M&A Transaktionsstrukturen

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
M&A Transaktionsstrukturen by Mind Map: M&A Transaktionsstrukturen

1. Assets

1.1. Materielle und immaterielle Vermögensgegenstände

2. Acquistions = Einzelrechtsnachfolge

2.1. Unternehmenskauf

2.1.1. Asset Deal

2.1.1.1. Unmittelbarer Erwerb des Unternehmens durch Erwerb der Assets vom Unternehmensträger

2.1.1.1.1. Bewegliche Sachen

2.1.1.1.2. Immobilien

2.1.1.1.3. Forderungen

2.1.1.1.4. Sonstige Rechte (zB IP)

2.1.1.1.5. Verträge

2.1.1.2. Vielzahl an Vermögensgegenständen zu übertragen

2.1.2. Share Deal

2.1.2.1. Mittelbarer Erwerb des Unternehmens durch Erwerb mindestens der Kontrollmehrheit der Gesellschaftsanteile des Unternehmensträgers von den Gesellschaftern

2.1.2.1.1. Gesellschaftsanteile

2.1.3. Vor- und Nachteile

2.1.3.1. Asset Deal ist komplizierter

2.1.3.1.1. Zustimmung der Vertragspartner erforderlich

2.1.3.2. Asset Deal ermöglicht klare Risikoverteilung

2.1.3.2.1. Erwerb nur der gewünschten Vermögensgegenstände

2.1.3.2.2. Kein Erwerb von unbekannten Verbindlichkeiten

2.1.3.3. Asset Deal erlaubt planmäßige steuerliche Abschreibungen auf erworbene Vermögensgegenstände

2.1.3.4. Share Deal ist einfacher

2.1.3.4.1. Übertragung nur von Gesellschaftsanteilen

2.1.3.5. Share Deal ist risikobehafteter

2.1.3.5.1. Erwerb des Unternehmensträgers mit Altverbindlichkeiten

2.1.3.6. Share Deal erlaubt keine planmäßigen Abschreibungen: Check § 7 I EStG, § 246 I 4 HGB

3. Mergers = Gesamtrechtsnachfolge

3.1. Verschmelzung

3.2. Spaltung

4. Grundbegriffe

4.1. Unternehmen

4.1.1. Gesamtheit aller materiellen und immateriellen Vermögensgegenstände ("Assets"), die zu einem wirtschaftlichen Zweck zusammengefasst sind

4.2. Unternehmensträger

4.2.1. Inhaber ("Eigentümer") des Unternehmens

4.2.1.1. Unternehmer

4.2.1.2. Kaufmann

4.2.1.3. Personengesellschaft

4.2.1.4. Kapitalgesellschaft

4.3. Shares

4.3.1. Alle oder einzelne Gesellschaftsanteile am Unternehmensträger