Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Sachenrecht by Mind Map: Sachenrecht

1. Sachen

1.1. Unkörperlich

1.1.1. IP

1.1.2. Lizenzen

1.2. Tiere ist keine Sache (Mitgeschöpf)

1.3. Totalschaden

1.3.1. Reparatur übersteigt Zeitwert

1.3.2. Tier nicht Totalschaden möglich

1.4. Abgetrennter Körperteil = Sache

1.5. Luft, Wärme, Wind keine Sache

1.6. Künftige Sachen

1.6.1. Früchte am Baum

1.6.2. Zinsen

1.7. Erwerb an Sache

1.7.1. Titel

1.7.1.1. Kaufvertrag

1.7.2. Modus

1.7.2.1. Übergabe

1.7.2.2. Eintragung ins Grund (unbeweglich)

1.7.2.2.1. Aufsandungserklärung (Dingliche Einigung, Einräumung des Eigentumsrecht)

1.7.2.2.2. http://de.wikipedia.org/wiki/Aufsandungserkl%C3%A4rung

1.7.2.2.3. Keine Aufsandungserklärung; Recht auf Aufsandungserklärung, z.b. Vertrag nur mündlich

1.7.2.3. Beweglich körperliche Sache

1.7.3. Berechtigung

1.7.4. Superficies solo cedit

1.7.4.1. z.b. Gebäude teilt rechtliches Schicksal der Liegenschaft

1.7.5. Außerbüchliche Eigentümer

1.7.5.1. es gibt keine außerbücherliche Eigentumer (Titel vorhanden, aber keine Übergabe)

1.7.5.2. NICHT Möglich durch Sprungeintragung

1.7.5.2.1. Kaufvertrag mit A, (keine GB Eintragungsgeb., keine Vertragsgebühr) verkaufe gleich weiter an B -> nun kann GB Eintragung erfolgen (GB Eintragungsgebühr kann gespart werden)

1.7.6. Superädifikat

1.7.6.1. Eigentümer Bauwerk und Liegenschaft unterschiedlich

1.7.6.2. Schlägt sich auf Grundstückeigentum nicht durch

1.7.6.3. BauRecht wird begründet aufgrund eines Verrtags

1.7.6.3.1. Baurechtseinlage (Grundbucheintragung im Grundbuch)

1.8. Publizität

1.8.1. Besitzt indiziert berechtigung

1.8.2. Firmenauto

1.8.2.1. Zwar Besitzer, nicht Eigentümer

1.8.3. Unbewegliche Sache

1.8.3.1. Eintragung ins Grundbuch

1.8.3.2. Grundbuch ist öffentlich

1.8.3.2.1. Kaufpreis ist im Grundbuch eingetragen

1.9. Spezialität

1.9.1. Kein Eigentum am gesamten Vermögen

1.9.1.1. Vermögen = eigentmsfäh. Sachen, Forderungen, IP

1.9.2. Liegenschaft wird von GmbH gekauft, die wiederum dazu extra gegründet wird

1.9.2.1. Vorteil: Forderungen, IP

1.9.2.2. Sachenrechtliche Modi übertragen (alles einzelnen)

1.9.2.3. Gesamtrechtnachfolger durch Erwerb der GmbH

1.9.3. Due Dilligence

1.9.3.1. Prüfung des gesamten rechtlichen Geflechts eines Unternehmens

1.9.3.2. http://de.wikipedia.org/wiki/Due-Diligence-Pr%C3%BCfung

1.9.3.3. Offenkundigkeit kein Gewährleistungsanspruch

1.9.3.3.1. nach Prüfung

1.9.4. Liegenschaftskauf

1.9.4.1. Recherche im Grundbuch

1.9.4.2. Risiken begrenzen

1.9.4.2.1. Alle Verträge checken

1.9.4.2.2. Durchfahrten einräumen

1.9.4.2.3. Notwege

1.10. Einräumung / Übertragung eines Sachenrechts

1.10.1. Verpflichtunsgeschäft

1.10.2. Verfügungsgeschäft

1.10.3. Grunderwerbssteuer 3.6%

1.10.4. Gebühr für Grundbucheintragung 1.1%

1.10.5. Eigentum ist binär haben oder nicht

1.10.5.1. Kein 3/4 Eigentümer

1.10.6. Niemand kann mehr Rechte übertragen, als er selbst besitzt

1.10.6.1. Bevollmächtigung aber möglich

1.11. Eigentumserwebsarten

1.11.1. Derivativer Erwerb

1.11.1.1. Abgeleiteter Erwerb

1.11.1.1.1. Hier Prüfung starten

1.11.2. Originärer Erwerb

1.11.2.1. Gutgläubger Erwerb

1.11.2.1.1. der. Erwerb geht nicht, dann Originärer Erwerb

1.11.3. Sonderfälle

1.11.3.1. Enteignung

1.11.3.1.1. Infrastrukturerrichtung

1.11.3.2. Zuschlag

1.11.3.2.1. gerichtliche Versteigerung

1.11.3.2.2. nicht ebay (nicht wirklich Modus)

1.11.3.3. Sprungeintrag

1.11.3.3.1. VK titel an Immobilien titel an K

1.11.3.3.2. Erst wenn Käufer erwirbt (Grundbucheintragung)

1.12. Besitz

1.12.1. Innehabung

1.12.2. Eigentum

1.12.3. Elemente

1.12.3.1. Willen

1.12.3.2. Verfügungsmacht

1.12.4. Sachbesitz

1.12.4.1. Dieb/Räuber kann Besitzer sein

1.12.4.1.1. aber nicht rechtmäßig

1.12.5. Rechtbesitz

1.12.5.1. ausgeübt durch Rechtsbesitzer

1.12.5.1.1. Mieter

1.12.5.2. dauernde Ausübung

1.12.5.3. NICHT Verwahrer (reiner Sachinhaber) nicht Besitzer

1.12.6. Übergabe

1.12.6.1. Sache schon beim Erwerber Übergabe kurzer Hand

1.12.7. Echtheit des Besitzers

1.12.7.1. Prekarium

1.12.7.1.1. Kinderwagen im Wohnhaus abstellen, Vermieter stimmt zu

1.12.7.1.2. Bittleihe, Mieter darf unentgeltlich BIS AUF WIDERRUF Kinderwagen abstellen

1.13. Besitzschutz

1.13.1. Eigene Sache kann nie gestohlen werden (Strafrechtlich imun)

1.13.2. Notwehr

1.13.2.1. Angriff auf Leben

1.13.2.2. Zeitlich genau auf den Angriff einzugrenzen

1.13.2.2.1. nicht nach Angriff

1.13.2.3. Sachwehr

1.13.2.3.1. Bissiger Hund

1.13.2.4. Zivilrechtlich

1.13.2.5. Strafrechtlich

1.14. Besitzstörung

1.14.1. Parkraumüberwachung

1.14.1.1. http://www.parkrecht.at/index.html

1.15. Eigentum

1.15.1. MRG

1.15.1.1. Bestandsschutz

1.15.1.2. Mietzinserhöhungsschutz

1.15.1.2.1. Immer wenn Förderungen im Spiel sind

1.15.2. Verteidigung des Eigentum

1.15.2.1. Eigentumsklage

1.15.2.1.1. Eigentum kann zurückgefordert

1.15.2.2. Räumungsklage

1.15.3. Mietauflösung

1.15.3.1. Einvereinliche Auflösung

1.15.3.2. Mietzinsklage

1.15.3.2.1. Mieter bezahlt nichts

1.15.3.3. Räumungsklage

1.15.3.3.1. Unbefristetes Mietverhältnis

1.15.4. Prätorischer Vergleich

1.15.4.1. Kostet nur Hälfte der gerichtlichen Pauschalgebühr

1.15.4.2. Man erlangt früher gerichtlichen Titel zur Exekution

1.15.5. Eigentumsfreiheitsklage

1.15.5.1. Zuerst Einstweilige Verfügung, dann aber weiter im Verfahren (Frist 6 Wochen) für Eigentumsklage

1.15.5.2. Haus gehört Hälfte A und Hälfte B

1.15.5.2.1. A baut im Dachboden aus

1.15.5.2.2. B kann auf Unterlassung klagen

1.15.6. Miteigentum

1.15.6.1. Benützungsvereinbarung

1.15.6.1.1. Kommt durch Übung zu Stande (seit 15 Jahre Küche mitbenützen)

1.15.6.2. Teilungsklage

1.15.6.2.1. Vorsicht bei Liegenschaften (sehr effizientes Tool)

1.16. Nachbarrecht

1.17. Grundbuch

1.17.1. A Blatt

1.17.2. B Blatt

1.17.3. C Blatt