WOYZECK - INTERPRETATIONSKONZEPTION

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
WOYZECK - INTERPRETATIONSKONZEPTION von Mind Map: WOYZECK - INTERPRETATIONSKONZEPTION

1. Woyzeck

1.1. armer Soldat

1.2. uneheliches Kind

1.3. arbeitet für H. um Familie zu unterstützen

1.4. "ohne Geld keine Moral"

1.5. intellektuell überlegen

2. Hauptmann

2.1. hoher gesellschaftl. Stand

2.2. fake deep

3. Biedermeier

3.1. konservative Literatur

3.2. Kunst = Handwerk

3.3. religiös-patriarchalische Gesellschaft

3.4. gegen Revolution

4. "Junges Deutschland" Vormärz

4.1. liberal-revolutionäre Literatur

4.2. Kunst = politisches Mittel

4.3. "modernes" politisiertes Weltbild

4.4. für Revolution

5. DEUTUNGSHYPOTHESE

6. KONTEXTUIERUNG DER SZENE

6.1. TITEL: BEIM HAUPTMANN

6.2. Ort: Beim Hauptmann

6.3. Atmosphäre:

6.3.1. Angespannt

6.4. Erste Szene

6.4.1. einleitende Fuktion

6.4.2. Figurenkonstellation

6.4.3. Spannung

6.4.3.1. HAUPTKONFLIKT

7. FIGURENKONSTELLATION

8. GESPRÄCH

8.1. Gesprächsverlauf

8.1.1. Anfang und Ende

8.1.1.1. Hauptmann: "Zeit"

8.1.2. Wendepunkt

8.1.2.1. Woyzek wiederspricht

8.1.3. Entwicklung

8.1.3.1. Hauptmann ignoriert Argumente und greift auf Persönlicher Ebene an

8.2. Gesprächsgegenstand

8.2.1. Zeit

8.2.1.1. Melancholie

8.2.2. Moral / Tugend / Gewissen

8.2.3. uneheliches Kind (rel. Bezug)

8.3. Redeorganisation

8.3.1. Redeanteil ungleich verteilt

8.3.1.1. Hauptmann leitet durch gesell. Überlegenheit das Gespräch

8.3.1.2. Initiative durch Woyzeck Z.39

8.3.1.3. Sprecherwechsel unregelmäßig durch gegenseitiges ins Wort fallen

8.4. Gesprächsart

8.4.1. "Diskurs" (Z.70)                                      Grundlegend ist der Hauptmann nicht auf die Argumente Woyzecks eingegangen und nutzt seinen sozialen Status um dem zu entfliehen. "Plaudern"

8.5. Gesprächsstörung

8.5.1. Ständeunterschied

8.5.1.1. Ausgenutzt von Hauptmann

9. Form / Rethorisches

9.1. Regieanweisungen

9.1.1. Z.28: "pfiffig"

9.2. Floskeln

9.2.1. Tautalogie #1 Z.34-35: "Moral, das ist, wenn man moralsich ist."

9.2.2. Z.56."da kommt mir die Liebe"

9.2.3. Tautalogie #2 Z.13-14: "Ewig: das ist ewig, das ist ewig - das siehst du ein; nun ist es aber wider nicht ewig..."

9.2.4. Z.18-19: "ich kann kein Mühlrad mehr sehen, oder ich werd melancholisch"

9.3. Auffälliges

9.3.1. Gedankenstriche bei Hauptmann

10. HISTORISCHER KONTEXT

10.1. Frz. Revolution + Napoleonischen Kriege

10.2. 1806 Schlacht bei Jena unnd Auerstedt

10.3. 1813-15 Befreiungskriege + Völkerschlacht bei  Leipzig

10.4. 1815 restaurative Politik

11. Wir gehen davon aus, dass die einleitende Szene, die die Beziehung zwischen WOYZECK und dem HAUPTMANN darstellt, auf die sozialen Umstände der Publikationszeit des Dramas übertragbar ist.

12. Damit wird Büchners Fragment zum Sozialkritischen Drama des "Jungen Deutschlands".

13. RESTAURATIONSZEIT

14. KLASSISCHER DRAMENAUFBAU

15. superior/inferior