Vor welchen Herausforderungen stehen die Schule und die Lehrer*innen, wenn Kinder mit Flucht und/...

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Vor welchen Herausforderungen stehen die Schule und die Lehrer*innen, wenn Kinder mit Flucht und/oder Migrationshintergrund neu an die Schule kommen? von Mind Map: Vor welchen Herausforderungen stehen die Schule und die Lehrer*innen, wenn Kinder mit Flucht und/oder Migrationshintergrund neu an die Schule kommen?

1. Sprachbarrieren

1.1. zusätzlicher Unterricht

1.2. Kontakt zu den Eltern ist erschwert

1.3. Kind kommt im Unterricht vorerst nicht mit

1.4. mit Zeichen oder ähnlichem Aufgaben erklären

1.5. erreicht nur einen "niederen" Abschluss aufgrund der Sprachbarrieren

1.6. Kind umgibt sich nur mit Mitschüler/innen, die die gleiche Sprache sprechen.

2. Verhalten der Kinder

2.1. Ängste

2.2. Wut

2.3. Traumata

2.4. Ausgrenzung

2.5. wechselhaft

2.6. unfair gegenüber anderen

2.7. bindend und Schutz suchend

2.8. große kulturelle Unterschiede, z.B. Frauen-und Männerrollen

2.9. besonders motiviert/ leistungsbereit

3. Eltern/Familie

3.1. eventuelle sprachliche Barrieren

3.2. kulturelle/religöse Ansichten

3.3. durch die Flucht wurde die Familie oder die Eltern getrennt

3.4. Tod eines Elternteils

3.5. Teil der Familie ist in einem anderen Land untergekommen

3.6. das Kind kann von zu Hause keine schulische Unterstützung bekommen (aufgrund von sprachlichen Barrieren)

3.7. viele Geschwister, die von Schulaufgaben ablenken oder auf die der/die Schüler/in aufpassen muss

3.8. Ein Teil der Familie ist im Herkunftsland. Angst und Sorge um den Rest der Familie.

3.9. Aufnahme und Unterstützung der Familienmitglieder, die nachkommen. Sorgt für Ablenkung vom Unterricht.

3.10. unbegleitet/ohne Familie --> Schule hat keinen Ansprechpartner

4. Traumatische Erfahrungen

4.1. wurden nicht verarbeitet

4.2. Erneutes Aufkommen eben dieser bei gewissen Unterrichtsinhalten

4.3. Werden auch im neuen Land gemacht, wenn bspw. der auf der Flucht erkrankte/verwundete Vater im neunen Land stirbt.

5. ökonomische Faktoren

5.1. Kein/ wenig Geld

5.2. Fehlende Arbeitsmaterialien

5.3. Ausschluss von Klassenfahrten und sonstigen Ausflügen

5.3.1. Kosten werden vom Bildungs- und Teilhabepaket übernommen

5.3.1.1. Kann jedoch zu Scham führen.

5.4. Mobbing aufgrund der finanziellen Situation

5.5. erschwerter Online-Unterricht, da nicht genügend technische Ausstattung vorhanden ist

5.6. kostenloses Mittagessen

5.6.1. Scham dieses Angebot zu nutzen

6. zusätzlich benötigtes Knowhow der Lehrkraft

6.1. fehlendes Wissen, wie Inhalte an Geflüchteten oder Migranten zu vermitteln

6.2. nicht anerkannte Zeugnisse/Abschlüsse

6.3. LPS kennt den Stand (in den Fächern) des/der Schüler/in nicht

6.4. Die Feststellung und und Unterstützung bei Verhaltensauffälligkeiten.