Hörportfolio , Viktoria Jocham

Começar. É Gratuito
ou inscrever-se com seu endereço de e-mail
Hörportfolio , Viktoria Jocham por Mind Map: Hörportfolio , Viktoria Jocham

1. 9. twenty one pilots- Level of concern

1.1. Level of Concern

1.2. "Level of concern" habe ich ebenfalls das erste Mal im Radio gehört. Twenty one Pilots gehören zu meinen Lieblingsbands, weswegen mir das Lied eigentlich schon von Anfang an gefallen hat.

1.3. Das Lied habe ich in den letzten Wochen sehr oft gehört und deswegen bewusst in das Hörportfolio aufgenommen. Es half mir über die Corona- Zeit hinweg, in der es doch manchmal langweilig und einsam war.

2. 1. ABBA- Thank you for the music

2.1. Gesangsunterricht

2.2. Spotify, YouTube, selbst gesungen

2.3. Aufnahme, danach selbst gesungen

2.4. Genaues Zuhören war erforderlich, da ich das Lied selbst im Gesangsunterricht singe. Ich kannte es zwar vorher schon, jedoch hatte ich keinen Bezug zu diesem Lied. Dadurch, dass ich es jetzt selbst singe, musste ich mich genau damit auseinandersetzten, was dazu führte, dass ich eine Verbindung aufgebaut habe. Wenn ich es selbst singe, habe ich viel Spaß dabei und ich habe ein gutes Gefühl, da es durch das Üben immer besser klappt.

2.5. Thank You For The Music

3. 2. G.F. Händel - Sonate IV. Violine

3.1. Geigenunterricht

3.2. Ich habe das Stück im Geigenunterricht von meinem Lehrer bekommen und meinen ersten Höreindruck bekam ich dadurch, dass mein Lehrer das Stück vorgespielt hat.

3.3. Zuerst hatte ich das Gefühl von überfordert zu sein, da ich nicht gedacht habe, dass ich das Stück einmal gut spielen kann. Nach vielen Übungseinheiten und wiederholtem Anhören auf YouTube, habe ich das Stück ganz gut gelernt. Mittlerweile habe ich Freude daran es zu spielen und habe positive Gefühle beim spielen.

3.4. Vengerov - Handel - Violin Sonata in D Major - Movt. I

4. 10. Straßenlärm

4.1. Da ich in Augsburg an einer stark befahrenen Straße wohne, höre ich jeden Tag die fahrenden Autos und den Lärm.

4.2. Durch das bewusste Zuhören ist mir aufgefallen, dass jedes Auto andere Geräusche von sich gibt.

4.3. Da ich ständig von diesen Geräuschen umgeben bin, in der aktuellen Zeit noch mehr, da ich viel Zeit Zuhause verbringe, habe ich einerseits gemerkt, dass mein Gehör diese Geräusche kaum mehr wahrnimmt und andererseits, dass ich, wenn ich mich darauf konzentriere, sehr schnell durch den Lärm genervt und abgelenkt werde.

5. 4. Kirchenglocken

5.1. Von meiner Wohnung in Augsburg aus, höre ich jeden Tag mehrmals die Kirchenglocken der St. Afra- Kirche. Eigentlich nehme ich dieses Geräusch nicht mehr wahr, jedoch habe ich mich jetzt wieder mehr darauf konzentriert, genau zuzuhören. Ich habe mich auf meinen Balkon gesetzt und versucht alle anderen Umweltgeräusche auszublenden und den Kirchenglocken meine vollste Aufmerksamkeit zu schenken.

5.2. Das Klingen der Glocken hatte eine sehr beruhigende Wirkung, was wahrscheinlich auch daher kam, dass ich mich extrem darauf konzentriert habe, zuzuhören

5.3. In der Grundschule könnte man die Geräusche der Kirchenglocken bspw. im Zuge der Instrumentenkunde integrieren. Die SuS lernen so, dass es auch sehr große "Instrument" gibt.

6. 3. Baustellenlärm

6.1. Leider wohne ich derzeit gegenüber einer großen Baustelle, sodass ich den ganzen Tag den Lärm höre. Ich habe mich dann bewusst dazu entschieden, einmal genauer hinzuhören

6.2. Während des Hörens wurde meine Stimmung schlechter, da ich von dem Lärm eh schon sehr gereizt bin. Durch das genaue Zuhören wurde das eher schlechter.

6.3. Dabei kam mir allerdings eine Idee für den Unterricht: Die SuS sollen Geräusche aus der Umwelt einbringen, die ihnen auf die Nerven gehen. Dabei soll klar werden, dass es nicht nur schöne Geräusche gibt.

7. 5. Läuten von Kuhglocken auf der Wiese

7.1. Ich habe meine Eltern im Allgäu besucht, die quasi umgeben sind von Wiesen, auf denen teilweise auch Kühe stehen. Abends, wenn ich im Bett liege höre ich das Läuten der Kuhglocken in der Ferne.

7.2. Das Läuten der Kuhglocken hat an den meisten Tagen eine positive Wirkung auf mich, manchmal habe ich aber keine Lust es zu hören und es reizt mich.

8. 12. Wind, der über das hohe Gras weht

8.1. Auch dieses Geräusch habe ich im Garten meiner Eltern bewusst angehört.

8.2. Wie der Wald, hat auch das Gras, wie es sich im Wind bewegt, eine sehr beruhigende Wirkung. Die Geräusche, die der Wind mit sich bringt, haben mich entspannt und zugleich hat es auch etwas mystischen und etwas bedrohliches an sich.

8.3. Auch diese Geräusche können in den Musikunterricht der Grundschule integriert werden. Beispielsweise bei einer Traumreise, bei der man über die weiten Wiesen und Felder geht, oder zur Entspannung beim Malen.

9. 6. Barbara Pravi feat. Calum Scott- L'automne avant l'heure

9.1. You Are The Reason - French Duet Version

9.2. Dieses Lied habe ich zum ersten Mal in einer TV Serie gehört. Ich war sofort sehr begeistert davon, wie gefühlvoll gesungen wird. Danach habe ich es auf Spotify angehört.

9.3. Schon beim ersten Hören kamen in mir eher traurige und nachdenkliche Emotionen hoch, die durch jedes weitere Hören verstärkt wurden. Mittlerweile ist das Lied eines meiner aktuellen Lieblingslieder.

10. 14. Wolfgang Amadeus Mozart- Eine kleine Nachtmusik

10.1. Eine Kleine Nachtmusik - Mozart

10.2. "Eine kleine Nachtmusik" von Wolfgang Amadeus Mozart gehört wohl zu den Standard Stücken der klassischen Musik, die im Musikunterricht der Grundschule behandelt werden. Auch ich kannte dieses Stück, habe es aber noch nie bewusst angehört.

10.3. Durch das bewusster Anhören habe ich viele neue "Entdeckungen" sammeln können und habe das Stück nun aus der Sicht einer angehenden Lehrkraft betrachtet.

10.4. Meiner Meinung nach hat das Stück viel Potential, um den Kindern die, meist eher negativ angesehene, Klassische Musik ein Stückchen näher zum bringen.

10.5. Während eines Praktikums hat eine Lehrkraft, in deren Unterricht ich hospitiert habe, diese Stück immer abgespielt, wenn die Kinder einen Arbeitsauftrag beenden sollten und ihre Plätze, bspw. nach dem Kunstunterricht, wieder aufräumen sollten. Diese Methode finde ich gut, da das Stück somit immer in den Köpfen der Kinder ist und zu einem Teil des Schulalltages wird. Im besten Falle, wird das Stück vor dem ersten Einsatz im Alltag, im Musikunterricht genau besprochen.

11. 13. Sergej Prokofjew- Peter und der Wolf

11.1. https://www.youtube.com/watch?v=62lOwKbow-I&t=305s

11.2. "Peter und der Wolf" wird im Lehrplan des Faches Musik in der Grundschule beschrieben, um die Musik als Nachahmung von Umwelt und Darstellung von Geschichte(n) wahrzunehmen.

11.3. Ich kannte zwar die Melodie von Peter, aber das ganze Stück als Märchen dargelegt, war für mich neu.

11.4. Ich bin begeistert davon, wie Kind gerecht dieses Märchen gestaltet ist.

11.5. Ich finde, dass sich "Peter und der Wolf" optimal eignen, um im Musikunterricht der Grundschule, den Kindern Bewusstsein für die Geräusche, die überall aufzufinden sind, zu vermitteln.

12. 11. Rauschen des Waldes

12.1. Das Rauschen des Waldes habe ich mir genau angehört, während ich im Garten meiner Eltern saß, welcher genau an einen Wald anschließt.

12.2. Die Geräusche des Windes in den Bäumen und das Wanken der Baumstämme hatten eine sehr beruhigende Wirkung auf mich. Ich konnte abschalten und entspannen.

12.3. Auch in der Grundschule können solche Geräusche gebraucht werden. Beispielsweise könnte die Lehrkraft, wenn in HSU das Thema Wals behandelt werden, im Musikunterricht die passenden Geräusche der Bäume vorstellen und die Kinder können sich dann, wie die Bäume im Wind, dazu bewegen, oder nur dem Rauschen zuhören und für einen kurzen Moment entspannen.

13. 7. Vogelgezwitscher

13.1. Ich habe mich während eines Spaziergangs auf eine Bank im Park gesetzt und aktiv den Vögeln zugehört.

13.2. Vogelgezwitscher hört man unterbewusst wahrscheinlich jeden Tags, aber sich bewusst darauf zu konzentrieren ist sehr angenehm und beruhigend.

13.3. Verstärkt aufgefallen ist mir, wie unterschiedlich die Vögel pfeifen.

13.4. Vogelgezwitscher kann selbstverständlich in den Musikunterricht in der Grundschule behandelt werden. Eine meiner Ideen ist, dass Zwitschern während dem Malen oder einer Ruhephase abzuspielen und somit zur Entspannung der Kinder beizutragen.

14. 8. Zoe Wees- Controle

14.1. Control

14.2. Dieses Lied habe ich zum ersten Mal Im Radio während des Autofahrens gehört. Ich war sofort begeistert von der Stimme der Sängerin.

14.3. Mittlerweile kann ich es auswendig mitsingen, da es zu einem meiner Lieblingslieder geworden ist.

14.4. Wenn ich es höre, fühle ich mich gut, da ich es auswendig mitsingen kann und das mag ich sehr. Allerdings hat dieses Lied auch eine gewisse Traurigkeit.

15. 15. The Kingdom Choir- Stand by me

15.1. Stand By Me

15.2. Diese Version von "Stand by me" habe ich durch Zufall bei meiner Schwester über die Box gehört. Schon bei diesem ersten, zufälligen Hören war ich sehr begeistert und angetan von diesem Lied. Sofort kamen Erinnerungen an die Hochzeit einer guten Freundin hoch, auf welcher das Lied in der Kirche gesungen wurde.

15.3. Ich kannte andere Versionen des Liedes schon vorher, diese allerdings nicht.

15.4. Ich finde Chorgesang, vor allem von Gospelchören, sehr schön und bewegend, unabhängig davon, welches Lied der Chor singt.

16. 16. Adele- Make you feel my love

16.1. Make You Feel My Love

16.2. "Make you feel my love" habe ich zur Zufall auf YouTube entdeckt, als ich ein anderes Lied von "Adele" gehört habe.

16.3. Schon beim ersten Hören war ich begeistert, da es sehr gefühlvoll ist. Mittlerweile höre ich es öfter, wenn ich schlechte Laune habe, oder traurig bin bzw. Probleme oder Streit mit anderen Personen habe.

17. 17. Clean Bandit feat. Jess Glynn- Rather be

17.1. Rather Be (feat. Jess Glynne)

17.2. Dieses Lied ist mein Beitrag zur Hörlotterie des Seminars. Es gehört zu meine absoluten Favoriten. Ich habe es zu meiner Abi- Zeit immer mit meinen Freunden gehört und die Erinnerungen an diese Zeit bleiben durch dieses Lied für immer.

17.3. Durch die Hörlotterie habe ich es wieder öfter gehört und auch bewusst zugehört. Den Text konnte ich immer schon auswendig, jedoch habe ich erst durch das aktive Zuhören genau darauf geachtet, was eigentlich gesungen wird.

18. 18. Summen von Bienen/ Insekten

18.1. Während eines Spaziergangs mit dem Hund meiner Eltern, habe ich mich konkret darauf konzentriert, die Geräusche der Insekten wahrzunehmen.

18.2. Das Summen der Bienen hört man immer unbewusst, wenn man über Wiesen oder am Straßenrand vorbei geht. Allerdings nehme ich persönlich diese Geräusche selten wahr, da es normal geworden ist.

18.3. Auch diese Geräusche kann man in den Musikunterricht der Grundschule integrieren, indem man den Kindern den Auftrag gibt, genau zu hören, welche Geräusche und Klänge sie auf einer bunten Wiese wahrnehmen können. Eventuell können diese Gräusche dann auch verschiedenen Instrumenten zugeordnet werden.

19. 19. Imagine Dragons- Shots

19.1. Shots

19.2. "Shots" habe ich das erste Mal gehört, bei einem Live- Konzert der Band "Imagine Dragons". Danach habe ich es öfter gehört und mich an das sehr gute Konzert erinnert.

19.3. Das Lied verbinde ich mit guten, aber auch schweren Zeiten mit Familie und Freunden.

19.4. Dieses Stück habe ich ausgewählt, da es eines der Lieder ist, das ich vor dem Konzert noch nicht kannte, ich es aber vom ersten Augenblick an sehr gemocht habe und es immer noch sehr mag.

20. 20. Annenmaykantereit- Barfuß am Klavier

20.1. Barfuß am Klavier

20.2. Dieses Lied ist eines meiner Lieblingslieder. In letzter Zeit habe ich es wieder öfter gehört und es löst immer wieder Erinnerungen an ein Konzert von Annenmaykantereit aus.

20.3. Das Konzert war auf einem Festival im letzten Jahr. Dort habe ich die Band das erste und einzige Mal live gehört. Es war eine sehr schöne und lustige Zeit mit guten Freunden, diese Erinnerungen kommen bei jedem Hören wieder hoch.

21. Stück aus der Hörlotterie: Querbeat- Randale und Hurra

21.1. Assoziationen nach dem 1. Hören mit geschlossenen Augen

21.1.1. macht Spaß und gute Laune

21.1.2. Erinnert mich an andere Bands mit ähnlichem Sound ( z.B. Fäaschtbänkler)

21.1.3. Erlebnisse mit Freunden kommen mir in den Kopf

21.1.4. ein Sommerlied/ Festivallied, weil man extrem schnell gute Laune bekommt

21.1.5. Text und Melodie sind eingänglich

21.2. Recherche nach dem ersten Hören

21.2.1. Band

21.2.1.1. Querbeat ist eine 13-köpfige Pop-Brass-Band aus Bonn.

21.2.1.2. 2001 gegründet

21.2.1.3. Bekannt durch Karneval, mittlerweile aber auch überregional unterwegs

21.2.1.4. 3 Alben; 9 Singles

21.2.1.5. viele verschiedene Auszeichnungen

21.2.2. Lied "Randale und Hurra"

21.2.2.1. Lied über Freundschaft, Feiern und das "gute Leben"

21.2.2.2. Single aus dem gleichnamigen Albums, das im Oktober 2018 erschienen ist

21.2.2.3. Veränderungen, die jeder im Leben durchstehen muss

21.3. Randale & Hurra

21.4. Veränderungen zwischen erstem und zweitem Hören ( vor und nach der Recherche)

21.4.1. Beim ersten Hören wusste ich nicht, was auf mich zukommt, weil ich das Lied zuvor noch nie gehört habe

21.4.2. Beim zweiten Hören wusste ich schon ungefähr, wie die Melodie verläuft, deswegen konnte ich mich besser auf den Text konzentrieren und besser hören, was gesungen wird

21.4.3. Durch die Recherche hat sich meine Meinung gegenüber dem Lied nicht verändert, ich finde es nach wie vor sehr gut und es macht auch, wenn man mehr Informationen darüber hat, immer noch Spaß es anzuhören.

22. Schlussreflexion mit musik- didaktischer Konsequenz zum Hörportfolio