Entwicklung der Bedürfnisse

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Entwicklung der Bedürfnisse by Mind Map: Entwicklung der Bedürfnisse

1. Hobmair, Herrmann ( 2013,Hrsg.): Psychologie.5.Auflage,Köln: Bildungsvertrag E.W.S.

2. Förderung der Entwicklung:

2.1. Eltern/ Erzieher müssen die physiologischen Bedürfnisse v.a bei Kleinkindern befriedigen, damit sie sich gesund entwickeln

2.1.1. zu vermeiden ist eine exzessive Befriedigung der Bedürfnisse!!

2.2. Kind muss allerdings lernen, dass die Befriedigung seiner Bedürfnisse nicht zu jeder Zeit wahrgenommen werden kann und manchmal aufgeschoben werden muss

2.2.1. Kind muss lernen, dass die Befriedigung ihrer Bedürfnisse NICHT über dem Wohl anderer steht!

3. Störungen in der Entwicklung

3.1. - gibt es keine Befriedigung der primären Bedürfnisse, entsteht eine Blockade der darauf folgenden Bedürfnisse.

3.2. - werden die Bedürfnisse allerdings exzessiv befriedigt, kann es auch zu Störungen in ihrer Entwicklung kommen, da das Kind nicht zur Nächsten Stufe vordringen kann/will. z.B bei einer überbehütenden Erziehung.

4. höhere Stufe der Entwicklung: Liebe und Sexualität verschmelzen miteinander und dienen nicht mehr nur der Lustfunktion

4.1. humane Sichtweise: Sexualität kann nicht losgelöst von der Gesamtperson betrachtet werden

4.2. Maslow: im Leben eines gesunden Menschen verschmelzen Sexualität und Liebe und dienen nicht nur der Befriedigung seiner Selbst.

5. Abraham Harold Maslow: Präsident der American Psychological Association

5.1. Motivationsforscher, der anhand von Affen erkannte, dass manche Bedürfnisse eine dringendere Notwenigkeit haben als andere. Dadurch entstand die sog. Bedürfnispyramide

5.2. menschliche Bedürnisse liegen in einer Hierarchie vor: "Bedürfnishierarchie"

5.2.1. 1.physiologische Bedürfnisse: diese behalten über das gesamte Leben ihre Bedeutung bei

5.2.2. 2.Bedürnisse nach Sicherheit: diese sind schon im Säuglingsalter beobachtbar und spielen weiterhin eine mehr oder weniger große Rolle z.B Wünsch nach einer festen Arbeitsstelle, Ordnung und/oder Stabilität

5.2.3. 3.Bedürfnisse nach Zuwendung: diese meinen den Wunsch nach Beziehungen zu anderen Menschen, da v.a Kinder ohne Zuwendung in ihrer eigenen Entwicklung stark zurückbleiben. Dazu zählen die Liebe, Geborgenheit, Kontakt und Akzeptanz.

5.2.4. 4. Bedürfnisse nach Anerkennung: dazu zählen vorallen die Wünsche nach Selbstwert, Erfolg, Leistung und Macht und der Wunsch nach Bestätigung.

5.2.5. 5. Bedürfnis nach Selbstverwirklichung: das sog. menschliche Verlangen nach Selbsterfüllung, das allerdings laut Maslow nur bei den älteren Menschen vorzufinden ist.

5.3. Prinzip der prepotency

5.4. "tiefer liegende" Bedürfnisse sind grundlegend für die "höheren" Bedürfnisse, da diese sich erst bilden wenn die "tiefer liegenden" Bedürfnisse befriedigt sind.

5.4.1. Das jeweils hierarchisch niedrigste( noch nicht befriedigte) Bedürfnis ist das Stärkste.

6. Entwicklungsverlauf:

6.1. primäre Bedürfnisse: =angeboren/physiologisch

6.2. - dient nur zur Selbsterhaltung des Menschen z.B Hunger, Durst,Sauerstoff, Sexualität und Schlaf

6.3. sekundäre Bedürfnisse:=selbsterlernte Bedürfnisse im Laufe des Lebens

6.4. - mithilfe von Lerntheorien lassen sich die Bedürfnisse wie beispielsweise der Wunsch nach Geltung, Macht, Besitz und Geld erklären

6.5. primäre und sekundäre Bedürfnisse sind oft voneinander abhängig

7. Bedürfnis: physischer oder psychischer Mangelzustand

7.1. Bedarf nach Essen,Trinken,Liebe und Zuwendung