Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Toni_OM_2010 by Mind Map: Toni_OM_2010
0.0 stars - reviews range from 0 to 5

Toni_OM_2010

Links

linksammlung in verbindung online marketing

Super Agentur für Corporte Design

Wie Google funktioniert

Social Media Prisma

Swissmediatool

dertexter.ch

Newsletter Tools

iJoobi

admazing online marketing

IAB Schweiz

seitenreport.de

http://www.mediachange.ch/

PDF im Web ISSUU

Vimeo

Brightcove Video

Videoclix

BITKOM Verband

Strategie der Website

SWOT Analyse

Bücher

Social Media Relations ISBN 978-3-89864-694-9

Die Ich-Sender Das social Media-Prinzip ISBN 978-3-86980-005-9

XING-Networking im Internet ISBN 978-3-936931-55-6

Social Media Marketing ISBN 978-3-89721-969-4

Facebook, YouTube, Xing und Co. ISBN 978-3-446-41782-3

Die Provisionsgestaltung im Affiliate Marketing ISBN 978-3-17-021021-9

1. Tag Einführung

Begriffe im Marketing

Was gehört zu online Marketing

Newsletter

Facebook

Xing

Banner, Verschieden Modelle / Nachfassen, sky scrapper

YouTube

Grundverständnis der 4 Medien

Text, Textakademie, CAS Texterin

Audio, Frank Weinberg, Moby Dick

Video, Frank Weinberg, Moby Dick

Bild, Bilddatenbank

CMS Tools

Joomla! Mein liebstes Tool zum arbeiten :-)

http://www.joomla-galerien.de

http://www.joomlaverband.ch/

http://www.joomla.org/

http://extensions.joomla.org/

http://www.ijoobi.com/component/option,com_jmarket/Itemid,49/controller,product-category/eid,33/task,show/

2. Tag 20 Minuten

http://www.20min.ch/

Weiterbildung

social Media

3. Tag

Online Strategie Trend

2010 letztes Jahr für Trial/Error

livestream.net

wieder die 4 medien, facebook, twitter / text, youtube / video, myspace / audio

TOOLS

gowalla

brightkite

foursquare, restaurants

facebook

Measuring & Metrics

ganz wichtig. das ist ein muss. muss man beherschen

google analytics

facebook inside

kampagnen

Conversetionstabelle, websitebesucher > käufer, usw

kampagnen typen, kampagnen, AROSA / facebook.all-inclusive.ch

massnahmenmatrix

Advertising, display banner werbung, google adwords, online publireportagen, landingpage, microsite

Publishing, blog forum, newsletter, online magazin erstellen, white paper, web tv, social media tools

Networking, affiliate programme, social bookmarking, misterwong, delicius, B2B, B2C via Facebook

Positioning, SEO, Ranking, Web catalogues

Storytelling und digitale Markenführung

universum von möglichen inhalten zusammenstellen, behind the scene, was haben sie, was können sie bieten, spezielles

lebending muss es sein!, lebendig wird es erst wenn es authentisch ist

vom briefing bis zum go live

briefing durch den kunden was er will. zusammen mit agentur und medienagentur, konzept und strategie massnahmen, werbemittel erstellen, werbemittel finalisieren, übergabe, prototypen erstellen und testen, banner testen, usw, auf jedem portal entsprechendes werbemittel erstellen, j.j.garrett produktionsprozess

4. Tag Texten

- knackig - kurz - originell - modern - prägnant / treffend - spannend - zielgruppengerecht - Wortwahl

Dienstleistungen: als Liste darstellen

Schreiben braucht einfach Zeit

Schlechte Beispiele

zeesahn.de

ra-wanke.de

wiss.ch

tanz-zentrum.ch

An der Sprache arbeiten

Friedrich Dürrenmatt

Nicht immer alles nach DER Regel, Wenn nicht die Regel, dann aber bewusst machen!, In die Sprache eintauchen können, Niemand darf merken, dass es getextet wurde, Wörter mit _ung oder _kit ersetzen, Substantive sind Hauptwörter. Man kann nicht zig Hauptwörter auflisten., Pro Gedankengang einen Abschnitt, Pro Aussage einen Satz, Keine Vergangenheit, Satzzeichen verwenden, max 2 Komma pro Satz, Nie mehr wie 23 Wörter

Die 1. Frage: was will ich sagen?

Zielgruppe, Was will ich?, Warum?, Was?

Muss wirklich alles ins Internet?, Würdest Du den Text auch drucken in einem Prospekt?, keine Müllhalde ansammeln

Authentisch sein., nicht zu originell sein wollen, KISS Keep it stupid and simple, Kann ich es auch kürzer machen?, Infos verdichten

Begriffe verwenden die alle verstehen

Titel immer zuerst schreiben, Kann auch aus dem Text kommen., Vorteil für SEO

Vom allgemeinen immer zu speziellen und nicht umgekehrt, Das wichtigste immer zu oberst, Nur max. 3 Ebenen tief auf dem Web, 1.Titel, 2.Lead, 3.Beschreibung, Nur ganz wichtige Sachen dürfen zweimal vorkommen. Hauptaussage

80% der User überfliegen nur die Seite, Stopper einbinden, fett und oder farbig

online ist ein anderes Medium wie Papier., Immer Interaktion auslösen

AIDA, Der User muss in 8 Sekunden das wichtigste lesen

Immer aktuell sein und update aufrecht erhalten

LINK EINSTELLEN für Wiederholfunktion reset bei Augen

5. Tag Newsletter

Newsletter allgemein

Kurz halten

Nicht zu viele Bilder

Knackiger Teaser

Sachen zum Ausdrucken immer verlinken

Persönlich, schnell, günstig

Betreff:64 Zeichen!, Wichtiges zuerst

Email Marketing immer noch die No1 im Marketing

Mehr Leute nutzen Mail als Facebook

58% Mail

56% über alle SM Plattformen

dennoch lesen nur 21% den Newsletter

Software & Provider

TopSoftware die Spass macht

Das ZIEL muss festgelegt werden!

Team zusammenstellen, Texter???

Die richtigen MA finden.

Redaktionsprozess festlegen

Selber viele Newsletter abonnieren.

Abschauen und testen, Konkurenz?

Mehrwert bieten

Geburi

Rabatte

Individuelle Angebote

Vorab-Info

Termine / Erinnerungen

Aktuelle Trends

Bonussystem

Messung muss man selber machen

Kein Benschmarkt vorhanden

Linksammlung anschauen

TECHNIK

HTML Code unterscheidet sich

bei über 50% der CH User sehen die Bilder nicht, Newsletter auch verstehen, wenn keine Bilder vorhanden sind

TEXTER

Guter Text macht:, schafft vertrauen, verkauft

Immer einen Testversand machen

Schreibfehler

Links testen

Korrekte Darstellung

Text nicht zu lang

Versenden aber Richtig

Keine Reizwörter

Fixe IP

Grosse Volumina

Keine GROSSBUCHSTABEN

Adressen nie einkaufen

Grosse Volumina zeitversetzt senden

Software

Nie über Outlook, Siehe Folie

8. Tag Web 2.0

Mitreden macht Spass

Community ist ein soziales Netzwerk

Beispiele, Offline:, Tupperware, Amway, Vereine / Clubs, Events, Online, Blog, Forum, Community, 90/9/1, 90% User 9% ändern 1% Erfassen

Strategien haben

Den Weg finden um, Kunden finden, Leistungspflege, Kunden binden, Innovationen

Wahl des Führungsstil, Laisser fair, Neue Idee

Wie macht man Community Building

Das Spielplatz-Prinzip, Ein stiller Ort wirkt abweisend, Spielende Kinder ziehen mehr Kinder an

Idee & Ziele, CSR Corporate Social Responsebility

MySpace

Leaderboard 728*90

Medium Rectangle 300*250

Facebook

klick mind. 1.-

API Basis zum Programmieren, Burgerking Freundeskill

Landing Tab generieren

Gründe für Facebook

NetLog

Michel anschauen

SimplyHired

UNBEDINGT ANSCHAUEN

6. Tag Webdesign

7. Tag ArgYou

ahhhrg :-(

9. Tag online Marketing

Entwicklung

32% bis 2014 online Marktanteil

211 Mio Umsatz im 1HJ 2010 in CH

Begriffe

AdClicks, Banner oder Links anklicken

Clickrate, Wie oft wurde der Banner angeklickt

Cost per Click, Berechnung und Abrechnungsmodell

Pageimpressions, Anzahl aufrufe einer Website

Run-of-Site, Werbung erscheint nach Zufallsprinzip auf der Website

Targeting, Zielgruppe direkt ansprechen, Facebook, Plattformen wo man sich anmelden muss

TKP/CPM, Click per Tousend

Visits, Besuche einer Website, generell / mit Pause dazwischen

Unique Client, Wieviele PC sind es 7 cookies

Unique User, Wieviele User sind wirklich hinter dem Computer. Kann aber nicht gemessen werden. Nur Befragung!

Conversionsrate

GRP

online vs klassisch

Sonderformate

Layer Ad (Floating Ad), legt sich über den Inhalt

Publireportgae

In Page Werbung NEU, In Stream, Streamingumfeld, YouTube, Zatoo, Werbung, bevor ein Videoclip startet, noch 20Sekunden..., In Page, Werbefilm im Banner

Reichweite vs. Suchmaschine

In Google sucht niemand nach unbekannten Produkten, Push Marketing, Pull Marketing, Verzahnung machen, AdWords und Banner, Zugriffe erhöhen

Erfolgsfaktoren nach admazing

Werbemittel, Gesamtkommunikation, AIDA, Psychologische Werbemittel, Frauen und Männer schauen lieber Frauen an in der Werbung

Mediaplanung, Briefing, Kunde, Name der Kampagne, Zielgruppe, Kampagnen-Ziele, Werbemittel, Mediastrategie, Sprachgebiet, Budget, Laufzeit, Termin

Platzierung, Coole Platzierung suchen, TelSearch, wenn nur eine Adresse gefunden wird, Tilllate, Skyscraper, Top, Werbung in der Mitte, Werbung zum Konzext passend, Werbung vor Inhalt

Landing Page / Banner, Landing Page entscheidet über den Erfolg, Landing Page muss das Produkt gleich wiederspiegeln

Controlling / Reporting, Einblendungen, Klicks / Klickraten, Interaktionen, Wer schaut die Werbung bis am Schluss, Wie viele Personen haben meine Werbung gesehen, Wie viele Personen sind später auf meine Seite gesurft, Umwandlungsrate nach Klick, Umwandlungsrate nach View, Kosten pro Conversion

BERECHNUNG

Budget, 40000 CHF, 25 CHF TKP, = 1'6 Mio AdImpressions, -> CTR = 0.3%, 1,6Mio x 0.003 = 4800 Clicks = 8.33 CHF CPC, Conversion-Rate 2%, = 96 Bestellungen (4800x2%), =416 CHF pro Bestellung

Mediaplanung

Welches Budget haben wir

Werbebotschaft

Zielgruppe

Werbemittel

Werbeträger

Wann und wo soll geworben werden

Art der Webung, Unterbruch, fortlaufend

Aus meiner Sicht immer Targeting anstreben. Immoscout, Google, Comparis, usw.

Vorschläge

creativezone.eyeblaster.com

admazing.ch/kunden/banner

10. Tag SEO

Allgemein

Google hat es geschaft, dass alle denken, Google sei ein Browser

Traffic kommt von Suchmaschinen

Stichworte

1-10, 10. Keyword zu Beginn einer Überschrift, 4. Keywords, 1. Sicht der Suchmaschine, 3. Google Webmaster-Tool, 6.Keywords im Browsertitel, 7. Browser Titel für jede Unterseite, 2. Natürlichkeit, 5. Keyword im Titel, 8. Keyword im Domain-Namen, 9. Keyword mit H1-Überschrift, H2-H6 für weitere Überschriften

11-20, 18. Keyword im Alt-Tag, 16. Keyword fett geschrieben, 13. Keyword als Folder-Name, 11. Keyword Verwendung in den 50 bis 100 Wörter im Text, 12. Keyword als File-Name, 15. Keyword in der Subdomain, 14. Keyword Trail-Position, 17. Keyword im Filenamen von Bildern, 19. Keyword Anzahl im Text, 20. Keyword Dichte / Relevanz

21-30, 21. Länge des Textes., 22. Das wichtigste zuerst, 23. Lesbarkeit einer Website, 24. Semantische Nähe / keywords Matrix / Roter Faden, 25. Keyword in der Navigation (Link), 26. Keyword in Aufzählungen/Listen kombinieren, 27.Linktext in der Navigation (Tooltipp), 28. Keyword kursiv, 29. Keywords im Parameter SEO URL, 30. Keyword im <comment>-tag Wird nicht verwendet

31-40, 31. Meta-Tag Description ist wichtig, 32. Keyword im Meta-Tag, 33. Metatags auf der unterseite ändern, 34. Keyword in abnehmender reihenfolge, 35. Adsense auf der Website, 36. Werbung auf der Website, 38. Optimierte PDF's, 39. Frische der Website, 40. Anzahl Updates

41-50, 41. Domain Indexierung, 42. Tippfehler, 43. Gross und Kleinschreibung, 44. Einzahl und Merhrzahl beachten., 45. Bilder, Videos, Map, 46. Externe Links mit Keyword, 47. Hubs /Internet-Drehscheibe, 48. Link Themen-Relevenz (Qualität), 49. Link Popularität (Quantität), 50. Link Variation

51-60, 51. Keyword Varianz in externen Links, 52. Wachstumsrate externer Links, 53. Links von Regierungen und Universitäten. (org.; gov), 54. Verhältnis der externen Links auf die Landingpage, 55. Interne Link Popularität, 56. interne links, 57. Ausgehende Links, 58. Keyword im ausgehenden Link, 59. Google Pagerank installieren, 60. Listing DMOZ

61-70, 61. Google PageRank, 62. Auflistung in Wikipedia, 63. Nofollow-Link, 64. Domain Kommunikation ohne Link, 65. Trust-Wert, 66. Architektur der Website, 67. architektur innerhalb der website, 68. Verfügbarkeit des Webservers, 69. Ladezeit des Webservers, 70. HTML Sidemap

71-80, 71. Google Sitemaps, 72. Sprechende URL, 73. RSS Feeds der Website bei Google Blog search, 74. Feeds der Website in den google news, 75. Mengenverhältnis Code Text, 76. W3C validierter code, 77. Google Webmaster Tool, 78. Sidewiki, 79. Sidelinks, 80. Fehlerseite 404 erstellen

81-90, 81. Umleitung 301, 82. robots.txt, 83. URL Kanonisierung, 84. Page Rank Sculpting (umstritten), 85. Verwendnung von Flash möglichst eindämmen, 86. Top Level Domain, 87. Lokalität, 88. top level domains eingehender links, 89. Geo Tagging, 90. geografischer standort des webservers

91-100, 91. adresse im inhalt der website, 92. TLD-Strategie für Unternehmen in mehrere Länder, 93. Zeit seit Domain-Registrierung, 94. History der Domain-Registrierung, 95. Andere Domains beim gleichen Hoster, 96. Anfangsbonus, 97. Historische Daten, 98. History der Website, 99. Klickrate in der Ergebnisanzeige, 100. Besucherdauer

101-110, 101. Suchhäufigkeit des Brands 7 URL, 102. Reichweite (Visits, Unique, Visitors), 103. Google Analytics, 104. Alexa Rank (The web information cpompany), 105. Soziale netzwerke, 106. Bookmarks mit Links, 107. Twitter, 108. facebook, 109. xing

111-120

121-130

131-140

Neuigkeiten, Google Live Search, Ardvark Experten Site, Google Squared, Google News Timeline, InQuotes, Google Scholar, Google Suggest

SEO DONT'S, Server Downtime, Zu hohe Keywords-Dichte im Text, Zu hohe Keyword-Dichte im Titel tag, Zu langer titel tag, parametrisierte url, cloacking, google bescheissen, weisse schrift auf weissem hintergrund, 10'000 links einkaufen, links zu blacklistet websites, links zu spamwebsiten, linkfarmen, link exchange, immer die gleichen links, verlinkung mit vielen domains, link building in foren, keyword im footer, links in blogging, frames und iFrames, AJAX

11. Tag SEM

12. Tag online PR

Werbung vs. PR

Absatz vs Reputaion, Image

Kunden vs Teil-Öffentlichkeit

Produkte vs Unternehmen

Kaufverhalten vs Meinungsbildung

Direkt vs Indirekt

Steuerbar vs

$$$

Massenkommunikation

Who says what in which channel to whom with what effect / lasswell

Aus der Sicht der Firma

Firma selber redet, CEO, Company, CFO, Sprecher, Eigentümer

Sagt was..., Möglichkeit 1, Blog, eigene Website, Twitter, social Media, Wikipedia, Möglichkeit 2, PR / gekaufter Raum, Möglichkeit 3, Werbung Plakat, TV, Radio, Kino, Inserate, Messe, Event, Sponsoring

Content > Gatekeeper (Massenmedium) > Öffentlichkeit

Die drei wichtigen Fragen...

Was sagt das Web über mich?

Wie kann ich beeinflussen, was das Web über mich sagt., Negative, Faktisch richtig aber, subjektiv wertend, emotional, unerwünscht, Wahrheitsgehalt umstritten, objektiv falsch, ehrverletzend, verleumderisch, Presserat, unabhängige..., Handlungsspektrum 1, Falschinformation, Korrektur verlangen, Unerwünschter Blogeintrag, Selber durch Dritte auf den Eintrag antworten, Dialog mit dem Autor suchen, juristische Schritte sorgfälltig abwägen, Unerwünschter Eintrag auf Communityplattform, Änderung am Eintrag selber oder durch dritte vornehmen, Spielregeln der community einhalten(Quellenangabe, transparente Autorenschaft..), Handlungsspektrum 2, Veralteter Eintrag, Löschen beantragen, Alter Eintrag in Suchmaschine, Neuer Inhalt bei Suchmaschinen melden, Unerwünschter Eintrag in Suchmaschine, Kein direkter Einflussnahme möglich, Ranking bad Eintrag in Suchmaschine, Kein Einfluss möglich, überlagern der treffer durch generierung eigener inhalte und technische optimierung

Wie kommuniziere ich im Web, Liste "Das Instrument des PR-Beraters"

Monitoring Tools

ARGUS

ZMS

Google Alerts

search.twitter.com

Technorati

Slug (CH)

Das wichtigste

Ausgangslage finden, Suche / Monitoring, Benchmark, Konkurenz...

Zielsetzung, Zielgruppe, Was will ich sagen Botschaft, Absender

Strategie

Massnahme

Evaluation

13. Tag webTV

Geschichte

1996 zum erstenmal im Walstreet Journal erwähnt worden

Technologien

Silverlight, Läuft auch Plattformunabhängig, Microsoft

Flash, von Adobe

Bewegtbild

Bewegtbild am Compi, Backforward User

Bewegtbild am TV, Lean back User

Terminologie

Online Video, Artikel in Form eines Videos produziert

Onliene video Community, Youtube, myspace, weitere

VOD / Video on Demand, Content wird bestellt und bezahlt

IPTV / IP TV, klassisches TV über den klassischen Internetkanal, zattoo, bluewintv, hulu.com, wilma, nur livestream von aktuellen sendungen

WEB TV unmoderiert, wie auf 105, produziert in TV Qualität, aber unmoderiert und nur auf speziellen Plattformen eingestellt

Web TV Sparten, wie homegatetv, Zum Thema produziert, moderiert und nur auf speziellem Kanal gesendet

Event coverage, Event findet statt und es wird eine Zusammenfassung zusammengeschnitten

Unterarten, WebTV auf Fanwebseite

Web TV ist real und funktioniert

Webintegration

Woran muss ich denken, URL, Bandbreite, Web Frontend, Webintegration, Embeded, Zum Text den Film dazu stellen, Rubriziert, als WebTV in einer eigenen Rubrik, IP TV, Chanel kaufen bei Zattoo usw, Macht aber wenig sein. einer unter vielen Werber mit Chanel, Eher Chanel in einem Chanel, Pop TV oder eigene IP

Webfrontend, Flashstream, Flash Video, Full Flash Lösung analog mercedes-bent.tv

Streaming, Live-Broad-Cast, Satellitenübertragung, Via IP Kanal

FAZIT:

Wenn WebTV, dann richtig, Cross Media Strategie einhalten

Werbe-Tarife

Zattoo

MIX

http://www.redbox.ch/

nichtlustig.de

14. Tag Affiliate Marketing und digitales Marketing

Affiliate Marketing

Provisionsgestaltung, Einnahmequelle Provision, Hybride Provisionen, Staffelprovisionen, Pay-Per-Lifetime Provisionen, Mehrstufige Partnerprogramme

Kommissionsmodelle, Content Seiten / Portale, Loyalitätsprogramme, Paid Search, Search Portale

Funktionsweise Am

was ist Affiliate Marketing, Partnerschaft zwischen Handelsunternehmen (Marchant)und Vertriebspartner (Affiliate), Affiliate bekommt Provision, eigenes Netzwerk aufbauen, oder andere nutzen, commission junction, trade doubler, zanox, affilinet, opodo

Top 5, Klare Zieldefinition, Arbeite mit dem richtigen Affiliate Netzwerk, Leicht verständliches Partnerprogramm, Messen / Optimieren

Vorteile

Wichtige Punkte, Energische / aufgewecktes Affiliate, WICHTIG: Sektor Know-How, Tracking Know-How, Innovative Lösungen, Ressourcen, Es muss ein Profi sein!

10 Trends, Gutscheine Coupons Deal, Nischen, Spiele, Finanzen und Druckindustrie, Neue Themen und neue Branchen, Lifetime Netzwerk, Affiliate via sozialer Netzwerke, Netzwerke undter Druck, SEM frisst Affiliate, Professionelaisierung der Affiliate, Sterben der Postview-Trackings, kassieren nur schon beim anschauen

digitale Marketing Strategie

Herausforderungen, genau die Begriffe beschreiben! Keine Standards, Consumer = Prosumer, ungenauer Stellenbeschrieb, oft wissen sie nicht, was sie wollen oder suchen, fehlende Standards, IP-Rechtsverletzung (Bildrechte), Managementdruck (wir müssen auch), fehlendes Know-How, überteuerte Preise und viel blabla, verkürzte Lebensdauer, sinkende Klickraten, Kontrolle- Markets are Conversations

Kombination offline / online

Key Elemente Marketing Strategie, Inhaltsverzeichnis, Management Summary, max. 2 Seiten, Situations Analyse, Ist Zustand auf das Unternehmen bezogen, SWOT, stärken, schwächen, Chancen, Bedrohungen, Ein Satz pro Bereich reicht!, Brand wie wahrgenommen, Konkurenzanalyse, Zielgruppe beschreiben, Markeinschätzung, Ressourcen, Immer von Intern und Extern schauen / Selbstbild, Markt-e-forschung, online-marketwatch.com, evalueserve.com, kernwert.de, mayoris.ch, mailchimp.com, sm monitoring, hootsuite.com, socializer von metapeople, Ziele, Strategie, Pro Channel Erwartung und Ziele definieren + Impact von offline Channel, Taktik, = Schlacht // Schlacht = Krieg, dicke hinter die grossen Bäume, dünne hinter die kleinen Bäume, Kunst der Anordnung, Media Mix, Promotion, Produktplacement, OFFLINE NICHT VERGESSEN, Preise, e-Preise, Budget, Ressourcen & Kontrolle, Jede Aktivität kontrollieren, Prozesse, monatlich Quartalsmässig übergreifende auf alle Ziele, Klare KPI, das richtige Tracking definieren, Google Analytics, Omniture, Mediaplex, eTracker, Konsolidieren Optimieren Vergleichen, Budget, Spielgeld einplanen, Nicht mit dem übrigen Budget oder % vom Gesamtbetrag, eigene Budgets machen für online und online, nicht nebenbei. Keine Test. Keine Praktikanten, Auf Basis-Channel konzentrieren, FAZIT, Corporate Strategie / Marketing Strategie, Fokussieren (liebe weniger Channel, dafür richtig)

15. Tag Mobile Marketing