Aufgaben ausdefinieren Wasserprojekt 2018

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Aufgaben ausdefinieren Wasserprojekt 2018 von Mind Map: Aufgaben ausdefinieren Wasserprojekt 2018

1. Akquise der Technologie & installationsrelevanter Baumaterialien

1.1. Trinkwasseranlage von Autarcon: mobil, autark, intakt (?) .. => steht in Kathmandu und braucht nur zum Standort gebracht werden · Tanks (Rohwasser, Rückspülwasser und Trinkwasser) · Solare Energieversorgung wenn gewünscht und/oder kein Stromnetz verfügbar ist · Aufstellungsort/Raum/Gebäude (Beispiele anbei: In der Regel brauchen wir nur einen kleinen Raum 3-4 m² (so wie z.B. in im Ani Gompa Kloster) es muss jedoch kein neuer gebaut werden falls schon verfügbar. Uns reicht ein abschließbarer Raum in der Schule (Besenkammer). · Aufstellungsort für Tank (dieser muss erhöht stehen à Turm oder Berg) · Baumaterial, Rohre, Kabel Etc.) · Ein Klempner und Personal zur Installation · Einen Operator · Reisekosten (einer unserer Kollegen würde für die Begleitung der Installation nach Nepal reisen. Wir würden hierfür keine Personalkosten berechnen, jedoch müssten die Reisekosten von Ihnen getragen werden (ist das möglich?).

1.2. Absprache mit Autarcon: Was ist notwendig? Detaillierte Materialaufstellung f. Anlage.

1.3. Welche Materialien für Trinkwasser-Hausbau/Shop vor Ort notwendig?

1.3.1. Tanks

1.4. Einfliegen von einem Mitarbeiter von Autarcon für die Installation der Anlage und die Schulung der Operatorinnen

2. Akzeptanz & Zustimmung für Projektentwicklung vor Ort

2.1. Kontakte vor Ort: Ashok

2.2. Kontakte vor Ort: WeConnex in Nepal (Anthony)

2.3. Kontakte vor Ort: Nexus Nepal (Gunusha => hört bald auf, Nachfolger?)

2.4. Kontakte vor Ort: Nepals e.V. => Praktikant Theo (März-Juni), Jorge (April-Juli)

2.5. Bevölkerung vor Ort !

2.5.1. Wissen von schädlichem Wasser ist vorhanden. Den Menschen ist es bewusst sehen aber keine Alternative als es weiterhin zu trinken

3. Shipping & Transport: Technologie nach Nepal kriegen

3.1. Transportunternehmen

3.2. ...

3.3. Versicherung

3.4. wir nicht notwendig sein wenn wir mit Autarcon kooperieren. Die Anlage von denen ist schon im Land und muss nur von Kathmandu zum Standort gebracht werden. Das kostet natürlich auch Geld, ist aber nicht zu schwierig zu transportieren. Die Solaranlage wird dann wahrscheinlich auch in Kathmandu gekauft.

4. Try MeisterTask!

4.1. §§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§

5. Marketing vor Ort

5.1. Auswahl der 1.Operatorin

5.1.1. Aufgaben:

5.1.1.1. Anlagenleitung,

5.1.1.2. technisches Know-How für Anlage

5.1.1.3. Abfüllen der Wasserbehälter

5.1.1.4. "Werbung" für gutes Trinkwasser

5.2. Schulung der Operators:

5.2.1. Technisches Know-How: Ausbildung durch Autarcon

5.2.2. Praktisches Arbeiten bei: Nexus Center

5.2.3. sozialunternehmerische Schulung: Nepals e.V.

5.2.4. Währenddessen: Praktikant von Nepals e.V. filmt Ausbildung für weitere Jahre (Frage: nicht etwas merkwürdig für die auszubildenden Operatorinnen?)

5.3. Auswahl der 2.Operatorin

5.3.1. Aufgaben:

5.3.1.1. Belieferung/Verteilen der Wasserkanister

5.3.1.2. "Werbung" für gutes Trinkwasser

6. Aufbau der Infrastruktur/Filter

6.1. Ingenieure anheuern um Quelle zu bohren

6.2. Wasserproben!! --> Standort

6.3. Kontakt zu Schule / Lage vor Ort!

6.4. Suche nach lokalem Reparateur für Anlage? (WeConnex?)

7. Sozialunternehmerin

7.1. auswählen

7.1.1. WER WÄHLT AUS?

7.1.2. Kriterien der Auswahl mit Projektpartnern abstimmen

7.1.2.1. Kriterien: sie sollte jung sein und keine zu große Bildung genoßen haben (dann ist Wahrscheinlichkeit, dass sie sich irgendwann für etwas anderes entscheidet ziemlich hoch). Sie sollte dennoch ein wenig Kreativität mitbringen, eigene Ideen mit einspielen können und Lust und Interesse zeigen. Wenn sei englisch redet, währe es natürlich gut für die Kommunikation aber bedeutet, sie hat sehr gute Bildung erhalten. Im Idealfall ist schon verheiratet und hat schon Kinder. Das sind natürlich alles nur Richtlinien und müssen nicht sein...

7.1.3. potentielle Kandidaten identifizieren

7.1.4. Auswahl durch persönliche Gespräche

7.2. schulen

7.2.1. Schulung der Sozialunternehmerin in Nexuscenter

7.2.2. Sicherung des Know-Hows von der Schulung (WIE?)

7.2.2.1. An der Schulung soll die Unternehmerin, der Techniker von Weconnex, Ashok und ein Praktikant mit teilnehmen. Da sich der Techniker schon ein wenig in diesem Feld auskennt, kann man ihn bei späteren Rückfragen kontaktieren und eventuell auch zur Hilfe herholen. Ashok soll für bei kleiner technische Fragen dann auch schon aushelfen können und während der Ausbildung als Übersetzer tätig sein. Der Praktikant soll das ganze schriftlich festhalten und ggf. per Videodreh dokumentieren und festhalten. So kann man es sich später wieder anschauen.

7.3. binden

7.3.1. Langfristige Bindung der Sozialunternehmerin garantieren (ABER WIE?)

7.3.1.1. Die einzige wirkliche Bindung die wir gewährleisten sollten ist das sie genügend Geld verdient und sich wohl fühlt. Dann wird sie bleiben.

8. Rechtliche Regularien erfüllen

8.1. Lizenz

8.1.1. Option 1: unter der Kappe von Nexus Technology

8.1.1.1. Kooperationsvertrag mit WeConnex/Nexus Technology, Autarcon, Nepals e.V. ..?

8.1.1.1.1. Haftungsausschlüsse für uns (Nepals e.V.) möglich! --> sicherer!

8.1.1.2. Problematik: Gunusha/Anthony hören ggf. auf - konstanter Partner? Kontakt vlt. besser zu Autarcon..?

8.1.1.3. Kontakte vor Ort: Gunusha

8.1.1.3.1. Bekommt 200-300 Euro, dafür Lizenzvergabe für Trinkwasserverkauf v. uns

8.1.2. Option 2: neue Unternehmensgründung

8.1.2.1. Haftung!! für alles was vor Ort passiert! Über Jahre hinweg.. riskant?

8.1.2.1.1. Problematisch, da nicht konstant jmd. von uns vor Ort - wer "kontrolliert"/ist Ansprechpartner/ übernimmt Haftung?

8.1.2.2. Kosten? (Akut und auf Dauer bezogen?)

9. Kostenkalkulation Projekt

9.1. Materialkosten (Autarcon)

9.2. Personalkosten vor Ort/Aufbau (Autarcon)

9.3. Materialkosten (Hausbau v. Ort)

9.4. Unterstützung v. Praktikanten von Nepals e.V. vor Ort bei Aufbau?

9.5. Finanzierung der Sozialunternehmerinnen

9.5.1. Gehalt (Anreiz?)

9.5.2. Prämien?

9.5.3. Gehalt auf Dauer - auch bei keinem Gewinn - wer zahlt?

10. Wer zahlt was?

10.1. Variante 1

10.1.1. Nepals e.V. kümmert sich allein (!) um Spendengelder: Akquise von 20.000 Euro

10.1.1.1. Aktueller Stand der Einnahmen = 5300 Euro

10.2. Variante 2

10.2.1. Nepals e.V. hat bis zu einem fixen Datum "x" einen Anteil (!) des Geldes gesammelt

10.2.1.1. Finanzielle Unterstützung von: WeConnex? --> eher nicht

10.2.1.2. Finanzielle Unterstützung von: Autarcon? --> könnte möglich sein

10.2.1.2.1. Wie viel? Bedingungen?

10.3. Variante 3

10.3.1. Nepals e.V. hat bis Datum "x" zu wenig Geld sammeln können und die Partner möchten/können nicht unterstützen ..