"Verstehen" und "Erklären" nach Muhlack und Welskopp

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
"Verstehen" und "Erklären" nach Muhlack und Welskopp von Mind Map: "Verstehen" und "Erklären" nach Muhlack und Welskopp

1. Verstehen

1.1. Spürsinn und Verknüpfungsgabe anstatt isolierter Betrachtung von Gegenständen (vgl. Muhlack, S. 102, Z. 28-30)

1.2. bezieht sich eher auf zwischenmenschliche und innere Aspekte des Menschen (vgl. Muhlack, S. 101, Z. 25-31)

1.2.1. Individualität

1.2.2. Motivation

1.3. "Verstehen" muss nicht streng rational erfolgen, da Zwischenmenschliches nie streng rational abläuft (siehe Punkt 1)

1.4. Zitat: "Das Wesen der geschichtlichen Methode ist forschend zu verstehen, ist die Interpretation" (aus Muhlack, S. 109, Z. 3f.)

2. Erklären

2.1. Können auch einfache analysen sein (Wenn, dann Aussagen)

2.2. Dient zur Beantwortung von "Warum"-Fragen

2.2.1. Historische Phänomene

2.2.1.1. sind in Zeit und Raum situiert

2.2.1.2. immer kon­textabhängig

2.2.1.3. Verschiedene Ebenen der Interpretation

2.2.1.4. sind relativ zu betrachten

2.2.1.5. sind reflexiv

2.3. Covering law - Modell der wissenschaftlichen Erklärung

2.3.1. Dient der Vereinfachung

2.3.2. Erklärungen werden auf einen erreichbaren Zusammenhang reduziert