Der bewegte Lautsprecher - von der Klangwiedergabe zur Inszenierung von Klängen.

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Der bewegte Lautsprecher - von der Klangwiedergabe zur Inszenierung von Klängen. von Mind Map: Der bewegte Lautsprecher - von der Klangwiedergabe zur Inszenierung von Klängen.

1. Beziehung von Technik und musikalischem Einsatz

1.1. Bewegungsapparaturen

1.2. Bewegungsformen

1.3. Tonkreation

2. Wahrnehmung

2.1. Beziehung Auge - Ohr

2.2. ästhetische Funktion

2.3. Psychoakustik

2.4. Wahrnehmungspsychologie

3. Historische Beziehungen und die Veränderung über die Zeit

3.1. Raum

3.2. Klang

3.3. Bewegung

4. Semantik der Bewegung

4.1. Funktion der Bewegung

4.2. Beziehung Bewegung - Klang

5. Modellanalysen

5.1. Erschliessen des Bühnenraumes:

5.1.1. David Tudor: Bandoneon! 1966

5.2. Inszenieren auf der Bühne (Oper)

5.2.1. Huba de Graaff: Lautsprecher Arnolt 2004

5.3. Performance im Stadtraum

5.3.1. Claudia Bosse: bambiland 2008

5.4. Sound Art

5.4.1. Daniel Bisig u.a.: Aggregat 2015/16

6. Analyse Corpus: Bewegte Lautsprecher 1940 - 2016

6.1. Lautsprecher

6.1.1. Anzahl

6.1.2. Design

6.2. Bewegungen

6.2.1. Rotation

6.2.2. Bahnen

6.2.3. Mechanisch

6.2.4. Manuell

6.3. Einsatzbereich

6.3.1. Konzert, Oper

6.3.2. Performance

6.3.3. Klangkunst, Sound Art

6.4. Bewegter Klang

6.4.1. Sprache

6.4.2. Geräusch

6.4.3. Musik

6.5. Merkmale des bewegten Klanges

6.5.1. Effekte (FM, AM)

6.5.2. Lokalisation

6.5.3. Inszenierung

6.6. Ort

6.6.1. Innenraum

6.6.2. Aussenraum

6.7. Bezug zum Ort

6.8. Aussermusikalische Bezüge