Agile Welt / new work PROTOTYP

Landkarte Agile Welt

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Agile Welt / new work PROTOTYP von Mind Map: Agile Welt / new work PROTOTYP

1. Organisationsmodell wählen

1.1. agile Projektorganisation

1.2. agile Prozessorganisation

1.3. Communities of practice

1.4. informelle Strukturarbeit

1.5. Interne Märkte

1.6. Kollegiale Kreisorgansiation

1.7. Holacracy

1.8. Netzwerkorganisation

1.9. Soziokratie

1.10. Pfirsichorganisation

1.11. radikale Dezentralität

1.12. Rollenkonzept Modellierung

1.13. wertschöpfungsmächtige Teams - funktionalintegrierte Zellen

2. Organisation & Struktur

2.1. Rahmen für die Organisation schaffen

2.1.1. Haufe Quadranten Check durchführen

2.1.2. +Entgeltmodelle - New Pay

2.1.3. Agile Manifesto

2.1.4. Agiles Arbeiten im Arbeitsrechtskontext

2.1.5. Grad der Selbstorganisation bestimmen - Führungsmonitor

2.1.6. Organisationsmythen sammeln

2.1.7. Organisationsverfassung erstellen

2.1.8. Rechtsform bestimmen

2.1.8.1. Verein-GmbH

2.1.8.2. Vereinsmodell

2.1.8.3. Genossenschaft

2.1.8.4. GmbH & co KG

2.1.8.5. Stiftung

2.1.8.6. gGmbH

2.1.9. Umfang der Mitbestimmung festlegen

2.1.9.1. MitarbeiterInnenbeteiligungsmodell

2.1.9.2. Selbstverwaltung durch MA

2.2. Organisation demokratisieren & offener gestalten

2.2.1. PL/FK Wahlsystem - Wahl von Rollen

2.2.2. Unterscheidung Governance/ Tactical meetings

2.2.3. Entscheiden

2.2.3.1. Konsentprinzip

2.2.3.2. IDM Prozess - Integrativer Entscheidungsprozess, systemisches prozessieren

2.2.3.3. Konsultativer Einzelentscheid

2.2.3.4. Tetralemma

2.2.3.5. Widerstandsabfrage

2.2.4. GFK

2.3. Meetingkultur verändern

2.3.1. Fishbowl

2.3.2. Worldcafe

2.3.3. Dynamic facilitation

2.3.4. Lean Coffe

2.3.5. Achtsamkeitskonzept

2.3.6. Dialog nach Bohm

2.3.7. Open Space

2.4. Transparenz steigern

2.4.1. offene Bücher /Transparenz

2.4.2. Konzept radikaler Ehrlichkeit

2.4.3. Entrümpelung von Kontrollsystemen

2.4.4. Software für Transparenz (Glassfrog, Microsoft Teams, Holaspirit...

2.5. +Raumgestaltung

2.5.1. reale Räuume

2.5.2. virtuelle Räume gestalten

3. People & Skills & Talents

3.1. Teamkonstituierung & -ausrichtung

3.1.1. Commitment Day

3.1.2. Job &Sinn Spaziergang

3.1.3. Modell Pilger & Mönche

3.1.4. Team Charter

3.1.5. Team Panoptikum erstellen

3.1.6. Team-Misson Statement erarbeiten

3.1.7. Team Analyse

3.1.8. Potentialanalyse, CAPTain, Size, EQI,

3.1.8.1. Makromanagement Checkliste

3.2. Team Empowerment & Engagement

3.3. Führungsverhalten anpassen & adaptieren

3.3.1. Art of Hosting

3.3.2. Konzept temporärer Führungsrollen - Führungsrolle anhand von Führungsarbeit und Talenten und nicht durch Positions-Macht (formale Struktur)

3.3.3. Einflusstacho

3.3.4. Power Posing

3.3.5. Shared leadership

3.4. wirksame Feedback-Kultur etablieren

3.4.1. bescheidenes Fragen

3.4.2. Bilder der Selbstführung entwickeln

3.4.3. Diolog/multilog Entwicklung

3.4.4. direktes Mitarbeiterfeedback

3.4.5. kollegiales Peerfeedback

3.4.6. konsensuale Fallberatung

3.4.7. selbstgesteuerte Weiterbildung

3.4.8. Rollenfeedback

3.4.9. Realtime Feedback (zBsp.: mentimeter)

3.4.10. 360 Grad Feedback

3.5. Entgeltmodelle entwickeln

3.5.1. transparente Gehaltsstruktur

3.5.2. Team / Firmen Bonus System

3.5.3. HIFI Index (monatl)

4. Kultur

4.1. AI Appreciative Inquiry

4.2. Kulturbeobachtung...

4.3. v

5. Vision & Strategie

5.1. Tools für Strategie & Visionsentwicklung

5.1.1. Agile Strategy Map

5.1.2. Business Canvas - einfach strukturierte Geschäftsidee kreieren, love the problem

5.1.3. Kundenradar

5.1.4. Moodboard

5.1.5. Stakeholder Analyse

5.1.6. Wertewelt Design Strategy

5.1.7. Purpose Quest

6. Product/Service & Technology

6.1. Kreativität fördern, Fülle schaffen

6.1.1. Design Thinking - rasches Prototyping ermöglichen

6.1.2. Ideen Kapital Topf

6.1.3. hackathons

6.1.4. lego serious play - Visionen und Ideen darstellen können

6.2. TUN/Abarbeiten

6.2.1. Scrum - iterative Zusammenarbeit, Projektentwicklung nach Sprints

6.2.2. Kanban Board - Visualisierung der Todos, Prozesse, Pull-Prinzip, Workfow erhöhen, stop starting, start finishing

6.2.3. Pairing

6.2.4. Koppelung Experiment

6.3. Umsetzen

6.3.1. Value based pricing

6.3.2. metriken

7. Werte

7.1. Offene, direkte Feedback-Kultur/iterative Zusammenarbeit

7.2. Einfachheit

7.3. Nachhaltigkeit

7.3.1. wirtschaftlich und sozial erfolgreich

7.4. Ganzheitlichkeit als Mensch, Organisation als Teil der Gesellschaft

7.5. Purpose & Sinnorientierung

7.6. Agiles Manifest - Agile Werte

8. Menschenbild

8.1. Vertrauen in Menschen

8.2. Fairness/Haltung

8.3. Kommunikation auf Augenhöhe

8.4. Selbstverantwortung (wahrnehmen/erfassen)

8.5. Offenheit und Austausch

8.6. Respekt

8.7. Freude & Spass am tätig sein

9. Leitideen

9.1. Die Reintegration der menschlichen Fähigkeiten in die Wertschöpfung (Gerhard Wohland)

9.2. Aktivieren des POTENTIALs - das was derzeit nicht gelebt wird

9.3. Aktiv gestaltend auf Veränderung zugehen & reifer werden

9.4. Bewegung, die dann auch zur Freude werden kann

9.5. mehr als Resillenz

10. Was ist Auslöser? Was soll gelöst werden?

10.1. Reaktionsfähigkeit auf Veränderung der Umwelten steigern

10.2. Steigerung der Innovationskraft

10.3. Attraktive Organisation sein (Image) - z.B. Stefan Kühl - Schauseite, modern

10.4. Attraktiv für BewerberInnen sein

10.5. Zukunftsfähgkeit der Organisation erhöhen

10.6. Demokratisierung/Partizipation fördern

10.7. Reaktionsfähigkeit auf KundInnenbedarfe hin erhöhen - Wettbewerbsfähigkeit steigern, sichern

10.8. komplexitätsgerecht, leistungsstark, VUCA-Welt

10.9. Sozialen Impact/Interaktionen der Digitalisierung integrieren

11. agile Prinzipien

11.1. Prinzipien

11.1.1. radikale KundInnenenzentriertheit

11.1.2. alle arbeiten am System

11.1.3. ? (e) Commitment - Zusage zu Zielen

11.1.4. Freiräume schaffen - geringe Regulierung

11.1.5. Höchstmögliche Transparenz der Info´s und Daten

11.1.6. höchstmögliche Selbstorganisation ermöglichen, funktionalintegrierte Teams

11.1.7. (e) Fehlertoleranz - würde eher schreiben: üben, lernen und Irrtumtolerant (?)

11.1.8. Diversity leben

11.1.9. Fülle & Fokus

11.1.10. think big, try small, act fast

11.1.11. Agiles Manifest - Prinzipien

12. Entwicklung

12.1. Rapid Prototyping

13. Beispiele agiler Organisationen

13.1. groß

13.1.1. Bosch/HBR2019-01

13.1.2. USAA/HBR2019-01

13.1.3. ING Bank

13.1.4. Saab Gripen Herstellung

13.1.5. SpaceX

13.2. mittel

13.3. klein

14. Veränderung/Übergang

14.1. Start

14.1.1. Start agiler Teams mit Geschäftschancen mit hohem Potential und wichtigen Kundenerlebnissen

14.1.2. ist entschlossen aglile Werte zu leben und Methoden einzusetzen

14.1.3. Team ist für Ergebnisse verantwortlich

14.1.4. hat das Vertrauen des Managements

14.1.5. ist in der Lage mit Kunden zusammenzuarbeiten

14.1.6. kann schnell Prototypen anfertigen

14.2. pragmaitsche Lösungen für die Zusammenarbeit mit nicht agilen Bereichen

14.3. Skalierung

14.3.1. mittels übergreifender agiler Teams

14.3.2. laufend angepasste Projektpläne

14.3.3. Modularisierung der Arbeitsbereiche

14.3.4. Handeln nach Leitlinien - der Rest ist vom team frei gestaltbar frei

14.3.5. öffentliche Anerkennung ist besser als Boni, wenn Boni, dann auf Gruppen oder Teilorganisationsebne