Gruppe 9: Synthesis Empathy Map, Persona, POV

Solve your problems or get new ideas with basic brainstorming

Kom i Gang. Det er Gratis
eller tilmeld med din email adresse
Rocket clouds
Gruppe 9: Synthesis Empathy Map, Persona, POV af Mind Map: Gruppe 9: Synthesis Empathy Map, Persona, POV

1. Synthesize your findings (10 Min.)

1.1. Needs

1.1.1. Challenges they faced (negative Emotions, Situations, Risks, ...)

1.1.1.1. OTC Stocktrading (Handel ohne Börsengebühren) hat oft nicht ausreichendes/gewünschtes Volumen

1.1.2. Motivations they have (positive Emotions, Situations, Experiences, ...)

1.1.3. Physical

1.1.3.1. gleicher Ansprechpartner bei der Bank

1.1.4. Emotional - gestörtes Vertrauen ggü Bänkern

1.1.5. Economical

1.1.5.1. Gebührenfreies Geldabheben; keine hohen Kontoführungsgebühren

1.1.6. Functional

1.1.6.1. Auslandseinsatz, "Live" Überblick über Kontobewegungen

1.2. Surprises

1.2.1. Kein Vertrauen in Banken (naja, keine wirkliche Überraschung^^)

1.3. Contradictions: Kunde will keine Werbung. hat stattdesen aber hohen Suchaufwand um Finanzprodukte zu finden

1.4. Similarities: alle Kunden ähnlich, Sie gehen nicht gerne in Banken, halten sich nicht gerne dort auf, nicht immer Vertrauen zu Beratern und Produkten

1.5. Central Insights (infer: 'I wonder if this means ...' Die ganze Branche muss sich wandeln? Kundenfreundlicher werden, weg von dem Image: die unnahbare Bank", "die da oben"

2. Fictional Persona (20 Min.)

2.1. Name, Age & Occupation, Family - Daniel Neuhaus, 28, Administrator, single

2.2. Personality - extro

2.3. Selbstverwirklichung, keine Lust auf unnötig komplizierte Vorgänge - Feelings & Motivations

2.4. Absolutely loves - Travelling, Skifahren, Bargeldlos zahlen, Easy Usability

2.5. Hates - Overcrowded places, Werbung im Briefkasten und im Mailfach

2.6. This person inspires him / her: Steve Jobs: Simplicity, Usability, Funcionality

2.7. Slogan: Carpe diem ;)

2.8. Favourite Song - Eric Sneo/Cosmic Dance

2.9. Central Needs - Familie und Freunde, Job der Spaß macht, Work/Life Balance

2.10. Goals - Beeing independent

2.11. Wishes

2.12. Picture (drawn, photo, ...)

2.13. It would be game-changing for him / her to ... Finde eine Bank, die seinen Bedürfnissen entspricht

3. Point of View Statement (10 Min.)

3.1. THE real problem of our persona (based on central need & insight, what is meaningful for persona)

3.2. Daniel, 28, gut verdienender Administrator, extrovertiert und modern,

3.3. Ziel: Bank die nicht Kunden mit Werbung bombardiert - Kunde geht bei Bedarf auf die Bank zu

3.4. Insight: Onlne Banking selbst ist gut, jedoch wird gerade bei Finanzanlagen eine persönlich Beratung gewünscht

3.5. in a world where Nullzinsploitik gefahren wird; Banken als "Verbrecher" zählen und Kapitalismus vorherrscht sinkt das Vertrauen

3.6. The final POV Statement in one sentence: eine Bank der Zukunft, die einen nicht mit Werbung nervt, sondern auf die man zugeht. Die Expertise und Nähe vermittelt.

3.6.1. Wie könnten wir Daniel helfen...

3.6.1.1. ... sich seine Wunschbank selber zu basteln?

3.6.1.2. ... sein optimales Bankenkonzept zu erstellen?

3.6.1.3. ... Banken nicht mehr als Verbrecher zu sehen?

3.6.1.3.1. Arbeitet einen Tag im Kundenservice

4. Key Interview Findings (10 Min.)

4.1. Interview 1 [Norbert]

4.1.1. 1. Do

4.1.1.1. Heavy user: Verschiedene Konten, nutzt verschiedene Banken für verschiedene Anliegen

4.1.1.1.1. Wieso? Welche? Was heißt das für die Bank?

4.1.2. 2. Say

4.1.2.1. Wünscht sich in Ruhe gelassen zu werden und sieht nicht ein Gebühren zu bezahlen

4.1.2.1.1. Wieso will er in Ruhe gelassen werden? Und warum keine Gebühren zahlen?

4.1.3. 3. Think (infer)

4.1.3.1. Besserer Überblick über Transaktionen, Ausgaben, Einnnahmen wäre wünschenswert

4.1.3.1.1. Was bringt im das, weshalb sollte das die Bank für ihn machen?

4.1.4. 4. Feel (infer)

4.1.4.1. Traut keiner Bank und glaubt nicht an die "eierlegende Wollmilchsau" - sieht Grund zur Spezialisierung auf Bankingbereiche

4.2. Interview 2 [insert name]

4.2.1. 1. Do

4.2.1.1. Hat mehrere Konten, für verschiedene Situationen (z B. 1. Konto ermöglicht einen direkten Ansprechpartner zu haben und 2. Konto ermöglicht Geld im Ausland am Automaten gebührenfrei abzuheben)

4.2.2. 2. Say

4.2.2.1. Wünscht sich 1. ein Konto für alle Fälle 2. schnelle Bearbeitungszeiten von Anfragen

4.2.2.1.1. Wie sieht das für alle Fälle aus? Warum schnelle bearbeitungszeit? was würde er mit der gewonnenen Zeit anfangen?

4.2.3. 3. Think (infer)

4.2.3.1. ein Konto, dass sienen Ansprüchen genügt, wäre möglich

4.2.3.1.1. Inwiefern?

4.2.4. 4. Feel (infer)

4.2.4.1. die Bank erfüllt nicht immer seine Ansprüche

4.2.4.1.1. Wieso?

4.3. Interview 3 [Viktoriya]

4.3.1. 1. Do - interact more with the participants, so that everyone can share their opinion for the work of others, which is important for the group's success.

4.3.2. 2. Say -  online project development sounds easier than face to face project, but its not. It requires even more discipline and taking others into consideration.

4.3.3. 3. Think - knowing how to cooperate with other people without personal contact could be and is great experience

4.3.4. 4. Feel (nervous, excited, experienced)

4.4. Interview 4 [Alexander]

4.4.1. 1. Do -  try to cooperate more with other participants and  do some of the assignments together; be a team player, follow the steps of the assignments and take responsibility

4.4.2. 2. Say - online projects usually take less time and lead to better results

4.4.3. 3. Think - it would be more difficult to cooperate together with others online - indeed -  a lot easier to follow every step of the work process, to plan every assignment or to share/discuss new ideas

4.4.4. 4. Feel (confident about the quality of the work)

4.5. Interview 5 [Kathleen]

4.5.1. 1. Do: Person hat ebenfalls mehrere Konten und nutzt jeweils deren Vorteile. Sparangebote, Festgeldangebot und Tagesgeldkonto, bzw. auch für Urlaub wegen Kreditkarte

4.5.2. 2. Say: will keine oder wen nur wenig Werbung, sucht dann nach Informationen wenn es benötigt wird, es werden auch immer weniger Filialen benötigt, da mehr mit Karte bezahlt wird, Bank hat Serivce, Informations- und persönlichen Faktor

4.5.3. 3. Think (infer) Filialen sollten persönlicher werden, Professionell werden, Expertie zeigen / Workshops anbieten zur aktuellen Finanzlage?

4.5.4. 4. Feel (infer): fühlt sich generell nicht so wohl wenn es um Banken geht, oft aufdringlich