Modulares Bauen

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Modulares Bauen von Mind Map: Modulares Bauen

1. Materialien und Konstruktion

1.1. Brandschutz

1.1.1. Höhere Sicherheit durch weniger Lücken in der Abfolge

1.1.2. DIN 4102-2-ff

1.1.3. DIN EN 13501-2

1.1.4. LBO

1.1.5. Maßnahmen für die Metallkonsturktion

1.1.5.1. Mehraufwand?

1.2. Holzbau

1.2.1. Rückbaubar

1.3. Metall

1.3.1. Kontruktion

1.4. Grenzen des Modulbaus

1.4.1. Abmaße

1.4.1.1. Geschosshöhen

1.4.2. Vollgeschosse

2. Effizienz

2.1. Kurze Bauzeiten

2.1.1. Wetterunabhängig

2.1.2. Verkürzt Baustellenzeit

2.2. Hoher Vorfertigunsgrad

2.2.1. Industrielle Fertigung

2.3. Risikoarm

2.4. Kosten und Terminsicherheit

2.5. Hohe Qualität

2.6. Ressourcenschonend

2.6.1. Kann Rückgebildet werden

2.7. Noch ausbaufähig

2.7.1. Baugenehmigungsverfahren müsste schneller sein

3. Bezahlbares Wohnen

3.1. Schnelles Bauen

3.1.1. Mehrzwecklösungen

3.1.2. Abhilfe bei Wohnungsnot

3.1.3. Einfaches Erweitern

3.2. Gesetze und Maßnahmen vom Bund

3.2.1. GdW-Rahmenvertrag 2018

3.2.2. 2018 Maßnahmenpaket für mehr bezahlbaren Wohnraum

3.2.3. geförderter Mietwohnungsbau

3.2.3.1. Voraussetzungen für Investoren

4. Vergleich Konventionelle Bauweise

4.1. Bauzeit

4.2. Terminsicherheit

4.3. Materialverschwendung

4.3.1. Nachgaltigkeit

5. Nachverdichtung durch Aufstockung

5.1. Nachverdichtung in Großstädten

5.1.1. Statik

5.1.1.1. Gewicht

5.1.2. Bauzeit

5.2. Techniken der Nachverdichtung

5.2.1. Stahlsekelettbauweise