Schreiben in der Schule

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Schreiben in der Schule von Mind Map: Schreiben in der Schule

1. Allgemeines: erste Ansätze zu Beginn des 18. Jahrhunderts, nach 1970 kommunikative Ansätze

2. Schreiben als Problemlösungsprozess: Hayes/Flower, Planen, Formulieren, Ausführen/Inskribieren und Überprüfen/Überarbeiten

2.1. Schreibstrategien: ganzheitlich, aktivitätszerlegend, produktzerlegend

2.2. Textprozeduren: abhängig von Textsorte und z.B. sich positionieren hat Prozedurausdruck "Ich finde, dass [...]", Textvergleichendes Lesen“ und „profilierte Schreibaufgaben“ förderlich

2.3. Schreibkompentenz und deren Teilkompetenzen

3. Vorgaben zum Schreiben Sek I und Sek II: Schreiben in Bildungsstandards von Bedeutung, aber wenig zu Schreibstrategien

3.1. Entwicklung von Schreibkomptenzen im Unterricht: verschiedene Phasen, hoher Anteil nur Mindeststandard

3.1.1. Methodenlernen: „(mehr oder weniger) geregelte, wiederholbare und transferable (= übertragbare, J.B.) Abläufe und Verfahren (…) mit einer Zielperspektive“., abhängig von Lernstand

3.2. Schreibaufgaben mit Profil, vier Merkmale: 1. Funktion, kommunikatives Problem transparent für SuS, 2. Sprachwissen einbringen, 3. in soziale Situation eingebettet, 4. Reflexion

3.3. Materialgestütztes Schreiben: anspruchsvoll, wissenschaftspropädeutisch

3.4. Schreiben und neue Medien: Vor- und Nachteile

3.5. Schreiben und Beurteilen: z.B. konstruktive Fremdbeurteilungen, Gütekriterien