Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Verhaltensnormen by Mind Map: Verhaltensnormen
0.0 stars - 0 reviews range from 0 to 5

Verhaltensnormen

Recht

Deutsches Recht

Öffentliches Recht, Verwaltungsrecht, Verfassungsrecht, Grundrechte, Staatsorganisationsrecht, Rechtsquellen, Bund, Grundgesetz, Gesetze, Rechtsverordnungen, Satzungen, Länder, Verfassung, Gesetze, Rechtsverordnungen, Satzungen, Gewohnheitsrecht, ständige Rechtsprechung, Staatsprinzipien, Republik, Bundesstaat, Abgrenzung zum Staatenbund und zum Einheitsstaat, kooperativer Föderalismus, vertikale Gewaltenteilung, Homogenitätsgebot, Grundsatz der Bundestreue, kommunale Selbstverwaltung, Herstellung vergleichbarer Lebensverhältnisse, Demokratie, Volkssouveränität, politische Pluralität, repräsentative Demokratie, Mehrheitsprinzip, Minderheitenschutz, Wahlrechtsgrundsätze, Allgemein, Unmittelbar, Frei, Gleich, Geheim, Wahlsystem, personalisierte Verhältniswahl, 5% Hürde, Überhangmandate, Rechtsstaat, Gewaltenteilung, Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, Rechtssicherheit und Vertrauensschutz, Verhältnismäßígkeitsgrundsatz, Grundrechtsbindung, Justizgewährungsanspruch, Sozialstaat, oberste Staatsorgane, Strafrecht, Prozessrecht

Privatrecht, Sonderprivatrecht, BGB, Allgemeiner Teil, Rechtssubjekte, natürliche Personen, Einzelpersonen, Personenvereinigungen, Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Der nichtrechtsfähige Verein, juristische Personen, Vereine, Stiftungen, Rechtsobjekte, Körperliche Gegenstände, Unkörperliche Gegenstände, Rechtsgeschäfte, Rechtsgeschäftslehre, Die Willenserklärung, Vertragsschluss, Stellvertretung, Grundlagen, Prinzipien, Rechtsbeziehungen, Abgrenzung, Voraussetzungen einer wirksamen Stellvertretung, eigene WE, im fremden Namen, mit Vertretungsmacht, Vertreter ohne Vertretungsmacht, zeitliche Faktoren, Bedingung, Befristung, Wirksamkeitshindernisse, Personenabhängig, mangelnde Geschäftsfähigkeit, bewusste Willensmängel, Personenunabhängig, Formmängel, Verbotsgesetz, Verstoß gegen die guten Sitten, Anfechtung, Anfechtungsgründe, Irrtümer, arglistige Täuschung, widerrechtliche Drohung, Anfechtungserklärung, Anfechtungsfrist, Rechtsfolgen, Nichtigkeit des Rechtsgeschäftes von Anfang an (ex tunc), eventuell Schadensersatzansprüche des Anfechtungsgegners, Schuldrecht, Das Schuldverhältnis im Allgemeinen, Inhalt, § 241 BGB, Leistung, Tun, Dulden, Unterlassen, im weiteren/im engen Sinne, Pflichten, Hauptleistungspflichten, Nebenleistungspflichten, Entstehung, durch Rechtsgeschäft, Abschlussfreiheit, Gestaltungsfreiheit, Formfreiheit, durch Rechtsgeschäftsähnliche Handlung, kraft Gesetzes, AGB, Entstehungsgeschichte, Definition, Prüfungsschema, Beteiligung Dritter am Schuldverhältnis, Vertrag zugunsten Dritter, echter, unechter, Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter, Parteiwechsel, Abtretung, Schuldübernahme, Mehrheit von Schuldnern und Gläubigern, Gesamtgläubiger, Gesamtschuldner, Beendigung von Schuldverhältnissen, Schuldverhältnis im weiten Sinne, Rücktritt, Anfechtung, Kündigung, Schuldverhältnis im engen Sinne, Aufrechnung, Erfüllung, Leistung an Erfüllungs statt, Leistung erfüllungshalber, Leistungsstörungen, Hauptleistungspflichtverletzungen, Nichtleistung, Nichtleistung trotz Möglichkeit, Schadensersatz statt der Leistung gem. § 281 BGB, Rücktritt gem. § 323 BGB, Unmöglichkeit, Der Schuldner hat die Unmöglichkeit zu vertreten, Leistungsanspruch entfällt gem. § 275 BGB, Ansprüche gem. §§ 283 o. 284 o. 285 BGB, Der Schuldner hat die Unmöglichkeit nicht zu vertreten, Leistungsanspruch entfällt gem. § 275 BGB, ggf. Anspruch gem. § 285 BGB, Leistungserschwernis, Unzumutbarkeit, grobes Missverhältnis, Schlechtleistung, Kaufvertrag, Sachmangel, § 434 BGB, Rechtsfolgen, § 437 BGB, Mangelbeseitigung oder Neulieferung, Minderung, Rücktritt, Schadensersatz, Aufwendungsersatz, Werkvertrag, Sachmangel, § 633 BGB, Rechtsfolgen, § 634 BGB, Mangelbeseitigung oder Neuherstellung, Minderung, Rücktritt, Schadensersatz, Aufwendungsersatz, eigene Mangelbeseitigung + Aufwendungsersatz, Schuldnerverzug, Voraussetzungen, Nichtleistung trotz Möglichkeit und Fälligkeit, Mahnung, Vertretenmüssen, Rechtsfolgen, Schadensersatz, Verzugszinsen, Neben(leistungs)pflichtverletzungen, Schlechterfüllung, Bereicherungsrecht, §§ 812 ff. BGB, Zwecke, "Abschöpfung" ungerechtfertigter Vermögensvorteile, Korrektur unberechtigter Vermögensverschiebungen, Leistungskondiktion, etwas erlangt, durch Leistung, ohne Rechtsgrund, Eingriffskondiktion, Eingriff, in den Zuweisungsgehalt eines fremden Rechts, Rechtsfolgen, Herausgabe des Erlangten, Herausgabe der Nutzungen, keine Herausgabe bei:, Entreicherung, fehlende Kenntnis der Rechtsgrundlosigkeit, Deliktsrecht, §§ 823 ff. BGB, Voraussetzungen, Tatbestandsmäßigkeit, Rechtswidrigkeit, Verschulden, Rechtsfolgen, Schadensersatz, Sachenrecht, Erbrecht, Familienrecht

Europäisches Recht

Primärrecht, EU-Vertrag, EG-Vertrag, Euratomvertrag

Sekundärrecht, Richtlinien, Verordnungen, Entscheidungen

Völkerrecht

allgemeine Regeln des Völkerrechts, Völkergewohnheitsrecht, vgl. Art. 25 GG, allgemeine Rechtsgrundsätze

Völkervertragsrecht, vgl. Art. 59 II GG

Moral, Ethik, Sitte, Sittlichkeit