Forum 2: Finanzierung öffentlicher Leistungen

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Forum 2: Finanzierung öffentlicher Leistungen by Mind Map: Forum 2: Finanzierung öffentlicher Leistungen

1. Reform des Steuerungs- und Rechnungswesens

1.1. Haushaltsrechtsreform des Bundes

1.1.1. mittelfristige Planung

1.1.2. neues Rechnungswesen

1.1.3. Leistungs- und Wirkungsorientierung

1.2. Reformbedarf Haushaltswesen aller Gebietkörperschaften

1.2.1. Transferverflechtungen

1.2.2. Performance Budgeting

1.2.2.1. Beispiel Schweiz

2. Ausreichende Finanzausstattung

2.1. Aufgabenübertragung von Bund und Land an Gemeinden (Kinderbetreuung)

2.1.1. unzureichende Abgeltung

2.1.2. Soziales, Kinderbetreuung, Gesundheit, Sicherheit, Infrastruktur

2.2. Steuerausfälle infolge Wirtschaftskrise

2.3. Kofinanzierungen (Umlagen) unterlaufen FA

2.3.1. Abtausch mit kommunalen Ertragsanteilen?

2.4. Überdenken Steuerstrukturen

2.4.1. mehr Steuerautonomie für Gebietskörperschaften

2.4.1.1. Defizite bei den Ländern

2.4.1.2. Steuerverbund

2.4.1.3. Sicherung Steuerhoheit der Gemeinden

2.4.2. Änderung der Grundsteuer

2.4.3. Verfahrensrecht

2.5. Erhöhung der Einnahmen?

2.5.1. bei Konstanz der Steuern und Abgaben???

3. Aufgabenorientierter Finanzausgleich

3.1. starkes Wachstum städtischer Regionen

3.1.1. Städte als Wirtschaftsmotor

3.1.2. hohe Lebensqualität

3.1.3. hoher Standard Daseinsvorsorge

3.1.4. Finanzierung?

3.1.4.1. teilweise Abgeltung über FA

3.1.5. zentralörtliche Funktionen über FAG nicht abgebildet

3.2. Stärken stärken

3.2.1. Wer mehr leistet, muss auch mehr bekommen

3.3. Streitpunkt: Anteile an der FA-Masse

3.4. Stand der inhaltlichen Diskussion?

3.4.1. Einführung von Normkosten in Widerspruch zur Gemeindeautonomie

3.5. Leistungs- und Wirkungsorientierung

3.5.1. mehr Transparenz, Effizienz, Effektivität

3.5.2. Umsetzbarkeit?

3.6. weg von Input-Orientierung

3.7. Staatsreform als Basis

4. Aufgaben- und Finanzierungsverantwortung

4.1. Neuordnung und Flexibilisierung im FA-System

4.1.1. Kongruenz Aufgaben-/ Ausgaben- und Einnahmenverantwortung herstellen

4.1.2. Aufgabenverteilung und -Gewichtung auf Ebenen

4.1.3. Aufgabenentwicklungen berücksichtigen

4.1.4. wirtschaftspol. Zielorientierung

4.2. stärkere Alimentierung der Länder durch den Bund

4.2.1. mehr Leistungen werden erbracht, v.a. Landesebene

4.3. Unordnung im FA: Mehrgleisigkeiten und Mischfinanzierungen --- Mischsystem

4.3.1. Entflechten !!

4.3.2. Konnexitätsprinzip, Effizienzprinzip, fiskalische Äquivalenz nicht erfüllt.

4.4. Aufgaben- und Kompetenzreform

4.5. derzeit Trennung von Ausgaben- und Einnahmenverantwortung

4.6. Verwaltungsgliederung: Territorialreform? bei Ländern und Gemeinden?

4.6.1. Abstimmung in Umlandforum Wien

4.6.2. Kooperationen intensivieren

4.6.3. Leben ist regional organisiert

4.6.4. Gebietsgemeinde

5. Panel

5.1. GR Mag. Thomas Reindl, Stadt Wien

5.2. MR MMag. Dr. Anton Matzinger, BMF

5.3. Dr. Helfried Bauer, KDZ

6. 16:00 - 17:15

7. Moderation

8. Stichworte