4. Lösungsvarianten

1.4.1. 4.1 Lösungsvariante

1.4.2. 4.2 Lösungsvariante

1.5. 5. Empfehlungen / Argumentation für einen Lösungsansatz

1.6. 6. Empfehlung / Antrag

1.7. 7. Weiteres Vorgehen, wenn dem Antrag zugestimmt wird.

2. 2.

2.1. 1. Ausgangslage, Vorgeschichte

2.1.1. 1.1 Rahmenbedingungen

2.1.2. 1.1 Schnittstellen

2.1.3. 1.1 Bezug zur Strategie

2.2. 2. Problemstellung

2.2.1. Baustellen/Herausforderungen in NBB

2.2.1.1. MOBI HIK

2.2.1.2. SOMAS

2.2.1.3. Optimierung im Beriech N

2.2.1.4. Optimierungen Dokumetationen NBBN

2.2.1.5. PLEXOR

2.2.1.6. Schieberdrehmaschine

2.2.2. akuter Mangel an Fachknowhow

2.2.2.1. wie bei NBNQ-Strom fehlt dieser bei W+W

2.3. 3. Ziel, Zielzustand

2.4. 4. Lösungsvarianten

2.4.1. 4.1 Lösungsvariante

2.4.2. 4.2 Lösungsvariante

2.5. 5. Empfehlungen / Argumentation für einen Lösungsansatz

2.6. 6. Empfehlung / Antrag

2.7. 7. Weiteres Vorgehen, wenn dem Antrag zugestimmt wird.

3. 3.

3.1. 1. Ausgangslage, Vorgeschichte

3.1.1. 1.1 Rahmenbedingungen

3.1.2. 1.1 Schnittstellen

3.1.3. 1.1 Bezug zur Strategie

3.2. 2. Problemstellung

3.2.1. Baustellen/Herausforderungen in NBB

3.2.1.1. MOBI HIK

3.2.1.2. SOMAS

3.2.1.3. Optimierung im Beriech N

3.2.1.4. Optimierungen Dokumetationen NBBN

3.2.1.5. PLEXOR

3.2.1.6. Schieberdrehmaschine

3.2.2. akuter Mangel an Fachknowhow

3.2.2.1. wie bei NBNQ-Strom fehlt dieser bei W+W

3.3. 3. Ziel, Zielzustand

3.4. 4. Lösungsvarianten

3.4.1. 4.1 Lösungsvariante

3.4.2. 4.2 Lösungsvariante

3.5. 5. Empfehlungen / Argumentation für einen Lösungsansatz

3.6. 6. Empfehlung / Antrag

3.7. 7. Weiteres Vorgehen, wenn dem Antrag zugestimmt wird.

4. 4.

4.1. 1. Ausgangslage, Vorgeschichte

4.1.1. 1.1 Rahmenbedingungen

4.1.2. 1.1 Schnittstellen

4.1.3. 1.1 Bezug zur Strategie

4.2. 2. Problemstellung

4.2.1. Baustellen/Herausforderungen in NBB

4.2.1.1. MOBI HIK

4.2.1.2. SOMAS

4.2.1.3. Optimierung im Beriech N

4.2.1.4. Optimierungen Dokumetationen NBBN

4.2.1.5. PLEXOR

4.2.1.6. Schieberdrehmaschine

4.2.2. akuter Mangel an Fachknowhow

4.2.2.1. wie bei NBNQ-Strom fehlt dieser bei W+W

4.3. 3. Ziel, Zielzustand

4.4. 4. Lösungsvarianten

4.4.1. 4.1 Lösungsvariante

4.4.2. 4.2 Lösungsvariante

4.5. 5. Empfehlungen / Argumentation für einen Lösungsansatz

4.6. 6. Empfehlung / Antrag

4.7. 7. Weiteres Vorgehen, wenn dem Antrag zugestimmt wird.

5. 5.

5.1. 1. Ausgangslage, Vorgeschichte

5.1.1. 1.1 Rahmenbedingungen

5.1.2. 1.1 Schnittstellen

5.1.3. 1.1 Bezug zur Strategie

5.2. 2. Problemstellung

5.2.1. Baustellen/Herausforderungen in NBB

5.2.1.1. MOBI HIK

5.2.1.2. SOMAS

5.2.1.3. Optimierung im Beriech N

5.2.1.4. Optimierungen Dokumetationen NBBN

5.2.1.5. PLEXOR

5.2.1.6. Schieberdrehmaschine

5.2.2. akuter Mangel an Fachknowhow

5.2.2.1. wie bei NBNQ-Strom fehlt dieser bei W+W

5.3. 3. Ziel, Zielzustand

5.4. 4. Lösungsvarianten

5.4.1. 4.1 Lösungsvariante

5.4.2. 4.2 Lösungsvariante

5.5. 5. Empfehlungen / Argumentation für einen Lösungsansatz

5.6. 6. Empfehlung / Antrag

5.7. 7. Weiteres Vorgehen, wenn dem Antrag zugestimmt wird.

6. 6.

7. 7.