Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der ev. Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der ev. Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber by Mind Map: Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der ev. Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber

1. IST-Zustand

1.1. ZDF

1.1.1. 150 Kinder leben in Oberbieber ohne Mitspracherechte

1.1.2. es existiert kein Gremium, das als Sprachrohr für die Kinder fungiert

1.2. Knackpunkte

1.2.1. Mitgestaltung für Kinder nicht möglich

1.2.2. Kein Wissen über den Bedarf der Kinder

1.3. Was passiert, wenn nichts passiert?

1.3.1. das Angebot der Jugendhilfe geht an den Bedürfnissen vorbei

1.3.2. Jugendkriminalität steigt

1.3.3. schlechetere Belegung aufgrund von schlechter Bedarfsorientierung

1.3.4. Jugendhilfefälle steigen

1.3.5. Träger wird weniger belegt

2. Soll-Konzept/ZIELE

2.1. Installation eines Kinder- und Jugendhilfegremiums

2.2. Bedarfsanalyse

2.3. bedarfsgerechte Angebote

2.4. Vernetzung bestehender Angebote

2.5. Vernetzung unter den Kindern und Jugendlichen

2.6. Aktivierung der Jugendlichen zur Entwicklung eines Gemeinschaftsgefühls

3. MASSNAHMEN

3.1. Maßnahme

3.1.1. WAS

3.1.2. WER

3.1.3. BIS WANN

3.1.4. KONTROLLE

3.2. Maßnahme

3.2.1. WAS

3.2.2. WER

3.2.3. BIS WANN

3.2.4. KONTROLLE

3.3. Maßnahme

3.3.1. WAS

3.3.2. WER

3.3.3. BIS WANN

3.4. Maßnahme

3.4.1. WAS

3.4.2. WER

3.4.3. BIS WANN

3.4.4. KONTROLLE

3.5. Maßnahme

3.5.1. WAS

3.5.2. WER

3.5.3. BIS WANN

3.5.4. KONTROLLE

3.6. Maßnahme

3.6.1. WAS

3.6.2. WER

3.6.3. BIS WANN

3.6.4. KONTROLLE

3.7. Maßnahme

3.7.1. WAS

3.7.2. WER

3.7.3. BIS WANN

3.7.4. KONTROLLE

3.8. Maßnahme

3.8.1. WAS

3.8.2. WER

3.8.3. BIS WANN

3.8.4. KONTROLLE

3.9. Maßnahme

3.9.1. WAS

3.9.2. WER

3.9.3. BIS WANN

3.9.4. KONTROLLE

3.10. Maßnahme

3.10.1. WAS

3.10.2. WER

3.10.3. KONTROLLE

3.10.4. KONTROLLE

4. Dokumente

4.1. Referenzen

4.2. Protokolle

5. Neue Idee