Heidelberg Push to Stop

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Heidelberg Push to Stop von Mind Map: Heidelberg Push to Stop

1. Neue Idee

2. -

3. Neue Idee

4. -

5. Schnittstelle

5.1. Parameter

5.1.1. Bedruckstoff

5.1.1.1. Geschnitten

5.1.1.1.1. Zusatzdaten des ASB-Dokuments -> an Vorgang Schneiden User-Feld20

5.1.1.2. Karton / Papier

5.1.1.2.1. Klassifiziert vs. Konfiguriert

5.1.1.2.2. Nur eine Option möglich; Programmierung erforderlich

5.1.1.3. Alternativmaterialen

5.1.2. Vorderseite / Rückseite

5.1.3. Farbe

5.1.3.1. Farbmatching SAP zu HD

5.1.3.2. Zuordnung physische Farbe zur Farbvorschrift fehlt (Positionstexte)

5.1.3.3. CIP3 Daten

5.1.3.4. LAB Werte übergreifend in Pressroom

5.1.3.4.1. Getrennte Farbbücher pro Werk

5.1.3.4.2. Materialnummern sind bereits getrennt

5.1.3.4.3. Inpress Control

5.1.3.5. Farbvorschrift wird aus ESKO übertragen

5.1.3.5.1. Esko muss SAP Materialnummer übergeben

5.1.4. Lacke

5.1.5. Maschinendaten Leistungen

5.1.5.1. BDE-Rückmeldung???

5.1.6. Veredelung

5.1.7. Ziehmarke

5.1.7.1. aus Esko?

5.1.8. Werkzeugnummer

5.1.8.1. Nur für Stanzen relevant?

5.1.9. Erkennung Aufträge

5.1.9.1. Definiton Standardaufträge

5.1.9.2. Sequenz oder Auftragsnummer

5.1.9.2.1. Einteilung als Klammer

5.1.9.2.2. HD darf Aufträge in Einteilung umplanen

5.1.9.3. Kennzeichen für Sammelbogen

5.1.9.4. Wiederholauftrag

5.1.9.4.1. Zeitraum für Altdaten

5.1.9.4.2. Erkennung anhand gleicher Sorte

5.1.9.4.3. Neue Idee

5.1.9.5. Merge Esko FAUF Nummer

5.1.9.5.1. Führende Null Nullen streichen

5.1.9.5.2. Prüfung ob CIP aus Dateinamen gelesen wird?

5.1.10. Termine

5.1.10.1. Start- Endtermin

5.1.10.2. Zeitdauer von Vorgänge

5.1.11. Rückmeldenummer

5.2. Zeitraum in dem Aufträge von Maschine optimiert werden?

6. Infrastruktur

6.1. Terminalserver an Druckmaschine?

6.1.1. Nicht notwendig aus Projekt

6.2. Lizenzen

6.2.1. Werden beschafft

6.3. Speicherort Daten

6.3.1. Vollständige Speicherung in pressroom

6.3.2. Entscheidung durch User ob Speicherung notwendig (intellistart)

6.3.3. Aufträge sollen in beiden Quellen gespeichert werden.

6.3.3.1. Wird organisatorisch in Wege geleitet

7. Kritische Punkte

7.1. Datenspeicherung

7.1.1. Festplattenspiegelung

7.1.2. Kein Backup

7.2. Ausfall von PC an Druckmaschine

7.3. Sicherung von Rechner

7.4. Ausfall Internetanbindung

7.4.1. Pufferung von 10 Aufträge

8. Testumgebung

8.1. Neuer Prinect Server

8.1.1. v20?

8.1.2. Anbindung an SAP Q01

8.1.3. Migration doch noch möglich

8.1.4. Testsystem im Nachgang

8.2. Neue Idee

8.3. Neue Idee

8.4. Simulationssoftware

9. Zeitplan

9.1. 1. Server Update

9.1.1. Subskription Lizenz ab Anfang Februar

9.1.2. 6.2.20

9.1.3. Update Clients

9.2. 2. Technische Einrichtung Schnittstelle

9.2.1. KW 7-9

9.2.2. 2 Tage

9.2.3. Abstimmung Frau braun 11.02.

9.3. 3. Definition Parameter

9.4. 4. Test der Schnittstelle

9.4.1. Eigener Hotfolder zur Trennung von Test

9.4.2. KW 15

9.5. Geplanter Go-Live Termin

9.5.1. KW 19

10. Prozesstests

10.1. Auswirkung der Umplanung aus SAP

10.2. Neuübertrag der Daten

10.3. Sortenprüfung Kontrollpoints

10.4. Separate Nummernvergabe