Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Das Arbeitsblatt im Unterricht by Mind Map: Das Arbeitsblatt im
Unterricht
4.5 stars - 2 reviews range from 0 to 5

Das Arbeitsblatt im Unterricht

Startseite-Unterrichtsplanung

Didaktik

Motivierungsfunktion

Arbeitsblätter enthalten eine inhaltliche Anforderung, deren Bewältigung für den Schüler eine Bestätigung des eigenen Könnens darstellt; Bestätigungen des eigenen Erfolgs sind ein wesentlicher Beweggrund, um das Lernen anzuspornen.

Aktivierungsfunktion

Arbeitsblätter fordern zu ihrer Bearbeitung gezielt die Aktivität des Schülers heraus, wobei ihr Vorteil darin liegt, dass jeder einzelne Schüler aktiviert wird, sich mit dem Unterrichtsinhalt auseinander zu setzen. Diese Selbsttätigkeit kann durch den jeweiligen Aufgabencharakter produktiv aber auch reproduktiv (Auffassen und Wiedergeben) gestaltet werden.

Leistungsgewöhnungsfunktion

Die Schüler lernen, überschaubare Aufgaben mit entsprechenden Hilfsmitteln zu lösen. Die Gewöhnung an Leistungsanforderungen ist beispielsweise für Klassenarbeiten und zunehmend komplexer werdende berufliche Aufgaben und Tätigkeiten unerlässlich.

Arbeitsblätter mit Aufgabenstellung

lnformationsblatt

Merkblatt

Anschauungs- und Motivationsblatt

Arbeitsblätter ohne Aufgabenstellung

Erarbeitungsblatt

Übungs- und Anwendungsblatt

Lernkontrollblatt

Kriterien für ein gutes Arbeitsblatt

Arbeitsblätter müssen eindeutig zu identifizieren sein.

Arbeitsblätter müssen ästhetisch ansprechend gestaltet sein.

Viele Wahrnehmungsformen der Schüler ansprechen.

Der Arbeitsauftrag ist gleichsam der Kern des Arbeitsblattes.

Die Arbeitsaufgabe, zwei Elemente: ein Eingangsstatement, das das Problemfeld eingrenzt und eine Denkorientierung gibt, und den Auftrag, der genau beschreibt, was der Schüler tun soll

Die Arbeitsanweisung, enthält darüber hinaus: Lernhilfen, Untergliederung des Auftrags in einzelne Arbeitsschritte und Hinweise auf Problemstellen. Lösungshilfen sind ggf. bei beiden Arten von Arbeitsaufträgen möglich.

Arbeitsblätter sind meist aus einer oder mehreren Arbeitseinheiten aufgebaut, Informationsquelle, Arbeitsauftrag zur Initiierung und Lenkung von Wahrnehmung und Denkstrategien., Lösungshilfen als Erfolgsverstärker zur Unterstützung der selbständigen Lösungsversuche., Lernkontrolle als Eigenkontrolle

Quelle:

Volker Brettschneider