Online Mind Mapping and Brainstorming

Create your own awesome maps

Online Mind Mapping and Brainstorming

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account? Log In

Kindergeburtstagsspiele by Mind Map: Kindergeburtstagsspiele
0.0 stars - reviews range from 0 to 5

Kindergeburtstagsspiele

Schatzsuche/Schnitzeljagt

ANPASSEN: Beispiel:Für die etwas älteren Kids hier unsere Waldrally! Kinder in 2 Gruppen einteilen rote und gelbe Gruppe Zettel drucken, in etwa wie folgt: Folgt den Pfeilen auf dem Boden  Sammelt die Stoffstreifen in eurer Gruppenfarbe ein. Sie hängen links und rechts des Weges. Es sollten 20 werden, bei weniger, gibt es Abzug. Sammelt unterwegs: 1. fünfzig Kienäpfel 2. drei Federn 3. Blätter von 5 Bäumen und nennt die Namen der Bäume 4. Samen, der vom Wind getragen wird 5. etwas Spitzes 6. etwas Weiches 7. ein Krabbeltier 8. etwas, was ein Geräusch macht 9. ein glückliches Lächeln 10. drei Abfallstücke, von Menschen hinterlassen 11. etwas Rundes 12. etwas Weißes, Blaues, Rotes, Gelbes aus der Natur 13. drei verschiedene Samen 14. etwas vollkomen Gerades 15. etwas, was für die Natur wichtig ist...

Blind anziehen

Dieses Spiel ist ein lustiger Verkleidungsspass. Es wird ein grosser Wäschekorb mit möglichst vielen unterschiedlichen Kleidungsstücken bereit gestellt: Jacken, Pullover, Mützen, Schals, Unterhemden usw. Besonders lustig wird es, wenn die Kleider viel zu gross für die Kinder sind. Einem Spieler werden nun die Augen verbunden. Er nimmt sich ein Kleidungsstück aus dem Wäschekorb und versucht, zu ertasten, was er sich herausgefischt hat. Dann zieht er sich es über. Auch für die Kinder, die zuschauen, ist dieses Spiel ein Riesenspass!

Memo

Memo-Spiel\ Hier werden Gegenstände auf dem Boden/Tisch ausgelegt, die Kinder müssen dann kurz raus und die Erwachsenen nehmen ein bis drei Gegenstände von der Spielfläche. Ziel ist es, das die Kinder sich an die entwendeten Gegenstände erinnern.

Pfänderspiel

Schokolade essen

MATERIAL\ 1 Tafel Schokolade\ 1 Würfel\ 2 Handschuhe\ 1 Schal\ 1 Mütze Messer und Gabel\ REGELN\ Die Teilnehmer sitzen auf dem Boden oder an einen Tisch. In der Mitte liegen Handschuhe, Mütze, Schal, Schokolade, Messer und Gabel. Es wird reihum gewürfelt. Wer eine Sechs würfelt, zeiht sich sich so schnell wie möglich Hanschuhe, Mütze und Schal an und darf nun mit Messer und Gabel die Schokolade essen. Währenddessen würfeln die anderen Spieler weiter. Bekommt einer eine Sechs, muss der Schokoladenesser Mütze, Schal und Handschuhe ausziehen und an ihn weitergeben. Jetzt darf der neue Schokoladenesser versuchen, mit Messer und Gabel so viel Schokolade wie möglich zu essen. Ziel des Spiels ist es, so viel Schokolade wie möglich zu essen.

Stopptanz

Bei diesem Spiel geht es um Reaktion und Körperbeherrschung. Sobald die Musik anfängt zu spielen, dürfen alle Kinder tanzen. Am besten ist hier ein etwas größerer Raum mit Freifläche geeignet.  Eine erwachsene Person drückt nach einer Zeit die Pausetaste und alle Kinder müssen ganz still stehen bleiben, egal in welcher Position sie sich gerade befinden. Sie dürfen sich so lange nicht bewegen, bis die Musik wieder angeht.  Hat ein Kind gewackelt oder ist gar umgefallen, so scheidet dieses aus dem Spiel aus. Das Spiel geht so lange bis ein Kind übrig ist - der Sieger.  Ein Spielspaß für Groß und Klein mit viel Bewegung.

Huttanz

Bei dem Partyspiel Huttanz benötigt man einen Hut und etwas Musik.\ Die Teilnehmer des Spieles verteilen sich im Raum. Einer der Gäste bekommt einen Hut aufgesetzt. Jetzt beginnt die Musik zu spielen. Nun muss der Träger des Hutes diesen einem anderen Teilnehmer auf den Kopf setzen, dieser dann wieder einem anderen, ... u.s.w.  Wenn die Musik aufhört zu spielen, dann scheidet der Teilnehmer aus, der den Hut berüht!!\ Dies können auch 2 Teilnehmer sein. Das Partyspiel kann dann solange gespielt werden, bis es einen Gewinner gibt.

Limbo

Der Limbo ist ein Tanz, der seinen Ursprung auf den Westindischen Inseln hat. Er wurde traditionell eine Woche nach einem Begräbnis getanzt. Eine Worterklärung geht vom jamaikanischen Englisch aus: limbo für Englisch limber „biegsam, geschmeidig“.[1][2] Historische Wurzeln könnten in der Erinnerung an die Überfahrt in den sehr flachen Laderäumen der Schiffe für den Sklaventransport liegen.[3] Der Limbo ist beliebter Spaßtanz und Partyelement auf der ganzen Welt. Ziel des Tanzes ist es, zu karibischen Rhythmen und mit nach hinten gebeugtem Rücken unter einer waagrechten Stange durchzutanzen, ohne diese zu berühren. Um die Schwierigkeit zu erhöhen, wird die Stange nach und nach immer tiefer angebracht oder gehalten. Den Weltrekord mit 16,5 cm hält seit 1987 Marlene Simons.

Blinzelspiel

Für jedes Kind wird ein Zettel vorbereitet, bis auf einen sind alle leer. Auf dem Einen ist ein Zeichen. (Egal welches)  Die Kinder dürfen ihre Zettel untereinander nicht zeigen. Das Kind mit dem Zeichen muß von den anderen herausgefunden werden, aber wird ein Mitspieler vom gezeichneten angeblinselt, muß sich dieser fallen lassen und liegen bleiben. Hierzu können die Kinder im Kreis stehen, oder sich langsam durch den Raum bewegen. Der Gezeichnete versucht sein Geheimnis so lange wie möglich zu verbergen.

Luftballons treiben

Jedes Kind bekommt einen Stock (entsprechend seiner Größe :)) und einen aufgeblasenen Luftballon. Ziel ist es nun, den Luftballon mit Hilfe des Stocks über eine festgelegte Strecke (ca. 5m-10m) zu bugsieren. Es darf nur der Stock benutzt werden, keine Füße oder Hände!   Gewonnen hat, wessen Luftballon die Ziellinie als erstes erreicht hat.

Ballon über die Schnur

wie beim volleyball - nur sitzend

Reise nach Jerusalem

Man ordnet Stühle im Kreis an, und zwar einen Stuhl weniger als Teilnehmer. Diese stellen sich ebenfalls im Kreis auf. Sobald der Spielleiter die Musik ertönen lässt, müssen sich alle im Kreis um die Stühle bewegen. Der Spielleiter stoppt die Musik zu einem willkürlichen Zeitpunkt; dann muss jeder Teilnehmer versuchen, sich möglichst schnell auf einen freien Stuhl zu setzen; es bleibt am Schluss immer ein Teilnehmer stehen und scheidet aus. Nun wird ein Stuhl entfernt und die verbliebenen Teilnehmer ermitteln wieder durch das musikgesteuerte Laufen und Stoppen einen weiteren Verlierer. Das Spiel wird solange wiederholt, bis in der letzten Runde nur noch ein Stuhl und zwei Teilnehmer übrig sind; wer diese gewinnt, ist der Gewinner des gesamten Spiels.

Armer schwarzer Kater

Armer schwarzer Kater ist ein Spiel für Kinder ab etwa fünf Jahren. Dabei sollte vorzugsweise in Gruppen ab 10 Leuten gespielt werden. Alle Spieler sitzen in einem Kreis. Zu Beginn des Spiels wird ein Spieler ausgewählt, der den Kater darstellt. Dieser krabbelt auf allen Vieren zu einer Person und maunzt diese an, um sie auszuwählen. Die Aufgabe des Auserwählten ist ziemlich einfach: Er muss lediglich den Kater streicheln (Wange, Kopf, Rücken) und drei mal „Armer schwarzer Kater“ sagen, ohne dabei zu lachen. Der Kater muss also versuchen, den ausgewählten Spieler mittels Grimassen, fauchen, miauen oder lustige Bewegungen zum Lachen zu bringen. Dabei muss er jedoch auf dem Boden bleiben und darf nicht reden. Ebenfalls ist es dem Kater untersagt, den Auserwählten zu kitzeln. Alle anderen Spieler dürfen sich gern über den Kater amüsieren, ohne Gefahr zu laufen, dass etwas passiert. Schafft es der Kater nicht, muss er einen neuen Spieler auswählen und es bei ihm erneut versuchen. Schafft er es allerdings bei drei Personen nicht, darf der Kater von allen anderen Mitspielern durchgekitzelt werden. Bringt der Kater einen ausgewählten Spieler aber zum Lachen, oder der Auserwählte kann "Armer schwarzer Kater" (wegen des unterdrückten Lachens) nicht klar aussprechen, so wird dieser zum neuen Kater und wird von den anderen durchgekitzelt, bevor er sich auf den Weg macht, um den nächsten zum Lachen zu bringen.

Mumie einwickeln

Jedes Kind darf sich einen Partner aussuchen. Dann wird ausgemacht, wer von beiden die Mumie ist und wer Klopapier wickeln darf. Natürlich können auch zwei Teams gebildet werden, die je eine \"Mumie\" einwickeln.  Das Kind, das die Mumie spielt, muss sich hinstellen und möglichst still stehen bleiben, während die anderen Kinder es mit Toilettenpapier umwickeln. Welches Team die Mumie zuerst komplett eingewickelt hat, hat gewonnen. Natürlich kann ausgemacht werden, dass Augen und Mund/Nase frei bleiben sollen. Das ist vor allem bei kleineren Kindern wichtig, da es sein kann, dass sie Angst bekommen, wenn der ganze Kopf eingewickelt ist und sie nichts mehr sehen.  Man kann auch aus dem \"Entwickeln\" ein Spiel machen: Welches Team befreit zuerst die Mumie?  Anschließend kann mit den Toilettenpapierresten etwas gebastelt werden (z. B. Pappmachè), die Kinder können \"Schnee\" spielen, es also in die Luft werfen oder alles in einer großen Kiste sammeln und neben die Toilette stellen.