Hate Speech

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Hate Speech von Mind Map: Hate Speech

1. Elemente von Hate Speech

1.1. - Gleichsetzung:     Juden = Israel Schwarze = Afrika

1.2. - De-realisierung : (verzerrte, realitätsabgehobene Konzeptualisierung durch Ausblendung von Fakten oder in Form von Falschaussagen) : Alle Politiker hassen Deutschland.

1.3. - Verschwörungstheorien: „Israel hat einen Anschlag auf die eigene Bevölkerung inszeniert, um von der Kritik an der Außenpolitik abzulenken.“

1.4. - Gegenüberstellung von Wir- und Ihr-Gruppe und das Konstruieren eines Handlungszwangs:  Wenn wir uns von denen weiter auf der Nase herumtanzen lassen, werden wir alle sterben.

1.5. - Normalisierung von bestehenden Diskriminierungen: „Ist doch kein Wunder, dass die Schwarzen so behandelt werden.“

2. Indirekte Hate Speech

2.1. -Auf ersten Blick handelt sich hierbei nicht um gefährliche Agitation - Denken wir Aussage jedoch konsequent zu Ende, unterstützt und legitimiert sie bestehende Gewalt - Eine Debatte ist sehr schwer zu führen Beispiel: Israel muss liquidiert werden. Beispiel: Das Asylrecht gehört abgeschafft.

3. Hate Speech, die zu konkreten Taten aufruft

3.1. -Hierbei handelt sich um gefährliche Agitation, die auch – nicht selten – in Tat umgesetzt wird - Debatte hier kaum möglich Beispiel: Tod den Juden! Beispiel: Ausländer raus!

4. Uniformierte Aussagen

4.1. -Diese Aussagen basieren auf falschem Wissen - Hier lohnen sich Debatte und Versuch durch Fakten Einfluss zu nehmen Beispiel: ISIS wird von Israel bezahlt. Beispiel: Die Ausländer beuten Sozialsysteme aus.

5. Aneignung von hate Speech als Kompensation

5.1. - Aneignung diskriminierender Sprache bzw. besonders harte Wortwahl gegen Diskriminierung kann als Kompensation funktionieren - Debatte ist hier allenfalls notwendig, um betroffenen Gruppen zur Seite zu stehen Beispiel: Denn wenn sich die Juden wieder zu Herren aufschwingen statt zu kuschen, bedarf es blonder Knaben, ihnen ihre Grenzen aufzuzeigen (Leo Fischer in Konkret 8/14). Beispiel: Die Gruppe Kanak Attack eignete sich den Begriff Kanake an (www.kanak-attak.de).

6. Definition

6.1. -Grundlage für Hate Speech ist immer eine bestehende Diskriminierung von Gruppen aufgrund von Hautfarbe, Gender, Sexualität, ethnischem Hintergrund oder Religion

6.2. -Hate Speech funktioniert nur, wenn sie eine kollektiv verankerte Abwertung anspricht und in Einklang mit gesellschaftlicher Diskriminierung steht