Qualität und Recht

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Qualität und Recht by Mind Map: Qualität und Recht

1. Rechtliche Haftung

1.1. Vertragliche Haftung

1.1.1. Gewährleistungshaftung

1.1.1.1. Im Falle der Mangelhaftigkeit

1.1.1.1.1. a. Rückgängigmachung des Vertrages / "Ware gegen Geld zurück"

1.1.1.1.2. b. "Minderung" des Preises

1.1.1.1.3. c. Ersatzlieferung

1.1.1.1.4. d. Schadensersatz wegen nicht Erfüllung des Vertrages

1.1.1.1.5. e. Nachbesserung

1.1.1.2. Dauer : nach EG-Richtlinie 2 Jahre

1.1.2. Vertragliche Haftung für Folgeschäden ("Haftung aus positiver Vertragsverletzung")

1.1.3. Garantie

1.1.3.1. a. eine bloße, schriftliche Gewährleistungszusage

1.1.3.2. b. eine modifizierte, d.h die gesetzliche Regelung abändernde oder ergänzende Gewährleistungsregelung

1.1.3.3. c. eine Zusicherung von Eigenschaften

1.1.3.4. d. eine über die Gewährleistung hinausgehende Haftungszusage des Verkäufers

1.1.3.5. e. eine neben die Gewährleistungsregelung tretende, zusätzliche Haftungsübernahme

1.1.3.6. f. eine Regelung der Gewährleistungsfrist

1.1.4. Regressansprüche einer haftpflichtigen Person

1.1.5. Qualitätssicherungsvereinbarung (QAA)

1.1.5.1. a. QSV als Individualvereinbarung oder Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.1.5.2. b. Mögliche Inhalte von QSV'en

1.1.5.3. c. Rechtliche Folgen eines Verstoßes gegen eine QSV

1.1.5.4. d. Versicherungsrechtliche Aspekte

1.2. Ausservertragliche Haftung

1.2.1. Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz

1.2.1.1. Haftungsvoraussetzungen

1.2.1.2. "Produkt"-"In Verkehr bringen"

1.2.1.3. "Produktfehler"

1.2.1.4. Der zu ersetzende Schaden

1.2.1.5. Haftende Personen

1.2.1.6. Ausschluss einer Haftung

1.2.1.7. Weitere wichtige Regelungen des PHG

1.2.1.8. Ergebnis im Schubstrebenfall

1.2.2. Haftung nach § 823 Abs. 1 BGB

1.2.2.1. Haftungsvorausetzungen

1.2.2.2. Pflichtenkreise des Warenherstellers

1.2.2.2.1. Produktbezogene Pflichten

1.2.2.2.2. Allgemeine, betriebsbezogene Pflichten

1.2.2.2.3. Haftung sonstiger Personen nach § 823 Abs. 1 BGB

1.2.2.2.4. Der zu ersetzende Schaden

1.2.2.2.5. Verjährung

1.2.2.2.6. Ergebnis im Schubstrebenfall

1.2.2.3. Spezielle Haftungsregelungen

1.2.3. Umweltrecht EMAS- Verordnung der EU

1.3. Beweislast und Beweismittelsammlung

1.3.1. Beweislastverteilung bei Fabrikationsfehlern

1.3.2. Beweismittelsammlung (Dokumentation)

1.3.2.1. 1. Möglicher Inhalt einer Beweismittelsammlung ("Dokumentation")

1.3.2.2. 2. Aufbewahrungsdauer

1.4. Verhältnis der einzelnen Haftungsgrundlagen zueinander

1.5. Absicherung des Herstellers

1.5.1. Sichere Gestaltung des Produkts und des Herstellungsprozesses

1.5.2. Vertragliche Beschränkung oder Ausschließung von Haftungsrisiken

1.5.3. Versicherung des Herstellerrisikos

1.5.3.1. Betriebshaftpflichtversicherung

1.5.3.2. Produkthaftpflichtversicherung

2. Qualität

2.1. Pflichten zur Sicherung der Qualität

2.1.1. Herstellungs- oder Fabrikationspflichten nach § 823 Abs. 1 BGB

2.1.2. Umfang und Art der Qualitätsprüfungen

2.1.2.1. Haftung bei Stichprobenprüfungen

2.1.2.2. b. Prüfbestimmungen und Prüfeinrichtungen

2.1.2.3. c. Übertragung von Qualitätsprüfungspflichten

2.1.2.4. d. Qualitätssicherungsvereinbarungen

2.1.3. Haftung des Herstellers für Leistungen von betriebsfremden, an seinem Produkt Beteiligten (insbes. Zulieferern)

2.1.3.1. Plichtenkreise des (End-)Herstellers

2.1.3.1.1. 1. Allgemeine Eignungsprüfung

2.1.3.1.2. 2. Überwachung der Zuverlässigkeit des Zulieferers

2.1.3.2. andere wichtige Punkte

2.1.3.2.1. 1. Bedeutung von Prüfzeugnissen, Zertifikaten etc.

2.1.3.2.2. 2. Haftung für fremde Tätigkeiten Auftragsarbeiten

2.1.3.2.3. 3. Gemeinsame Haftung von Endhersteller und Zulieferer

2.2. Konformitätsbewertung das System der Zertifizierung, Akkreditierung und Normung

2.2.1. Arten der Konformitätsbewertung

2.2.2. Konformitätsbewertung von Produkten, Dienstleistungen, Prozessen, Systemen und Personen

2.2.3. Module

2.2.3.1. Modul A : Interne Fertigungskontrolle

2.2.3.2. Modul B : EG- Baumusterprüfung

2.2.3.3. Modul C : Konformität mit der zugelassenen Bauart

2.2.3.4. Modul D : Qualitätssicherung Produktion

2.2.3.5. Modul E : Qualitätssicherung Produkt

2.2.3.6. Modul F : Prüfung der Produkte

2.2.3.7. Modul G : Einzelprüfung

2.2.3.8. Modul H : Umfassende Qualitätssicherung

2.3. Gesetzliche und sonstige Normen für die Sicherheit von Produkten

2.3.1. Gesetzliche und verordnungsrechtliche Sicherheitsnormen

2.3.2. Sonstige Normen zur Produktsicherheit - DIN-, VDE-, ISO- und andere Normen