Medienkompetenz und digitale Bildung

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Medienkompetenz und digitale Bildung by Mind Map: Medienkompetenz und digitale Bildung

1. Definition "Medienkompetenz"

1.1. Fähigkeit, Medien so zu nutzen, dass beispielsweise gewünschte Informationen schnell und einfach herausgefunden werden können. Im besten Fall sind Sie daneben in der Lage, einschätzen zu können, wie verlässlich eine Information ist.

1.2. "alte Medien"

1.2.1. Zeitungen

1.2.2. Zeitschriften

1.2.3. Bücher

1.2.4. Briefe

1.2.5. Plakate

1.2.6. Litfaaßsäule

1.2.7. Radio

1.2.8. Fernseher

1.3. "neue Medien"

1.3.1. Smartphone

1.3.2. Tablet

1.3.3. PC

1.3.4. Laptop

1.3.5. Internet

1.4. Video zur Medienkompetenz

1.4.1. Wo geht´s hier zur Medienkompetenz?

2. Studien

2.1. Medienkompetenzförderung für Kinder und Jugendliche - Eine Bestandsaufnahme

2.1.1. https://www.gmk-net.de/wp-content/uploads/2018/07/medienkompetenzbericht_2013.pdf

2.2. KIM-Studie 2018

2.2.1. Kindheit, Internet, Medien

2.2.2. Seit 1999 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre) durch. Auch die KIM-Studie ist als Langzeitprojekt angelegt, um die sich im permanenten Wandel befindlichen Rahmenbedingungen des Medienangebots und die damit verbundenen Veränderungen adäquat abbilden zu können. Im Rahmen der KIM-Studie werden jeweils rund 1.200 Kinder mündlich-persönlich sowie deren Haupterzieher schriftlich befragt.

2.2.3. 2018  |  mpfs.de

3. Initiativen und informative Materialien

3.1. Digital- voll normal?!

3.1.1. DIGITAL – voll normal?! - Digital voll normal - Präventionsprojekt an Kitas und Schulen

3.2. Schau hin

3.2.1. Die Initiative "Schau Hin! Was Dein Kind mit Medien macht." wurde 2003 ins Leben gerufen. Sie unterstützt Eltern und Erziehende dabei, sich über digitale Medien zu informieren und sensibilisiert für Chancen und Risiken. Die Internetseite bietet Handlungsempfehlungen zu den Medienbereichen TV und Film, Internet, soziale Netzwerke, Games und mobile Geräte. Eltern können im Live-Chat Fragen an Mediencoaches stellen und finden Beratungsstellen in ihrer Nähe.

3.2.2. So gelingt das Lernen mit Medien – SCHAU HIN!

3.3. Digitales Lernen Berlin

3.3.1. Hier finden Lehrkräfte, Erzieher*innen und Medienpädagog*innen Ideen für sinnvollen und zeitgemäßen Einsatz von Medien.Die Projektförderung endete im Januar 2021. Die Homepage mit allen Informationen bleibt nis Ende des Jahres verfügbar.

3.3.2. Digitales Lernen Berlin – Spannende Medien-Projekte für die Schule entdecken!

3.3.3. https://digitalvollnormal.de/wp-content/uploads/Eltern-Tipps-digitale-Medien-1.pdf

3.3.4. 5. Mediensprechstunde: Mit Eltern über Medien sprechen

3.3.5. 1. Online- Mediensprechstunde "Lernen in Zeiten von Corona" von Digitales Lernen Berlin

3.3.6. Kurse und Unterrichtsmaterialien – Digitales Lernen Berlin

3.4. Digitale Helden

3.4.1. Digitale Helden — Digitale Kommunikation an Schulen bewusst und kompetent nutzen

3.5. "Gutes Aufwachsen mit Medien"

3.5.1. Die Initiative "Gutes Aufwachsen mit Medien" unterstützt mit ihren Angeboten Eltern und pädagogische Fachkräfte, damit Kinder und Jugendliche Medien sicher und kreativ nutzen können. Mit zielgerichteten und leicht verständlichen Informationen soll die Medienkompetenz der pädagogischen Fachkräfte und der Eltern gestärkt werden. Außerdem werden wichtige Forschungsergebnisse bekannt gemacht und lokale Initiativen vernetzt. Der bundesweiten Initiative gehören Akteure aus den Bereichen Medienerziehung und Medienbildung an.

3.5.2. Initiativbüro Gutes Aufwachsen mit Medien

3.6. Jugendnetz-berlin.de

3.6.1. jugendnetz-berlin.de

3.7. Internetwerkstatt Netti - Medienkompetenzzentrum Tempelhof-Schöneberg

3.7.1. Internetwerkstatt Netti – Medienkompetenzzentrum für Tempelhof-Schöneberg

3.7.2. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben hier die Möglichkeit, alles rund um das Internet, soziale Netzwerke, Audio, Foto & Film zu lernen. Ziel ist die Förderung der Medienbildung. Dies beinhaltet die Unterstützung und Stärkung im kompetenten Umgang in der aktiven und produktiven Mediennutzung sowie die Begleitung von Prozessen und Projekten im Rahmen der außerschulischen Bildung, die junge Menschen befähigt, ihren Interessen selbst Geltung zu verschaffen und ihre Selbständigkeit und Selbstverwirklichung fördert. Ein weiteres Ziel ist die Sensibilisierung und Vermittlung von Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche hinsichtlich der eigenen Wahrnehmung in Bezug auf die Gefahren und Risiken im Netz. Dies erfolgt unter Beteiligung aller Akteure*innen. Hierzu gehören Kinder, Jugendliche, Multiplikator*innen, pädagogische Fachkräfte und Familien.

3.8. Medienbildung für gute Schule

3.8.1. Bildung mit digitalen Medien von zuhause

3.8.2. https://youtu.be/Cr3yOv7yXq8

3.9. Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

3.9.1. Broschüren – GMK