Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Feedback von Mind Map: Feedback

1. Kommunikation zwischen Menschen

1.1. verbal

1.2. non verbal

1.2.1. Mimik

1.2.2. Gestik

2. Rückübermittlung von Informationen

2.1. durch den Empfänger einer Nachricht

2.2. an den Sender jener Nachricht

2.3. Inhalt: Informationen signalisieren dem Sender, was der Empfänger wahrgenommen bzw. verstanden hat

2.4. Sender erhält die Möglichkeit, Änderungen / Korrekturen

3. Kategorisierung

3.1. prosodisch

3.1.1. Betonung

3.1.2. Tonhöhe

3.2. Mimik

3.2.1. Gesichtsausdruck

3.2.1.1. Augen

3.2.1.2. Mund

3.3. Gestik

3.3.1. Zeichen

3.3.1.1. Arme

3.3.1.2. Hände

3.3.1.3. Kopf

3.4. Semantik

3.4.1. Bedeutung von Zeichen

3.4.1.1. Symbole

3.4.1.2. Sätze

3.4.1.3. Satzteile

3.4.1.4. Wörter

3.4.1.5. Wortteile

3.5. Pragmatik: beschreibt den Inhalt konkreter sprachlicher Äußerungen, z.B. Ironie, Sarkasmus etc.beschreibt den Inhalt konkreter sprachlicher Äußerungen, z.B. Ironie, Sarkasmus etc.

3.6. Nach der Reaktion auf die vorherige Äußerung

3.6.1. Contact:

3.6.2. Perception:

3.6.3. Understanding:

3.6.4. Attitudinal reactions: Informationen über den Willen und die Fähigkeit, sinnvoll auf die Nachricht zu reagieren

3.7. kommunikativer Status der Information

3.7.1. indicated Information: Informationen, die unbewusst kommuniziert werdenInformationen, die unbewusst kommuniziert werden

3.7.2. Displayer Information:

3.7.3. signalled Information:

4. Feedback geben

4.1. Mermale

4.1.1. Feedback ist beschreibend

4.1.1.1. beschriebend = Gegensatz zu bewertend, interpretieren oder Motive suchen

4.1.2. Feedback ist angemessen

4.1.2.1. Balance zwischen Motivation / Demotivation

4.1.3. Feedback ist konstruktiv

4.1.3.1. Orientierung am Entwicklungspotential, heisst neben positiver Kritik oder Lob auch Schwächen nennen

4.1.4. Feedback erfolgt rechtzeitig

4.1.5. Feedback ist klar und genau formuliert

5. Feedback erhalten

5.1. Grundeinstellung: Feedback ist eine Chance

5.2. Aktiv zuhören

5.3. Verhalten ggf. erklären, NICHT rechtfertigen

6. Ziele

6.1. Leistungssteigerung

6.2. Leistungsoptimierung (fachliche und methodische Kompetenz

6.3. Verbesserung der sozialen Beziehungen

6.4. Verbesserung der sozialen Kompetenz

6.5. Veränderung bestimmter unerwünschter suboptimaler Veraltensweisen (personale Kompetenz)

7. Arten von Feedback

7.1. direktes Feedback

7.2. reflexives Feedback

7.3. korrektives Feedback

7.4. prozedurle

7.5. 90° Feedback

7.5.1. Beurteilung der Verhaltensweisen + Führungsverhalten des direkten Vorgesetzten durch Mitarbeiter

7.5.2. Aufzeigen von Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Eigen- und Fremdwahrnehmung

7.5.3. geeignet sowohl für Mitarbeiter als auch für Fürungskräfte

7.6. 180° Feedback

7.6.1. Mitarbeiter beurteilen ihren direkten Vorgesetzten, der wiederum von seinem eigenen Vorgesetzten beurteilt wird und bewertet sich selbst

7.7. 270° Feedback

7.7.1. Beurteilung der Führungskraft neben der Bewertung durch den eigenen Vorgesetzten, auch durch die Mitarbeiter und Kollegen derselben Hierarchieebene

7.8. 360° Feedback

7.8.1. Erweiterung des 270° Feedbacks durch eine externe Perspektive -> Partner oder Kunden