TOD - TRAUER - LEID

Track and organize your meetings within your company

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
TOD - TRAUER - LEID by Mind Map: TOD - TRAUER - LEID

1. PFLEGERISCHE AUFGABEN NACH EINTRITT DES TODES

1.1. Todeszeit feststellen

1.2. Arzt benachrichtigen, nur ER darf den Tod feststellen

1.3. Verwaltung informieren

1.4. Ganzkörperwäsche

1.5. Augenlieder schliessen

1.6. Verstorbenen mit Leinentuch ganz abdecken

1.7. Angehörige begleiten und beraten

2. ZEICHEN DES NAHENDEN TODES

2.1. UNSICHERE TODESZEICHEN

2.1.1. Atemstillstand

2.1.2. Herzstillstand

2.1.3. Fehlender Pupillenreflex

2.2. SICHERE TODESZEICHEN

2.2.1. Leichenstarre ( nach 4 bis 12 std )

2.2.2. Leichen- und Todesflecken an den aufliegenden Körperstellen

2.2.3. Fehlen jeglicher Hirnströme

3. PFLEGERISCHE BEGLEITUNG EINES STERBENDEN

3.1. In der letzten Lebensphase sollte der Sterbende nicht alleine sein, deshalb Angehörige rechtzeitig informieren.

3.2. Aufrechterhalten der Gewohnheiten

3.3. Schmerzlinderung bei körperl. Beschwerden

3.4. Wünsche des Sterbenden akzeptiern

3.5. MIT dem Pflegebedürftigen und nicht ÜBER ihn sprechen.

4. UMGANG MIT LEID UND TRAUER

4.1. Pflege beinhaltet auch die Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen

4.2. Sterben heisst Abschied nehmen und Loslassen

4.3. Leid und Trauer sitzen häufig tiefer als körperlicher Schmerz

4.4. Leiden stehen in sehr engen Zusammenhang mit psychischen und physischen Schmerz

5. BEGLEITEN UND PFLEGEN EINES STERBENDEN

5.1. In der ganzheitlichen Pflege ist es Grundlage des pflegerischen Handelns, den Sterbenden und seine Angehörigen bis über den Tod hinaus zu begleiten

6. DEFINITIONEN DES TODES

6.1. Natürlicher, biologische Tod

6.1.1. organischer Abbau aller Körperzellen

6.1.2. Wiederbelebung nicht möglich

6.1.3. durch Krankheit od. Alterungsprozess

6.2. Unnatürliche Tod

6.2.1. Unfall

6.2.2. Gewalteinwirkung

6.2.3. Suizid ( Selbsttötung)

6.3. Klinischer Tod

6.3.1. beim Erlöschen der Herz- und Atemfunktion, sind Zellen noch kurz in der Lage sich am Leben zu erhalten

6.3.2. mit maschineller Hilfe können diese Funktionen wieder hergestellt werden

7. VIDEOS

7.1. http://youtu.be/ysJFs7-7d98

7.2. VIDEO 2