Abitur 2016 Biologie LK

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Abitur 2016 Biologie LK by Mind Map: Abitur 2016 Biologie LK

1. Evolution der Vielfalt des Lebens in Struktur und Verhalten

1.1. Grundlagen evolutionärer Veränderung

1.1.1. Genotypische Variabilität von Populationen (keine Modellberechnungen)

1.2. Verhalten, Fitness und Anpassung (nur LK)

1.2.1. Fortpflanzungsstrategien (einschließlich Partnerwahl und Paarungssysteme)

1.3. Art und Artbildung

1.4. Evolutionshinweise und Evolutionstheorie

1.4.1. Rezente und paläontologische Hinweise (Homologie der Wirbeltiergliedmaßen)

1.4.2. Systematik und phylogenetischer Stammbaum (Grundlegende Zusammenhänge innerhalb des Wirbeltierstammbaumes, vertiefend: phylogenetische Stellung der Primaten)

1.4.3. Vergleich und Beurteilung der Ergebnisse unterschiedlicher Analysemethoden; bei der Analyse bzw. Erstellung eines Stammbaumes sind Übereinstimmungen in der DNA-Sequenz und Aminosäure-Sequenz von Proteinen einzubeziehen.

1.4.4. Datierungsmethoden (nur LK)

1.4.5. Synthetische Evolutionstheorie

1.5. Transspezifische Evolution der Primaten

1.5.1. Einordnung von fossilen und rezenten Hinweisen zur Evolution des Menschen

2. Ökologische Verflechtungen und nachhaltige Nutzung

2.1. Umweltfaktoren, ökologische Nische – Untersuchungen in einem Lebensraum

2.1.1. Aquatisches System – Stehende Gewässer und Aspekte des Fließgewässers

2.1.1.1. Zonierung

2.1.1.2. Eutrophie und Oligotrophie

2.1.1.3. Methoden der Bestandsaufnahme

2.1.1.4. Gewässergüte und Selbstreinigung

2.1.1.5. Anwenden des Saprobienindex (nur LK)

2.1.1.6. Erfassen physikalischer und chemischer Faktoren (Licht, Temperatur, pH-Wert) (nur LK)

2.2. Einfache Beziehungen zwischen Organismengruppen und abiotischen Habitatfaktoren

2.2.1. Angepasstheiten an Temperatur und Feuchtigkeit bei Tieren und Pflanzen

2.2.2. Toleranzbereich, physiologisches und ökologisches Optimum

2.3. Wechselbeziehungen, Populationsdynamik

2.3.1. Beziehungen zwischen Populationen: Lotka-Volterra-Regeln, Konkurrenz, Koexistenz

2.4. Verflechtungen in Lebensgemeinschaften

2.4.1. Biomasseproduktion, Trophieebenen, Energiefluss

2.4.2. Biogeochemischer Kreislauf am Beispiel des Stickstoffkreislaufs

2.5. Nachhaltige Nutzung und Erhaltung von Ökosystemen

2.5.1. Nachhaltige Bewirtschaftung (chemische Schädlingsbekämpfung, biologischer Pflanzenschutz)

3. Genetische und entwicklungsbiologische Grundlagen von Lebensprozessen

3.1. Molekulare Grundlagen der Vererbung und Entwicklungssteuerung

3.1.1. Replikation, Proteinbiosynthese bei Pro- und Eukaryonten, Mutagene und Mutationen

3.1.2. Regulation der Genaktivität am Beispiel der Prokaryonten (Operonmodell)

3.2. Aspekte der Cytogenetik mit humanbiologischem Bezug

3.2.1. Meiose, crossing over, Rekombination

3.2.2. Stammbaumanalyse und Erbgänge

3.2.3. Humangenetische Beratung

3.3. Angewandte Genetik

3.3.1. Werkzeuge und Verfahrensschritte der Gentechnik (PCR und genetischer Fingerabdruck)

3.3.2. Methoden der Bakteriengenetik: Herstellung und Isolierung von gentechnisch veränderten Bakterien (nur LK)

4. Steuerungs- und Regulationsmechanismen im Organismus

4.1. Molekulare und cytologische Grundlagen mit den Schwerpunkten

4.1.1. Bau und Funktion des Neurons

4.1.2. Erregungsentstehung, Erregungsleitung, Synapsenvorgänge einschließlich molekularer Grundlagen

4.1.3. Synaptische Verschaltung und Verrechnung