ERHEBUNGSMETHODEN der PRIMÄRFORSCHUNG

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
ERHEBUNGSMETHODEN der PRIMÄRFORSCHUNG by Mind Map: ERHEBUNGSMETHODEN der PRIMÄRFORSCHUNG

1. KLASSIKER

1.1. FELDBEOBACHTUNG

1.1.1. reale Bedingungen

1.1.2. voll-biotisches-Verfahren

1.1.3. METHODEN

1.1.3.1. Wettbewerbsbeobachtung

1.1.3.2. Verkaufsverhalten v. Verkäufern

1.1.3.2.1. Mystery-Shopping

1.1.3.3. Kundenlaufstudie

1.2. LABORBEOBACHTUNG

1.2.1. quasi-biotische-Situation

1.2.2. nicht durchschaubare Situation

1.2.3. offene Versuchssituation

1.2.4. METHODEN

1.2.4.1. Beobachtung v. LESEVERHALTEN v. Werbung

1.2.4.2. Blickrichtungsverfahren

1.2.4.3. Handhabungstests

1.2.4.4. Hautwiderstandsmessung

2. BEFRAGUNG

2.1. QUANTitativ

2.1.1. Produkttetest

2.1.2. Zielgruppe

2.2. QUALitativ

2.2.1. Tiefeninterview

2.2.2. Gruppendiskussion

2.2.3. kreative Marktforschung

2.2.4. Motivforschung

3. OMNIBUSBEFRAGUNG

3.1. Mehrthemenbefragung

3.2. Kostenteilung d. teilnehmenden Unternehmen

3.3. verschiedenen Branchen

3.4. Themen-Mix

3.5. regelmäßige Befragung

4. ARTEN d. BEFRAGUNG

4.1. SCHRIFTLICH

4.1.1. Fragebogen

4.1.2. Interview

4.1.3. VORTEILE

4.1.3.1. geringe Kosten

4.1.3.2. ortsunabhängig

4.1.4. NACHTEILE

4.1.4.1. schlechte Ausschöpfungsrate

4.1.4.2. schlechte Rücklaufquote

4.2. MÜNDLICH

4.2.1. VORTEILE

4.2.1.1. umfangreicher

4.2.1.2. hohe Repräsentanz

4.2.2. NACHTEILE

4.2.2.1. hohe Kosten

4.2.2.2. lange Dauer

4.2.2.3. Einfluss des Interviewers

4.2.3. Fragebogen

4.2.4. Interview

4.3. TELEFONISCH

4.3.1. VORTEILE

4.3.1.1. günstig

4.3.1.2. schnell

4.3.2. NACHTEILE

4.3.2.1. Ablehnung

4.3.2.2. Begrenzung der Fragen

4.4. INTERNET

4.4.1. VORTEILE

4.4.1.1. schnell druchzuführen

4.4.1.2. geringe Kosten

4.4.2. NACHTEILE

4.4.2.1. vorzeitiger Abruch durch Nutzer

4.4.2.2. kein Bezug zur Person

4.4.2.3. kein sozialer Zwang