Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Methodenteil by Mind Map: Methodenteil
5.0 stars - 1 reviews range from 0 to 5

Methodenteil

Design

Stichprobe

Selektion

Stichprobengröße

Struktur der Stichprobe

Neue Idee

Operationalisierung

Allgemeines zu den Skalenanalysen

Unabhängige Variablen

Abhängige Variablen

Kontrollvariablen

Auswertungsverfahren zu Analyse längsschnittlicher Daten

Grundlagen von Mehrebenenanalysen

Notwendigkeit von MEA

ICC

deff

Voraussetzungen von MEA

Multivariate Normalverteilung

Varianzhomogenität

Unkorreliertheit der Prädiktoren

Stichprobengröße

Modellklassen

Modellierung unterschiedlicher Ebenen

Berücksichtigung von Verzerrungen (TYPE=COMPLEX)

Analysen auf Individualebene

Analysen auf Klassenebene

Wachstumskurvenmodelle als Sonderfall

Modelierung von Zeit, Abgrenzung von Latent Change Modellen

Kodierung von Zeit

Nicht-Lineares Wachstum, Quadratisch, Piecewise

Second Order Growth (Exkurs), Exkurs Messinvarianz

Schätzverfahren

ML

MLR

MLF

Gütekriterien

Interpretation von Effekten

Vorabanalysen

Lose Enden

Hängt auch davon ab, welche Analyse ich noch fahren werde...

Analyse von Querschnittsdaten

Kontexteffekte und Effekte auf Klassenebene

Problematik fehlender Werte

Was ist überhautpt das Problem, mit welchen Folgen?

Gründe für das Auftreten fehlernder Werte

Fehlende Werte in der vorliegenden Studie

Das wäre dann eher deskriptiv, was ist an Missings überhaupt vorhanden?

wave-nonrepons

item-nonrepons

Besonderheit Ein-Item Maße

Ersetzen von fehlenden Werten

Beschreibung von Verfahren zur Erstetzung fehlender Werte

Klassische Verfahren, Nachteile

Single Imputation, Nachteile

Modellbasierte Verfahren, Vorteile, Nachteile

Multiple Imputation, Vorteile, Nachteile, Datenmassen, Ausweg Two-Way Imputation, Vorraussetzungen, Verfahren, NORM, MICE

Konkretes Vorgehen in der Studie

Entscheidung MICE, Flexibilität, Einsetzen unterschiedlicher Verfahre, Normalverteilung

TWO-Way

Anzahl Datensätze

Spezieller Umgang mit längsschnittlichen Daten nötig?

Vorgehen in MEA-Setting, Prüfung anhand der ICCs

Wahl von Hilfsvariablen

Zusammenfassung des Vorgehens