Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Coaching von Mind Map: Coaching

1. Abschnitt: Übungen gegen akute Schmerzen und Ursache

1.1. Er hat weniger Schmerzen oder die Schmerzen sind weg

1.1.1. es geht ihm gut

1.1.1.1. es geht ihm nicht gut

1.1.1.1.1. gereizt

1.1.1.1.2. frustriert

1.1.1.1.3. fühlt sich ausgebremst

1.1.1.1.4. fühlt sich hilflos, machtlos

1.1.1.1.5. genervt

1.1.1.1.6. im Alltag eingeschränkt

1.1.1.1.7. kann nicht voll Sport/Hobbies/Ausflüge machen

1.1.1.1.8. bedrückend, weil man sich Sorgen macht, weil es nicht weg geht

1.1.1.1.9. fühlt sich eingeschränkt

1.1.1.1.10. Nimmt Tabletten

1.1.1.1.11. viele Arztbesuche, Physio, Giropraktiker, Krankengymnastik, Nervenspezialisten, Reha Sport, Fitness-Studio,

1.1.1.1.12. frustriert, weil bisher nichts geholfen hat

1.1.1.1.13. muss sich mehr ausruhen/verdammt zum Nichtstun

1.1.1.1.14. andere müssen Rücksicht nehmen

1.1.1.1.15. nicht gut schlafen

1.1.1.1.16. nicht lang sitzen können

1.1.1.1.17. keine Lebensqualität

1.1.1.1.18. nicht lange stehen können

1.1.1.1.19. nicht lange gehen können

1.1.1.1.20. Unzufriedenheit

1.1.1.1.21. agressiver

1.1.1.1.22. nimmt an Gewicht zu weil er sich weniger bewegen kann

1.1.1.1.23. Unausgeglichen, weil man sich nicht auspowern kann

1.1.1.1.24. kann innerlich nicht mehr richtig entspannen

1.1.1.1.25. gibt die Hoffnung auf, dass es besser werden könnte

1.1.1.1.26. fühlt sich alt

1.1.1.1.27. kann manches nicht alleine machen und ist auf andere und Hilfe angewiesen

1.1.1.1.28. Angst vor OP

1.1.1.1.29. weiß nicht mehr wie es ohne Schmerzen wäre/hat sich dran gewöhnt und resigniert

1.1.1.1.30. kann seinen Job nicht mehr ausüben

1.1.2. Körper beweglicher

1.1.2.1. ist unbeweglich, steif

1.1.2.1.1. Im Alltag eingeschränkt, z. B. nicht gut Schuhe zubinden, Schulterblick im Auto geht nicht

1.1.2.1.2. genervt

1.1.2.1.3. Unausgeglichen

1.1.2.1.4. fühlt sich alt

1.1.3. Schmerzen kommen nicht wieder, sind dauerhaft weg

1.1.3.1. schmerzen kommen immer wieder

1.1.3.1.1. viel Zeit verschwendet für Arzttermine usw

1.1.3.1.2. Geld für Therapien ausgegeben

1.1.3.1.3. genervt

1.1.3.1.4. gereizt

1.1.3.1.5. unausgeglichen

1.1.3.1.6. Alltag immernoch eingeschränkt

1.1.3.1.7. keine Hobbies/Sport/Freitzeit/Familienaktivitäten

1.1.3.1.8. macht sich Sorgen

1.1.3.1.9. frustriert

1.1.3.1.10. ärgerlich

1.1.3.1.11. keine Lebensqualität

1.1.4. Kd hat Körper verstanden und weiß wie Ursache und Schmerzen zusammen hängen

1.1.4.1. versteht Zusammenhänge nicht

1.1.4.1.1. hilflos

1.1.4.1.2. frustriert

1.1.4.1.3. geht weiter zu nicht helfenden Therapien, die auch nicht Ursachen einbeziehen

1.1.4.1.4. dreht sich im Kreis

1.1.5. fühlt sich glücklich

1.1.5.1. ist unglücklich mit sich und seiner Situation

1.1.5.1.1. gereizt

1.1.5.1.2. frustriert

1.1.5.1.3. Unzufrieden

1.1.5.1.4. schlecht gelaunt

1.1.5.1.5. verletzt dadurch sein Umfeld weil er gereizt ist

1.1.5.1.6. innerlich angespannt

1.1.5.1.7. keine Lebensqualität

1.1.6. Gewichtsreduktion wegen schlecher Laune und Essattacken

1.1.6.1. ich nehme weiter zu

1.1.6.1.1. bin unzufrieden mit meinem Körper und meinem Gewicht

1.2. andere Probleme lösen sich wie z. B. Nebenwirkungen durch Tabletten

1.2.1. ihm geht es besser

1.2.1.1. es geht ihm nicht gut wegen der Nebenwirkungen

1.2.1.1.1. Magenprobleme

1.2.1.1.2. Darmprobleme

1.2.1.1.3. Müdigkeit

1.2.1.1.4. darf keinen Alkohol trinken

1.2.1.1.5. Schlafstörungen

1.2.1.1.6. Abhängigkeit, ohne geht es nicht mehr

1.2.1.1.7. wieder mehr Tabletten damit Nebenwirkungen weg gehen

1.3. andere Probleme wie Verdauungsschwierigkeiten

1.3.1. fühlt sich gut

1.3.1.1. fühlt sich nicht gut, ist krank

1.3.1.1.1. Darmprobleme

1.3.1.1.2. eingeschränkt im Leben

1.4. ist innerlich entspannter, Nevernsystem entspannt

1.4.1. fühlt sich entspannt und gut

1.4.1.1. ist angespannt, gereizt

1.4.1.1.1. schneller genervt

1.4.1.1.2. schneller gereizt

1.4.1.1.3. schneller unfreundlich zu anderen

1.4.1.1.4. fühlt sich gestresst

1.5. ist körperlich fitter

1.5.1. er fühlt sich gut

1.5.1.1. es geht ihm nicht gut

1.5.1.1.1. unausgeglichen

1.5.1.1.2. gereizt

1.5.1.1.3. genervt

1.5.1.1.4. kann nicht so Sport treiben wie er möchte

1.5.1.1.5. kann nich so Freizeit/Hobbies/Familienaktivitäten mitmachen

1.6. keine OPs

1.6.1. ist glücklich

1.6.1.1. unglücklich/Sorgen/immer Risiko OP

1.6.1.1.1. mache sich Sorgen

1.6.1.1.2. gereizt

1.6.1.1.3. unausgeglichen

1.6.1.1.4. verbringe viel Zeit beim Arzt

1.6.1.1.5. kann nicht arbeiten wegen OP

1.6.1.1.6. lange Reha

1.6.1.1.7. ist dadurch nicht für seine Familie da

1.7. keine weiteren Arzttermine

1.7.1. Zeit gespart

1.7.1.1. keine Zeit

1.7.1.1.1. keine Zeit für Familie und Hobbies

1.8. besser Arbeiten

1.8.1. hat Spaß bei der Arbeit

1.8.1.1. arbeitet nicht gerne

1.8.1.1.1. kann sich nicht so einbringen, wie er gerne möchte

1.8.1.1.2. kann Ergebnisse nicht so liefern wie andere

1.8.1.1.3. hat keine Karrieremöglichkeiten

1.8.1.1.4. verdient immer gleich

1.8.1.1.5. unausgeglichen

1.8.1.1.6. gereizt

1.8.1.1.7. genervt

1.8.1.1.8. unzufrieden

1.9. Schläft besser

1.9.1. es geht ihm gut

1.9.1.1. es geht ihm nicht gut

1.9.1.1.1. kann nicht konzentriert arbeiten

1.9.1.1.2. gereizter

1.9.1.1.3. unausgeglichen

1.9.1.1.4. genervter

1.9.1.1.5. unfreundlich zu anderen

1.9.1.1.6. müde

1.9.1.1.7. erschöpft

1.9.1.1.8. keine Kraft für Hobbies/Freitzeit/Familie

1.10. bessere Körperwahrnehmung

1.10.1. frühzeitig erkenne, wann es mir nicht gut geht

1.10.1.1. dass ich schnell wieder krank werde

1.10.1.1.1. es geht mir nicht gut

1.10.1.1.2. Schmerzen

1.10.1.1.3. werde krank

1.10.2. ich kann schneller Gegenmaßnahmen ergreifen / Vorbeugen

1.10.2.1. ich reagiere nur auf die Krankheiten

1.10.2.1.1. bin nicht selbst- sondern fremdbestimmt

1.11. bessere Körperhaltung/Statik

1.11.1. fühlt sich gut, besser wahrgenommen, im Körper mittig

1.11.1.1. fühlt sich nicht in seiner Mitte

1.11.1.1.1. Zweifel an mir und meinen Entscheidungen

1.11.2. hat eine selbstbewußtere Ausstrahlung

1.11.2.1. wenig Selbstbewußtsein

1.11.2.1.1. keine Ausstrahlung

1.11.2.1.2. kann sich schlecht durchsetzen

1.11.2.1.3. Arbeit fällt schwerer

1.12. keine Entwicklung ins chronische

1.12.1. geht schneller weg

1.12.1.1. es dauert viel länger bis es weg geht

1.12.1.1.1. genervt

1.12.1.1.2. gereizt

1.12.1.1.3. hilflos

1.12.1.1.4. Unausgeglichen

1.12.1.1.5. muss mehr Medikamente nehmen

1.12.1.1.6. mehr Arztbesuche/Therapien

1.12.1.1.7. Mehr Zeit investieren bis Schmerzen weg sind

1.12.1.1.8. länger Schmerzen

1.12.1.1.9. länger Einschränkungen im Alltag

2. Analyse/Anamnese

2.1. ich weiß wie es dem Kunden geht, wie seine körperliche Situation ist und wo seine genauen Probleme sind

2.1.1. ich kann ihn individueller Betreuen

2.1.1.1. Standardtherapien, 0-8-15

2.1.1.1.1. Schmerzen noch da

2.1.1.1.2. dauert viel länger bis sie weg sind

2.1.1.1.3. unnötig Geld und Zeit investiert

2.1.1.1.4. fühlt sich nicht verstanden

2.1.1.1.5. frustiert

2.1.1.1.6. hilflos

2.1.1.1.7. muss dadurch Medikamente nehmen, Nebenwirkungen der Tabletten

2.1.1.1.8. kann dadurch vielleicht keine Op verhindern

2.1.1.1.9. Haltungsschäden

2.1.1.1.10. Irreparable Schäden an Gelenken

2.1.2. seine Ursachen werden einbezogen, nachhaltig und dauerhaft schmerzfrei

2.1.2.1. ist nicht nachhaltig, Schmerzen kommen immer wieder

2.1.2.1.1. genervt

2.1.2.1.2. viel Zeit und Geld aufgewendet

2.1.2.1.3. hilflos

2.1.2.1.4. frustriert

2.1.2.1.5. Schmerzen wieder schneller zurück

2.1.2.1.6. Medikamente / Nebenwirkungen

2.1.2.1.7. OP

2.1.2.1.8. Haltungsschäden

2.1.2.1.9. irreparable Schäden in Gelenken/falsche Abnutzung

2.1.3. Erfolg ist nachhaltiger und dauerhaft

2.1.3.1. Schmerzen kommen schneller wieder

2.1.3.1.1. genervt

2.1.3.1.2. gereizt

2.1.3.1.3. unausgeglichen

2.1.3.1.4. mehr Zeit bei Ärzten und therapien

2.1.3.1.5. unzufrieden

2.1.3.1.6. Geld für Therapien

2.1.3.1.7. gibt Hoffnung auf

2.1.3.1.8. hilflos

2.1.3.1.9. kann nicht mehr wie früher arbeiten

2.1.3.1.10. Familie/Alltag/Freizeit/Hobbies leiden darunter

2.1.4. ich nehme ihn ernst, fühlt sich verstanden

2.1.4.1. fühlt sich nicht ernst genommen, nicht verstanden

2.1.4.1.1. ärgert sich über Therapeuten/Ärzte

2.1.4.1.2. hilflos

2.1.4.1.3. genervt

2.1.4.1.4. wütend

2.1.4.1.5. frustriert

2.1.4.1.6. hat Geld rausgeschmissen

2.1.4.1.7. kein Vertrauen mehr

2.1.4.1.8. unnütz Zeit investiert

2.2. ich zeige Kompetenz, er fühlt sich sicher und gut aufgehoben

2.2.1. Er fühlt sich gut aufgehoben und hat Vertrauen

2.2.1.1. er traut dem nicht

2.2.1.1.1. ärgerlich

2.2.1.1.2. sieht Sinn nicht mehr

2.2.1.1.3. hoffnungslos

2.2.1.1.4. gibt auf

2.2.1.1.5. setzt Dinge/Ratschläge nicht so um, wie er sollte

2.2.1.1.6. dauert länger bis Schmerzen weg sind

2.2.1.1.7. Schmerzen bleiben

2.3. ich kann ihm ein Verständnis von den Zusammenhängen erklären, er versteht warum er krank ist

2.3.1. er versteht nicht warum er Schmerz hat

2.3.1.1. fühlt sich hilflos

2.3.1.2. geht viel zu anderen Therapeuten und Ärzten, die nicht System verstanden haben

2.3.1.3. hat viel länger mit Schmerzen zu tun

2.3.1.4. Schmerzen gehen gar nicht weg, kommen wieder

2.3.1.5. kein Vertrauen mehr

2.3.1.6. viel Zeit

2.3.1.7. viel Geld

2.4. ich kann ihn ggf. gezielt zum Arzt weiterleiten, wenn es ernstere Erkankungen sind, die nicht in meine Hoheit fallen

2.4.1. ihm kann geholfen werden

2.4.1.1. er wird richtig krank

2.4.1.1.1. Symptome?

2.4.2. ich zeige Kompetenz/Vertrauen aufbauen

2.4.2.1. er denkt die haben keine Ahnung

2.4.2.1.1. macht nicht das was die anderen Sagen

2.4.2.1.2. sieht die Vorteile nicht

3. anhand von individueller persönlichem Kd-Ziel Übungsplan ausarbeiten

3.1. kd weiß wann er welche Übungen wann machen muss

3.1.1. fühlt sich sicher, gut betreut

3.1.1.1. fühlt sich unsicher

3.1.1.1.1. glaubt nicht so dran

3.1.1.1.2. unterstützt es nicht ernsthaft

3.1.1.1.3. kein Vertrauen

3.2. Coaching wird messbar

3.2.1. Fortschritte sind sichtbar

3.2.1.1. sieht keine Fortschritte

3.2.1.1.1. unzufrieden

3.2.1.1.2. kein Vertrauen

3.2.1.1.3. sieht Sinn in Sache nicht

3.3. Kd-Ziel ist klar definiert

3.3.1. Kd musste selbst klar werden, was er will/braucht

3.3.1.1. ist selber gar nicht klar was er will

3.3.2. kd musste sich mit sich selbst beschäftigen

3.3.2.1. hat sich nich selbst reflektiert

3.3.2.1.1. er weiß gar nicht was er will

3.3.2.1.2. er gibt falsch die Schuld

4. Gesundheitsaspekte die Schmerzen beeinflussen

4.1. Mineralienspiegel ist gut

4.1.1. ist gesund

4.1.1.1. ist krank

4.1.1.1.1. Kd hat mehr Fehlzeiten

4.1.1.1.2. Kd muss mehr zum Arzt

4.1.1.1.3. hat mehr Stress, weil er Arbeit aufholen muss

4.1.1.1.4. hat einen schlechten Stand beim Chef und Kollegen

4.1.2. fühlt sich gut

4.1.2.1. fühlt sich nicht gut

4.1.2.1.1. macht sich Sorgen

4.1.2.1.2. Ist mehr beim Arzt

4.1.2.1.3. mehr krank geschrieben

4.1.2.1.4. Ergebnisse nicht 100 %

4.1.2.1.5. Engagement verringert

4.1.2.1.6. nicht ausgeglichen

4.1.2.1.7. wenig Lust zu Freizeitaktivitäten

4.1.2.1.8. Kopfschmerzen, Folgeerkrankungen Osteoporose, Entzündungeerhöhung, Schlafprobleme, schnell Muskelkrämpfe, erschöpft, Paradonthose, Karies, Haarausfall, Hautprobleme, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Herzrythmusstörungen, Kreislaufprobleme, Verspannungen, Gelenk/Gliederschmerzen

4.1.3. Raubbau im Körper gestoppt

4.1.3.1. Körper geht an Reserven

4.1.3.1.1. Kopfschmerzen, Folgeerkrankungen Osteoporose, Entzündungeerhöhung, Schlafprobleme, schnell Muskelkrämpfe, erschöpft, Paradonthose, Karies, Haarausfall, Hautprobleme, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Herzrythmusstörungen, Kreislaufprobleme, Verspannungen, Gelenk/Gliederschmerzen

4.1.4. späteren Erkankungen vorgebeugt

4.1.4.1. Körper wird später krank

4.1.4.1.1. Kopfschmerzen, Folgeerkrankungen Osteoporose, Entzündungeerhöhung, Schlafprobleme, schnell Muskelkrämpfe, erschöpft, Paradonthose, Karies, Haarausfall, Hautprobleme, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Herzrythmusstörungen, Kreislaufprobleme, Verspannungen, Gelenk/Gliederschmerzen

4.1.4.1.2. Fehlt auf der Arbeit

4.1.4.1.3. Viel Zeit für Arztbesuche

4.2. Trinkt ausreichend

4.2.1. geht es gut

4.2.1.1. fühlt sich nicht gut

4.2.1.1.1. Kopfschmerzen

4.2.1.1.2. Schwindel/Kreislaufprobleme

4.2.2. Entgiftung klappt

4.2.2.1. Entgiftung kann nicht klappen

4.2.2.1.1. Kopfschmerzen

4.2.2.1.2. Schwindel/Kreislaufprobleme

4.2.2.1.3. Konzentrationsprobleme

4.2.2.1.4. Ablagerungen in Muskeln = Verspannungen

4.2.2.1.5. Ablagerungen in Organen (Niere, Leber ...)

4.2.2.1.6. müde/erschöpft

4.3. macht Schmerzfrei-Ernährung

4.3.1. Folgeerkrankungen sind weg oder weniger

4.3.1.1. Folgeerkrankungen sind weiterhin da

4.3.1.1.1. Darm-, Magenerkrankungen/Blähungen/Bauchschmerzen

4.3.1.1.2. Rheuma/Gicht

4.3.1.1.3. Autoimmunerkrankungen

4.3.1.1.4. Hormonungleichgewicht

4.3.1.1.5. mehr Schmerzen / Nervenreizungen

4.3.1.1.6. Bluthochdruck, Arteriosklerose, Schlaganfallrisiko

4.3.1.1.7. schlechtes Immunsystem, häufiger krank / Erkältungen, Grippe usw.

4.3.1.1.8. Augenprobleme

4.3.1.1.9. Hautprobleme

4.3.1.1.10. Allergien

4.3.2. nimmt Gewicht ab

4.3.2.1. hat Übergewicht

4.3.2.1.1. zu dick

4.3.2.1.2. keine Lust mehr auf Sport und Bewegung

4.3.2.1.3. Diabetisrisiko steigt, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarktrisiko, Schlaganfallrisiko, Krebsrisiko,

4.3.2.1.4. fühlt sich unwohl

4.3.2.1.5. mag sich nicht mehr im Spiegel gucken

4.3.2.1.6. hat Stress wenn er sich wiegt

4.3.2.1.7. Gelenke werden mehr abgenutzt/Verschleiß

4.3.3. ist gesund

4.3.3.1. ist krank

4.3.3.1.1. Kopfschmerzen, Folgeerkrankungen Osteoporose, Entzündungeerhöhung, Schlafprobleme, schnell Muskelkrämpfe, erschöpft, Paradonthose, Karies, Haarausfall, Hautprobleme, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Herzrythmusstörungen, Kreislaufprobleme, Verspannungen, Gelenk/Gliederschmerzen

4.3.4. fühlt sich gut

4.3.4.1. fühlt sich krank

4.3.4.1.1. siehe oben bei Symptomen zu Mineralien

4.3.5. hat keine/weniger Schmerzen

4.3.5.1. hat weiter Schmerzen

4.3.5.1.1. siehe Symptome wie bei Mineralien

5. Übungen um innere Blockaden zu lösen, die Schmerzen beeinflussen/Mindset/Achtsamkeit/Stress

5.1. innere Programme/Blockaden sind weg, die Schmerzen mit haben entstehen lassen

5.1.1. ist dadurch freier fürs Leben aufgestellt

5.1.1.1. dreht sich im Kreis, Probleme im Leben wiederholen sich

5.1.1.1.1. sieht keine Ausweg

5.1.1.1.2. deprimiert

5.1.1.1.3. unzufrieden

5.1.1.1.4. versteht das Leben nicht

5.1.1.1.5. unglücklich

5.1.2. steht sich nicht mehr selbst im WEg

5.1.2.1. steht sich selbst im Weg

5.1.2.1.1. ist unzufrieden

5.1.2.1.2. deprimiert

5.1.2.1.3. unglücklich

5.1.2.1.4. sieht keinen Ausweg

5.1.2.1.5. Zeit bei Psychiater/Psychotherapeuten/Therapien

5.1.2.1.6. Geld für Therapien

5.1.3. innere Entwicklung kann stattfinden

5.1.3.1. kann nicht aus seinen Programmen/Blockaden ausbrechen

5.1.3.1.1. dreht sich im Kreis

5.1.3.1.2. unzufireden

5.1.3.1.3. deprimiert

5.1.3.1.4. sieht keinen Ausweg/Lösung

5.1.3.1.5. oft auch Geldprobleme

5.1.3.1.6. unglücklich in Partnerschaft/Job

5.1.3.1.7. Geld & Zeit für Therapien/Ärzte/Psychiater usw.

5.1.4. positiven Einfluss auf andere Lebenssituationen

5.1.4.1. dreht sich im Kreis mit seinen Problemen

5.1.4.1.1. frustriert

5.1.4.1.2. deprimiert

5.1.4.1.3. unzufrieden

5.1.5. kann seine Träume leben

5.1.5.1. kann seine Träume nicht verwirklichen

5.1.5.1.1. unzufrieden

5.1.5.1.2. deprimiert

5.1.5.1.3. sieht keinen Ausweg

5.1.5.1.4. oft auch mit Geldproblemen verbunden

5.1.5.1.5. unglücklich in Partnerschaft/Job

5.1.6. kann sein Leben wieder positiv gestalten / machen worauf er Lust hat (Privat, Familie/Hobbies/Job)

5.1.6.1. Leben fühlt sich negativ an

5.2. hat bessere Körperwahrnehmung

5.2.1. kann besser vorbeugen indem er "Frühwarnsystem" hat

5.2.1.1. kann nicht vorbeugen

5.3. kennt Methoden gegen Stress

5.3.1. kann sich selbst helfen

5.3.1.1. ist von anderen abhängig

5.3.1.1.1. Geld & Zeit für Ärzte/Therapeuten

5.3.1.1.2. fühlt sich abhängig

5.3.1.1.3. unzufrieden, weil sie nicht so helfen können

5.3.2. hat weniger/keinen Stress

5.3.2.1. hat weiterhin Stress

5.3.2.1.1. Schmerzen weiter da / werden ggf. stärker

5.3.2.1.2. Verspannt sich noch mehr

5.3.2.1.3. Schlafprobleme

5.3.2.1.4. unausgeglichen

5.3.2.1.5. unzufrieden

5.3.2.1.6. Privatleben leidet

5.3.2.1.7. genervt/gereizt

5.3.2.1.8. altert schneller

5.3.2.1.9. Eheprobleme

5.3.2.1.10. verliert Freunde/Bekannte wegen zu wenig Zeit

5.3.2.1.11. ständig erschöpft

5.3.2.1.12. keine Zeit für Ärzte/Therapien

5.3.2.1.13. Folgeerkrankungen z. B. Herzinfarkt, Bluthochdruck, Übergewicht, Burnout, Reizdarm, Durchfall

5.4. kennt Tipps für Organisation im Alltag

5.4.1. kann sich besser organisieren

5.4.1.1. ist planlos

5.4.1.1.1. unzufrieden

5.4.1.1.2. keine Zeit für Familie/Hobbies

5.4.1.1.3. angespannter

5.4.1.1.4. mehr Schmerzen durch Anspannung

5.5. kennt Bedeutung und Zusammenhänge von inneren Blockaden/Stress/Mindset

5.5.1. stellt seinen Alltag um, um Schmerzen zu verhindern

5.5.1.1. kann nicht vorbeugen

5.5.1.1.1. wie im Hammsterrad

5.5.1.1.2. unzufrieden

5.5.1.1.3. hat weiterhin Schmerzen

5.5.1.1.4. geht zu Therapeuten die es nicht wissen

6. Abschlussgespräch, wie geht es nach dem Coaching für Kd weiter

6.1. weiß wie er selber jetzt vorbeugen kann

6.1.1. er kann sich selbst helfen

6.1.1.1. ist abhängig von anderen

6.1.1.1.1. muss wieder zu Therapeuten

6.1.1.1.2. mehr Geld ausgeben

6.1.1.1.3. weiß nicht wie man vorbeugt

6.1.1.1.4. schneller wieder Schmerzen zurück

6.2. ist nicht alleine nach Coaching

6.2.1. weiß wer ihm helfen kann

6.2.1.1. weiß nicht wer helfen kann

6.2.1.1.1. fühlt sich alleine gelassen

6.2.1.1.2. hilflos

6.3. kann Follow-Up buchen

6.3.1. er wird gut weiter betreut

6.3.1.1. er ist auf sich gestellt

6.3.1.1.1. fühlt sich alleine gelassen

6.3.1.1.2. hilflos

6.3.1.1.3. Schmerzen kommen wieder

6.3.1.1.4. muss wieder neu oder weiter Suchen /Zeit und Geld

7. Abschnitt

7.1. Lösung/positive Konsequenz/ welche Lösung wird produziert

7.1.1. Vorteil

7.1.1.1. Nachteil

7.1.1.1.1. Symptom