Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Web 2.0 im Unterricht by Mind Map: Web 2.0 im Unterricht
0.0 stars - reviews range from 0 to 5

Web 2.0 im Unterricht

Web 2.0 Dienste

Der Begriff Web 2.0 bezieht sich neben spezifischen Technologien oder Innovationen wie Cloud Computing primär auf eine veränderte Nutzung und Wahrnehmung des Internets. Die Benutzer erstellen, bearbeiten und verteilen Inhalte in quantitativ und qualitativ entscheidendem Maße selbst, unterstützt von interaktiven Anwendungen.

Wikipedia/Wikis (wikispaces.com)

Blogs/Vlogs/Podcasts (wordpress.com)

Picture Share (flickr.com)

Creative Commons-Lizenz

Copyright

Microblogs (twitter.com)

Social Networks (facebook, studiVZ,...)

social bookmarks (del.icio.us)

etherpads/public documents (typewith.me)

Mindmaps (mindmeister.com)

Präsentationen (prezi.com)

Quizzes (askquiz.com)

surveymonkey.com...

Gründe für den Einsatz im Unterricht

Lebenswelt der Schüler

Zukunftsorientierung der Unterrichtsmethoden

Hohe Schüleraktivität durch Abgabe von Verantwortung

Möglichkeiten zum handelnden Lernen

Produkt-/Outputorientierung

Beitrag zur Methodenvielfalt

Entinstitutionalisierung schulischer Prozesse

App

Verbesserte technische Möglichkeiten (Ausstattung, Smartboards, WLAN...)

weitere legitime Begründungen...

Beispiele aus meiner Praxis

Podcasting im Englischunterricht einer Berufsschulklasse für IT-Kaufleute zum Thema Web 2.0 bzw. IT

Etherpad zur Vorbereitung auf die Klassenarbeit in Wirtschaftslehre einer 11-ten Klasse am Beruflichen Gymnasium

Hemmschwellen

für Lehrer

Scheu vor der Technik

Die große Unbekannte: "Internet"

Kennen die Dienste nicht

Ideen zum Unterrichtseinsatz fehlen

Kontrollverlust?

für Schüler

ggf. Überforderung (eher methodisch oder inhaltlich, selten technisch)

institutionell

Ausstattung (Internetzugang, PC-Räume, Beamer), Aber: Arbeit von zu Hause mgl.

Accounts, Zugänge, Logins, Registrierung, Generation Facebook, ggf. Schulaccount

Forderungen für den Unterricht

Einsicht und Akzeptanz, dass die Arbeit mit dem Web 2.0 hohen Lebens- und Berufsweltbezug hat

Abschied vom allwissenden Lehrer und Mut zum gemeinsamen Erarbeiten

Web 2.0 als Beitrag zu mehr Methodenvielfalt einsetzen, jedoch nicht zum Selbstzweck werden lassen

Scheu ablegen und Möglichkeiten ausprobieren, kombinieren, nutzen

Abkehr vom informationssuchenden (Recherche) zum informationsverarbeitenden Unterricht

Aktiv und gemeinsam handelnden Unterricht planen und Web 2.0 gestützt umsetzen

Wer ich bin

Benjamin Baumann

Referendariat im April 2011 beendet

Englisch und WL

H7 - Schule für Wirtschaft und IT (CityNord)

Linktipp

lernenheute.wikispaces.com

Hausarbeit? LP? Vortrag? Module!

http://www.mindmeister.com/maps/show/95816663