Was ist Psychologie?

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Was ist Psychologie? von Mind Map: Was ist Psychologie?

1. Definition 1

1.1. Psyche

1.1.1. Seele

1.1.2. Leben

1.1.3. Hauch

1.2. Logos

1.2.1. Lehre

1.2.2. Wort

1.2.3. Wissenschaft

2. Definition 2

2.1. Wissenschaft vom Erleben und Verhalten

2.1.1. Verhalten: von außen beobachtbar

2.1.2. Erleben: innere Prozesse und Zustände

2.1.3. Aufgaben der Psychologie

2.1.3.1. Verhalten und Erleben

2.1.3.1.1. zu beschreiben

2.1.3.1.2. zu erklären

2.1.3.1.3. vorherzusagen

2.1.3.1.4. Konsequenzen für das praktische Handeln ziehen

3. Bereiche

3.1. Erkennen und Denken

3.2. Motivation und Handeln

3.2.1. Handung: zielgerichtet

3.2.2. Motive

3.2.2.1. primär (angeboren)

3.2.2.2. sekundär (erworben)

3.3. Fühlen

3.4. Lernen und Entwicklun

3.5. Individuelle Unterschiede

4. Unterscheidung

4.1. Alltagspsychologie

4.1.1. Aussagen nicht überprüfbar

4.1.2. Aussagen sind subjektiv

4.1.3. aus Einzelbeobachtung und Erfahrungen

4.2. Wissenschaftliche Psychologie

4.2.1. Aussagen sind überprüfbar und wiederholbar

4.2.2. Wahrscheinlichkeitsaussagen

4.2.3. Erkenntnisse systematisch und methodisch gewonnen

4.2.4. Beschreiben / Erklären / Vorhersagen

4.2.5. Methoden

4.2.5.1. Experiment

4.2.5.2. Beobachtung

4.2.5.3. Physiologische Messungen

4.2.5.4. Befragung und Tests

4.2.5.5. Korrelationsstudien

5. Disziplinen der Psychologie

5.1. Grundlagendisziplinen

5.1.1. Allgemeine Psychologie

5.1.2. Persönlichkeitspsychologie

5.1.3. Entwicklungspsychologie

5.1.4. Sozialpsychologie

5.2. Anwendungsdisziplinen

5.2.1. Pädagogische Psychologie

5.2.2. Klinische Psychologie

5.2.3. Arbeits- und Organisationspsychologie

6. Entwicklung der Psychologie

6.1. Physiologische Psychologie

6.1.1. Wilhelm Wundt (1832-1920)

6.1.2. Messung von Sinneseindrücken

6.2. Würzburger Schule

6.2.1. Oswald Külpe (1812-1915)

6.2.2. Versuche zu Denkprozessen

6.3. Psychoanalyse

6.3.1. Sigmund Freud (1856-1939)

6.3.1.1. Tiefenpsychologie C.G. Jung (1875-1961)

6.3.1.2. Individualpsychologie Alfred Adler (1870-1937)

6.3.2. Unbewusste Prozesse

6.3.3. Triebe und Instinkte

6.4. Behaviorismus

6.4.1. Iwan Pawlow (1849-1936)

6.4.1.1. John B. Watson (1878-1958) und Burrhus F. Skinner (1904-1990)

6.4.1.1.1. Konzentration auf von außen beobachtbares Verhalten

6.4.1.1.2. Klassische Konditionierung

6.4.1.1.3. Instrumentelle Konditionierung

6.4.1.1.4. innere Prozesse = Black Box

6.5. Kognitive Psychologie

6.5.1. Weiterentwicklung des Behaviorismus

6.5.1.1. Zwischen Reiz und Reaktion liegt das DENKEN

6.5.1.2. Denken ist im Mittelpunkt

6.5.1.2.1. Anleihen Computerwissenschaft

6.6. Humanistische Psychologie

6.6.1. Abraham Maslow (1908-1970)

6.6.1.1. Ganzheit von Kognition, Emotion und Motivation

6.6.1.2. Entwicklungsorientiertes Menschenbild (Selbstverwirklichung)

6.6.1.3. Bedürftnishierarchie nach Maslow

6.7. Systemische Psychologie

6.7.1. lineare und zirkuläre Kausalbeziehungen

6.8. Biologische Psychologie

6.8.1. neuronale Prozesse zu bestimmen die Verhalten zugrunde liegen

6.9. Evolutionspsychologie

6.9.1. Verhalten als Ergebnis von Selektion und Anpassung

6.9.1.1. folgt den Grundgedanken von Charles Darwin