Bedarfdeckende Ernährung mit modifizierter Nahrungskonsistenz bei Dysphagie

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Bedarfdeckende Ernährung mit modifizierter Nahrungskonsistenz bei Dysphagie von Mind Map: Bedarfdeckende Ernährung mit modifizierter Nahrungskonsistenz bei Dysphagie

1. Dysphagie

1.1. ungenügende Flüssigkeitszufuhr

1.2. Verschlechterung der Prognose

1.3. Mangelernährung

1.3.1. Morbidität

1.3.2. Mortilität

1.3.3. Muskelverlust

1.3.3.1. Aspiration

2. Ernährungstherapie

2.1. nicht erst bei schwerer Mangelernährung

2.2. Mangelernährung verhindern

2.3. aspirationsfreies Schlucken

3. Ungenügende orale Nahrungszufuhr

3.1. geringe Energie- & Eiweißdichte

3.2. unappetitliche Präsentation

3.3. falsches Menü

3.4. Gesellschaft während der Nahrungszufuhr

3.5. Angst & Panik vor Schlucken

4. Flüssigkeit

4.1. ohne eindicken

4.1.1. unzuverlässiger Schluckrefelx

4.1.1.1. Aspirationspneumonie

4.2. mit eindicken

4.2.1. Risiko für Aspiration gesenkt

4.2.1.1. mehr Mühe beim Schlucken

5. Zu beachten

5.1. jeden Patient individuell betreuen & beurteilen

5.2. Körpergewicht des Patienten regelmäßig kontrollieren

5.3. Mundhygiene regelmäßig & gründlich durchführen

5.4. Patient soll eigenes Esstempo ermöglicht sein

5.5. ruhige Umgebung ohne Ablenkung für Patienten

5.6. Betreuungsteam regelmäßg schulen

5.7. informieren des sozialen Umfeldes des Patieten

6. Nahrungskonsistenz

6.1. flüssige Kost

6.1.1. z.B.: Trinknahrung

6.2. fein gemixte Kost

6.2.1. z.B.: Weichkäse

6.3. superweich gewürfelt

6.3.1. z.B.: Joghurt

6.4. weiche Kost

6.4.1. z.B.: weiche Fleischarten