ÖVAG-Stabilisierung 28.02.2012

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
ÖVAG-Stabilisierung 28.02.2012 by Mind Map: ÖVAG-Stabilisierung 28.02.2012

1. APA/OTS

1.1. Regierung

1.1.1. Bundeskanzler Faymann: Es ist unsere Aufgabe, für die Sicherheit von einer Million ÖVAG-Kunden zu sorgen

1.1.2. Bundeskanzler Faymann: "Es hat sich bewahrheitet, dass es zu wenig Aufsicht im Finanzsektor gibt"

1.1.3. Spindelegger: Volksbank wieder auf gesunde Beine stellen

1.2. Parteien

1.2.1. SPÖ-Klubvorsitzende Jahn: ÖVAG:Millionärssteuer ein Gebot der Stunde

1.3. Opposition

1.3.1. BZÖ-Bucher: Steuerzahler bleiben wieder auf der Strecke

1.3.2. Grüne Wirtschaft: Ist Volksbanken AG nun systemrelevant oder nicht?

1.3.3. FPÖ-Themessl: ÖVAG-Teilverstaatlichung kostet den Steuerzahler vorerst eine Milliarde Euro!

1.3.4. FPÖ-Podgorschek: Keine weitere Verschleuderung von Steuergeldern

1.3.5. FPK-KO Kurt Scheuch: Wer war am Volksbanken-Skandal schuld?

1.3.6. FPÖ-Themessl: ÖVAG soll sich vom Markt verabschieden!

1.4. Banken

1.4.1. Bundessparte Bank und Versicherung gegen weitere Belastung durch Anhebung der Bankensteuer

1.5. ÖVAG

1.5.1. Bund und Volksbanken stabilisieren die ÖVAG

1.5.2. Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft / Klarstellung

1.6. Behörden

1.6.1. Finanzministerium: Republik sichert Sanierung und nachhaltige Umstrukturierung der ÖVAG

2. Tageszeitungen & Magazine

2.1. Standard

2.1.1. Staat muss eine Milliarde in ÖVAG buttern

2.1.2. Banken reagieren verschnupft auf höhere Bankensteuer

2.1.3. Rettungssuche für Volksbanken: Zu spät zum Sterben

2.1.4. Hilfen an Banken übersteigen elf Milliarden Euro

2.1.5. ÖVAG-Bilanz für 2011 hat gewackelt

2.1.6. "Kleine" Volksbanken stopfen Budgetloch nun doch nicht

2.1.7. Volksbank in Brüssel als "gesunde Bank" verkauft

2.1.8. Attac fordert geordnete Abwicklung der ÖVAG

2.1.9. ÖVAG nimmt Volksbanken an kurzen Zügel

2.1.10. Wenn Banken mit dem Staat Domino spielen

2.1.11. "Mein Vertrag ist eh aus"

2.2. Presse

2.2.1. ÖVAG-Rettung: Opposition für strengere Bankenregeln

2.2.2. ÖVAG: Fekter bestätigt Staatsanteil von 49 Prozent

2.2.3. ÖVAG: Staat schießt Geld zu, verzichtet aber auf Mehrheit

2.2.4. ÖVAG: Aufsicht schlug 2009 Alarm

2.2.5. PRO: Warum Banken gerettet werden sollen

2.2.6. CONTRA: Warum Banken auch sterben sollen

2.2.7. Banken-Insolvenzrecht: Die lange Geschichte einer Verhinderung

2.2.8. Konkurrenz ärgert sich über Kampfkonditionen der ÖVAG

2.2.9. Fekter: "ÖVAG-Pleite wäre Milliardengrab gewesen"

2.3. News

2.3.1. ÖVAG wird teilstaatlich

2.4. Wiener Zeitung

2.4.1. ÖVAG teilstaatlich: "In Österreich weiterhin systemrelevant"

2.4.2. Volksbanken-Rettung als Nachtaktion

2.4.3. Weitere Staatsmilliarde für ÖVAG

2.4.4. V wie Furchtbar...

2.4.5. Kein Budget-Sonderbeitrag der Volksbank-Genossenschafter

2.5. Kurier

2.5.1. Kanzler: ÖVAG-Rettung billiger als Pleite

2.5.2. Notverstaatlichung: Volksbanker sollen mitretten

2.5.3. "Es gibt nur Verlierer"

2.5.4. Pensionskassen "retten" ÖVAG-Rettung

2.6. Wirtschaftsblatt

2.6.1. Banken müssen ÖVAG-Rettung zahlen, wollen aber nicht

2.6.2. Republik steigt mit 49 Prozent bei der ÖVAG ein

2.6.3. Unterlassene ÖVAG-Rettung hätte 13 Milliarden Euro gekostet

2.6.4. ÖVAG: 49 Prozent für den Bund, auch mehr oder weniger

2.6.5. ÖVAG wird nach langem Tauziehen teilverstaatlicht

2.6.6. Mit ÖVAG-Rettung steigt Banken-Hilfe auf elf Milliarden Euro

2.6.7. ÖVAG: Versagen von Politik und Aufsicht

2.6.8. Die drei großen Fragezeichen der Finanzministerin

2.6.9. Kundenzuckerl trotz Staatseinstiegs

2.6.10. Banken sind mit Klage chancenlos

2.7. OÖ Nachrichten

2.7.1. Wer finanziert die ÖVAG-Rettung? I oda i?

2.7.2. Fekter: Langfristiges Überleben der ÖVAG gesichert

2.7.3. Tabula rasa: Der Staat nimmt sich die Volksbanken AG zur Brust

2.7.4. Volksbanken: V wie verdammt teuer

2.7.5. Bankenhilfe? „Ein Geschäft war das nie“

2.8. NÖN

2.8.1. ÖVAG erhält eine Mrd. Euro und wird teilstaatlich

2.8.2. Teure ÖVAG

2.8.3. 38 Millionen Euro aus NÖ

2.9. Salzburger Nachrichten

2.9.1. Volksbanken AG: Fekter plant Ausstieg bis 2017

2.9.2. Aus vier Jahren Bankenkrise nur wenig gelernt

2.10. Financial Times (D)

2.10.1. Bankenrettung wird für Österreich teuer

2.11. Kleine Zeitung

2.11.1. Banken müssen in ihre Selbstrettung investieren

2.11.2. "Noch nie einen Cent verloren"

2.11.3. Volksbanken AG: Teilhaber bangen um Millionen

2.11.4. Wichtige Fragen und Antworten zur ÖVAG-Pleite

2.11.5. Volksbanken AG: Genossenschafter müssen nicht zahlen

2.11.6. Banken wettern gegen höhere Abgabe

2.12. Tiroler Tageszeitung

2.12.1. "Milliarden-Monopoly"

2.12.2. Nationalrat beschließt gesetzliche Basis für Bankenrettung

2.12.3. Ruf nach Pleiteregeln für Banken

2.13. oe24.at

2.13.1. Wut auf Pleite-
Banker

2.13.2. Streit um Banken-Rettung

2.14. Format

2.14.1. Verstaatlichen, aber richtig

2.14.2. Banker sind bessere Staatskünstler

2.14.3. Milliarden-Baustelle ÖVAG: Fusion mit BAWAG wird neu verhandelt

3. Blogs & Sonstige

3.1. Parlament

3.1.1. Volksbank-Rettung beschäftigt Nationalrat

3.2. Börse-Express

3.2.1. ÖVAG-Rettung kommt noch teurer als erwartet

3.2.2. Regierung verkauft ÖVAG-Rettung als Nullsummenspiel

3.2.3. Raiffeisen sieht Bankensteuer durch ÖVAG-Rettung auf 100 Mio. Euro steigen

3.2.4. Mit ÖVAG steigen direkte Bundeshilfen an Banken auf über 11 Mrd. Euro

3.2.5. 'ÖVAG-Rettung im S&P-Downgrade bereits berücksichtigt'

3.2.6. Erste Group - Treichl-Statements zu Dividende, Bankensteuer, ÖVAG-Rettung

3.2.7. ÖVAG - Neuauflage einer Fusion mit Bawag "nicht auszuschliessen"

3.2.8. Volksbanken-Teile fordern Rücktritt des ÖVAG-Vorstandes

3.2.9. ÖVAG-Rettung - EU-Kommission erhielt von Österreich keine Vorwarnung

3.3. Ortner

3.3.1. Hurra, wir zahlen immer!

3.3.2. Schieders Schmäh

3.3.3. Von Griechen und Volksbanken

3.3.4. Wie Österreich funktioniert

3.3.5. Fünf Lügen, eine Pleite und null Rücktritt

3.3.6. Im Reich der roten Mythen

3.4. Prof. Helmut Karner

3.4.1. Das ÖVAG Desaster hat mehrere Väter/Mütter

3.4.2. Die Traummännlein – Faymann & Co zu ÖVAG

3.5. gruene.at

3.5.1. Wir fordern striktere Auflagen bei Bankenhilfe

3.6. banklupe.de

3.6.1. Teilverstaatlicht: Österreich muss bei ÖVAG einsteigen!

3.7. Hostmaster

3.7.1. Das Bombengeschäft mit den Volksbanken

3.8. Oliver Tanzer

3.8.1. Volk rettet Volksbanken - aber wozu?

3.9. Wirtschaftskrise

3.9.1. Teilverstaatlichung die ÖVAG – auf leisen Schritten in die Gläubigerkrise

3.10. plakat.at

3.10.1. Fairness

3.11. EU-Infothek

3.11.1. Schickt die Volksbank in die Pleite!

3.12. der Börsianer

3.12.1. ÖVAG: Nowotny erwartet keinen Flächenbrand

4. ORF

4.1. ZIB 13, 28.02.2012: Regierung verteidigt Volksbanken-Rettung

4.2. ZIB2, 27.02.2012: Verstaatlichte Bank

4.3. ZIB, 27,02.2012: Staat muss Volksbanken AG notverstaatlichen

4.4. Vorarlberger Volksbank muss mitzahlen

4.5. Ö! Mittagsjournal: Faymann: Bankenabgabe befristet erhöht

4.6. Warnung vor Last für Steuerzahler

4.7. ÖVAG-Rettung als Hypothek für die Zukunft

4.8. EU-Skepsis wegen ÖVAG-Hilfe

4.9. "Eco" am 1. März: Turbulenzen im Volksbanken-Sektor

4.10. Nationalrat segnet Regeln für Bankenrettung ab

4.11. Widerstand in Volksbanken-Sektor gegen ÖVAG-Chef

4.12. Höhere Banken- und Pensionskassenabgabe für ÖVAG-Rettung