Mohammed der Prophet (1)

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Mohammed der Prophet (1) von Mind Map: Mohammed der Prophet  (1)

1. Er brachte die Abgewandten nach Mohammeds Tod wieder zurück in die Gemeinschaft

2. Er wurde vn Muslimen ermordet

3. Diese Epoche nannte man : goldenes Zeitalter

4. Nach der Eroberung Spaniens 715 war das islamische Kalifat das größte Reich

4.1. Brachte die ganze arabische Halbinsel unter Kontrolle

5. Später wurde der Übertritt zum Islam von den Kalifen gefördert

5.1. Dies wurde ermöglicht durch: Reform des Steuerwesens

5.1.1. Sie schafften einen Staatsapparat um Neumuslime zu integrieren

6. Er hat keinen Nachfolger bestimmt

6.1. Keiner von seinen Söhnen überlebte (keine dynastische Nachfolgerreglung)

6.2. In Frage kamen die engsten Weggefährten Mohammeds

6.3. Die Neuen Führer des Islams wurden Kalifen (=Nachfolger)

7. Der Islam

7.1. Die ersten Kalifen

7.1.1. Die ersten vier Kalifen stammten aus Mohammeds engstem Umfeld

7.1.1.1. Der dritte Kalif : Uthman

7.1.1.1.1. Er war der Schwiegersohn Mohammeds

7.1.1.2. Der Nachfolger Uthmans war Ali

7.1.1.3. Einer der letzten Kalifen war: Harun al Raschid

7.1.1.3.1. Er scheiterte die islamische Gewalt unter Kontrolle zu halten

7.1.2. Der erste Kalif war Abu Bakr

7.1.2.1. Nach ihm eroberten seine Nachfolger weitere Gebiete z.B:(Teile des nahen ostens,Sasanidenreich..)

7.1.2.1.1. Trotz der militärischen Erfolge nahmen die innerislamischen Spannungen nicht ab

7.2. Die Spaltung

7.2.1. Sunniten (=Sunna->Brauch, Sitte)

7.2.1.1. Sie glauben,daran dass Mohammed der überlieferer war (nennt Regeln u.a)

7.2.2. Schiiten ( Partei Alis)

7.2.2.1. Glaubensrichtung die auf Ali zurückgeht

7.2.2.1.1. Sie erkennen nur bestimmte Nachfolger als rechtmäßig an

8. Mohammeds Tod: 8 Juni 632 n. Chr.

8.1. Die Meisten unterworfenden Stämme von Mohammed nahmen den Islam wiederwillig an

8.1.1. Sie betrachteten ihr Bündnis mit dem Tod von Mohammed als erloschen

9. Seine Herrschaft

9.1. In den letzten 2 Lebensjahren hat er den Islam stets mit Diplomatie und Gewalt unter den arabischen Stämmrn verbreitet