Entwicklungshilfe

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Entwicklungshilfe von Mind Map: Entwicklungshilfe

1. Entwicklungszusammenarbeit

1.1. bezeichnet Maßnahmen des wirtschaftlichen Wachstums und der sozialen Entwicklung

1.1.1. zwei Länder oder Partner (bilateral)

1.1.2. Staatengruppen (multilateral)

1.1.3. internationale Organisationen

2. Entwicklung von unten

2.1. Grameenbanken = Dörfliche Bank

2.1.1. Vergabe von Mikrokrediten (durchschnittlich 50€) an Familien mit weniger als 0,2 ha kultivierbarem Land

2.1.1.1. neue Einkommensquellen werden geschaffen

2.1.1.2. werden auch zum falschen Zweck verwendet

2.1.1.2.1. Hausbau

2.1.1.2.2. Finanzierung von Hochzeiten

2.1.1.2.3. Schuldenbegleichung

2.2. Familien "entwickeln" sich

2.2.1. Entwicklung von lokaler, über regionale bis hin zur nationaler Ebene

2.3. Entwicklungsimpulse gehen von der Bevölkerung aus

3. Katastrophenhilfe

3.1. Finanzielle Hilfe

3.2. Rangliste der Geldgeber 2013

3.2.1. USA: 31,55 Milliarden US-$ (0,19% am BNE)

3.2.2. Großbritannien: 17,88 Milliarden US-$ (0,72% am BNE)

3.2.3. Deutschland: 14,06 Milliarden US-$ (0,38% am BNE)

3.2.4. Japan: 11,79 Milliarden US-$ (0,23% am BNE)

3.2.5. Frankreich: 11,38 Milliarden US-$ (0,41 %am BNE)

4. Entwicklung von oben

4.1. Externe Vorgaben Anstöße

4.1.1. regionale Entwicklung

4.1.1.1. lokale Impulse

4.2. externe Hilfe

4.3. Staatliche Rahmensetzungen

4.4. externe Hilfen

5. Mit welchen Strategien können einzelne Länder wirtschaftliche Entwicklungserfolge verzeichnen?

5.1. 1950: Wachstumspolitische Phase

5.2. 1970: Phase der Grundbedürfnis- und Armutsorientierung

5.3. 1980: Phase der neoliberalen Strukturanpassungspolitik

5.4. 1990: Phase der Basispartizipation

5.5. Stärkung der Frauenrolle

5.6. Das Streben nach Nachhaltigkeit

5.7. Die institutionalistische Phase

5.8. 2000: Wiederentdeckung der Armutsminderung (Milleniumsziele)

6. Disparitäten

6.1. Unterschiede

6.1.1. Global

6.1.2. Regional