Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Online Marketer by Mind Map: Online Marketer
0.0 stars - 0 reviews range from 0 to 5

Online Marketer

Grundlagen Online Marketing 12-08-2009

Internetzugang

WNK (Weitester Nutzerkreis)

ENK (Engerer Nutzerkreis)

Heavy User

Begriffe

Banner

Rectangle

Skyscraper

Leaderboard

Player Werbemarkt (CH)

Kreativ-/Mediaagentur, Futurecom, Planetactive, coUNDco

Mediaagentur, OMD digital, Zeddigital, MindShare Interaction

Vermarkter, uphighmedia

Eigen-Vermarkter, Blick, NZZ, 20 Minuten, MSN

Vermittler, AdLINK, Admazing, Puplicitas

Kennzahlen

CPM (Cost per Mille), ca. 25 - 150 CHF

CPC (Cost per Click)

CTR (Click trough Rate), Adimpressions vs. User Klicks, 0.1% = schlecht, 0.5 % = ok, ab 1.0 % = gut

CPS (Cost per Sale), %-Kommission

CPL (Cost per Lead), Kosten nach definierter Aktion (besorgte Adressen)

CPO (Cost per Order)

Unique Visitors - nach Registrierung

Unique Clients - IP Adresse

Visits, Mehrfachzugriff (IP UBS)

PageImpressions (pro Besuch)

Online Werbung 19-08-2009

Web Trends

Social Networking, XING/Linkedin/Facebook/myspace

Media Plattformen & Blogs, youutube/flickr/myvideo/twitter(ab 25 Jahre)/blogger/wordpress

Social Bookmarking, digg(News)/delicious(funktional)/technorati(technisch)/stumbleupon

Collaborative Environment, mindmeister/google docs/second life

Geo Marketing, map.search/google maps etc.

WebTV, kyte/zattoo/joost/wilmaa

Vision & Ziele

Vision & Aufgabe, Ökonom. Ziele, Gewinn, Umsatz, Kostenreduktion, Qualitätsverbesserung, Wachstum, Streutechn. Ziele, Kontakte, Reichweite, Teilnehmer, Psycholog. Ziele, Aufmerksamkeit, Bekanntheit, Motivation, Kaufabsicht

Ziele, Kommunikation/Dialog, Kunden besser kennenlernen, Kunden-Dialog aufbauen und erhalten, Kontakt-Datenbank auf- & ausbauen, Kunden-Feedback einholen und berücksichtigen, Marke, Merkenbildung & -präsenz, Bekanntmachung bestimmter Kompetenz, Produkt/Kauf, Neue Produkte bekannt machen, Leadgenerierung für Online- oder Offline-Kauf, Online Sofortkäufe generieren, Traffic, Traffic erhöhen, Besucher in stationäre Geschäftsstellen bewegen

4 Säulen des Online Marketing

Inhalte, Text/Bild/Video/Metatags

Technologie, Code/Funktionen

Design, Interface/Präsentation/Usability

Vernetzung, Links/RSS-Feeds

Kundennutzen-Matrix

Profit/Status/Sicherheit/Bequwmlichkeit

Online Texting 26-08-2009

Texten

Was wollen die Leser

KISS

Keine Fehler

Lieber Deutsch und jeder Verstehts

Wegen Suchmschine Begriffe verwenden, die auch Kunden verwenden

Jede Seite strukturiern. Titel und Lead muss auf jede Seite

Wiederholungen vermeiden. Max. 2 mal

Was logisch ist, muss nicht formuliert werden

Scroll-Option möglichst vermeiden

Nur das wichtigste

AIDA: Botschaft muss nach 8 Sek. beim Leser angekommen sein

Lieber verständlich als orginell Formulieren

E-Newsletter Marketing 02-09-2009

E-Mail Marketing

Nachteile:

Viele pro Tag

Email oft Spam

Viele werden direkt gelöscht

Vorteile:

Hohe Aktualität

Hohe Personalisierung

Bequem für Leser

Nicht aufwendig

Fast gratis

Aufwendig

Techn. Fehler

Falsche Empfänger-Adresse

Fehlerhafter HTML-Code

Mail-Server-Konfiguration

Formelle Fehler

Fehlende Empfänger-Erlaubnis

Abmelde-Möglichkeit

Fehlende Absender-Infos

Inhaltliche Fehler

Kein Konzept

Kein Mehrwert

fehlende Personilisierung

zu langer Text

Nützliche Links

www.leichtlesbar.ch

www.supertext.ch

weiter auf Seite 11

Verlags-Plattform Vermarktung 09-09-2009

Medienforschung CH

Telecontrol

MACH

Radiocontrol

Plakatforschung

Net Matrix Base

Inhalte, WNK, ENK, Heavy User, Variablen, Internetzugang, Nutzung in den nächsten 12 Monaten, Orte, Motive, Soziodemographische Angaben, Themeninteressen

Net Matrix Audit

Ziele, RW Unique User, Anzahl Personen, Erreichbarkeit, Erweiterung der Messdaten

Konzept, Verbindung der Messdaten

Methode, Stichprobengrösse ca. 15'000 Interviews pro Welle, Umfang

Publikation, 2x pro Jahr (Früling und Herbst), Studienreport NET-Matrix-Profile

Auswertung, Beschrieb des Nutzungsprofils, Cross-medialer Vergleich der RW

Domains

Unique Users (REchner), 20 Min, GMX, Blick

Unique User (Menschen), search.ch, sf.tv, comparis.ch

Bereiche

Display

Performance

E-Commerce

Usability / Web Design

Usability and Web Design 16.09.2009

Nutzung Internet, 1965 - 1980 Militär, 1980 - 1993 Wissenschaft, Militär, 1993 bis heute Privatwirtschaft & pers. Gebrauch, Wissenschaft, Militär

Internet Ausblick, 1. Welle - Verknüfte Computer ARPAnet, 2. Welle - Verknüpfte Dokumente WWW, 3. Welle - Vernüpfte Daten, Internet of Things, Semantic Web, Augmented Reality

Werkzeuge, Serverside Languages, ASP / .NET, PHP, Python, SQL, Ruby, Markup Languages, XML, HTML, Textile, Markdown, Stylesheets, CSS (Cascading Stylesheets), Scripting Langueages, Javascript, Processing, Text, pdf, doc, rtf...(Plugin, Download), Audio, mp3, wav. wmv... (Streams, Podcast, Download), Animation, Flash, Silverlight, ActiveX, Video, mpeg, mov, avi, flv.. (Streams, Videocast)

User Experience, Arbeitsprozess, 1. Wie unterstützt eine Website zu erstellen meine Absichten?, 2. Was sind die drei wichtigsten Ziele mit der Website?, 3. Wer ist das Zielpublikum der Website?, 4. Was soll der Benutzer tun nach Besichtigung der Website?, 5. Wie wird der Erfolg der Website gemessen?, 6. Wie wird die erstellte Website angemessen gepflegt?, Arbeitsprozess, Konzept, Inhaltsgewichtung - Informationsarchitektur - K-Konzept - Design-Konzept - Technologisches-Konzept - Benutzeridentifikation - Konkurenzanalyse, Spezifikation, Inhaltsumfang - CI/CD Adaption - Design Standards - Funktionsumfang - Technologiewahl - Datenbankstruktur - SEO Strategie - Externe Applikationen, Realisierung, Inhaltsaufbereitung - Inhaltsabfüllung - Detaildesign - Server Setup - Programmierung Backend - Umsetzung Frontend -SEO Optimierung - Usability Tests, Implementierung, Inhaltskontrollen - Crossbrowser Test - System Debugging - Performance Optimierung - Usability Tests, Kommunikation, Launch - Newsletter - Medien Mitteilung - interne Mittleiung - Flyer - Inserate - Social Networking - Social Media etc., Arbeitsteilung, Core Team, Information Architct, Information Designer, Web Designer, Interaction Designer, Usability Specialist, Web Developer, Impuls Experts, Content Specialist, Identity Designer, Taxonomist, Interactive Marketer

die Gestaltung, Layout, Struktur, Klarheit, Gewichtung, Farbe, Stimmung, Empfindung, kulturelle, politische und religiöse Bedeutung, gelb - warm, spannend, glücklich, orange - gesund, strahlend, rot - glühend, zuversicht, lebhaft, blau - tief, friedvoll, übernatürlich, grün - friede, ruhe, natur, weiss - harmonie, stille, sauberkeit, schwarz - dunkel, unbekannt, Typographie, 4 sichere Webschriften - Verdana, arial, georgia, Courier New, Kontrast, Helligkeit, Grösse, Farbe, Position, Typographie, Emotion, Bilder, Flow, Klare Ziele setzen, Effizienz optimieren, erlaube zu Entdecken

Benutzerfreundlichkeit, Einfachheit, Redutkion, Organisation, Lesbarkeit, Faktor 1, Wir lesen keine Internetseiten - wir überfliegen sie - Gewöhnlich sind wir in Eile - wir wissen, dass wir nicht alles lesen müssen - wir sind gut darin, Faktor 2, Reduziereden Text um 50%, Stell davon die Hälfte auf die Website, 50 % werden die Benutzer davon noch lessen, Findbarkeit, Konventionen sind unsere Freunde, Persistente Navigation (Hauptnavi), Lokale Navigation, VerlinktesLogo, Orientierung (Breadcrumbs, Page Titles), Suchfunktion, Sitemap, Zugänglichkeit, Endgerätunabhängigkeit, Barrierefreiheit, Endgerät-Unabhängigkeit, Akalierbare Schriftgrössen, Flexibles/Elastisches Layout, Korrekt ausgezeichnete Seitenhierarchie, Lesbarkeit für Maschinen und Menschen, Barrierefreiheit, 65% der Bevölkerung hat eine Behinderung (z.B. Farbblindheit), Jeder sollte die gleiche Chance und Möglichkeit auf den Zugang zu Infos haben, Es ist nicht nur eine gute Idee, sondern Gesetz, Vergiss den Fold, 91% der Pages sind scrollbar, 76% werden vom Benutzer gescrollt, 22% der Pages werden bis zum Footer gescrollt, 8-tung, Limitiere die Auswahl, Schreibe für deine Leser, Fokusiere auf Details

Affiliate Marketing 23-09-2009

Definition

Vertriebslösung im Internet bei dem Produkte/Services mittels Affiliate (Partner) mit Provision vergütet wird. Die Anbieter geben dem Affiliate Werbemittel und dieser kann diese Werbung auf seinen Seiten anbieten.

Teilnehmer

Affiliate System Betreiber, Zuständig für Bereitstellung und Betrieb der Hompage sowie für die Vermarktung

Händler (Advertiser/Merchants), Stellt seine Angebote zur Verfügung und muss vorher festgesetzte Umsatzprovisionen bezahlen.

Vetreibspartner (Publisher/Affiliate), Nutzen Affiliate-System, Profit durch Provision beim Verkauf

Kommissionsarten

Pay per Click

Pay per Lead, Selten und nur bei beratungsintensiver Güter sinnvoll.

Pay per Sale

Pay per Clickout, Bei Preisvergleicher durch klicken auf eine weitere Seite

Pay per View, Bei Auslieferung eines Werbemittels

Pay per SignUp, Bei Anmeldung auf der Händler-Seite

Pay per Link, Linkeinbeldnung wird Vergütet

Anforderungen

Gutes Affiliate

Login/Management-Bereich mit extensivem Reporting

Kompetentes technisches Team

Amazing AG 30-09-2009

Internet in CH

4,7 Mio. User, 3,8 Mio. tägliche User und 4,1 Mio. Breitbandzugang

Erfolgsfaktoren

Werbemittel und Gesamtkommunikation

Platzierung/Umfeld, Klickrate Banner rechts: Faktor 2.5 Faktor höher

Mediaplanung/Zielgenauigkeit (Targeting), Usertargeting, Verhinderung des Streuverlutes, Geotargeting (Basiert auf PLZ), Behavioral-Targeting (Erkennung der Surfgewohnheiten eienes User

Landing Page

Kontrolle

Optimierung

Controlling/Reporting

Kennzahlen, Anzahl Öffnungen des expandable Ads, Anzahl Close, Blättern auf Folgeseiten oder Blättern bis zum Ende, View-Time, Sound on/off, Stop, Pause, Replay

Controlling&Reporting, 50% beachten Bannerwerbung und 25% errinnern sich dachach noch daran, Errinnerung oder Zuordnung steigt, je öfter man das Werbemittel gesehen hat, Relation der Errinnerung und zur Frequenz der Einblendung, Ideal Errinnerungswert bei 3-7 Views pro Person

Casestudy NAB, Briefing, Ziele: Erhöhung BG - Neukunden, ZG, Gesamtkommunikation, Mediamix 50% Kinospots, 25% Direct-Promotions, 25% Online-Werbung, Mediaplanung, 3-stufiges Targeting: 1. Regionale Präsenz auf azonline.ch 2. Affine Plattformen 3. Usertargeting auf affinen Plattformen, Werbemittel/Platzierung, Landing Page, Erfolgskontrolle, Learnings/Fazit

Online Mediaplanung, Budget, Werbebotschaft, Zielgruppe, Werbemittel, Werbeträger, Wann und wo soll geworben werden, Welche Art (kontinuierlich oder mit Unterbrechung)

Einblendungen, Klicks, Klickrate, Interaktionen

Wieviele Leute haben meine Werbung gesehen oder sind auf meine Seite gekommen

Umwandlungsrate nach Klick oder nach Views

Kosten pro Conversion

Search Engine Marketing 07-10-2009

Google's Business

Search, Chrome, Video, Toolbar, Scholar, Maps, News, Bild- und Buchsuche, Froogle, Earth, Verzeichnis, Desktop

Communicate & Share, Blogger, Mail, Groups, Picasa, Talk, Language tools, Orkut, Page creator

Go mobile

Appliancers, Pack, Search, Appliance

Other, Analytics, Base, iGoogle, Sitemaps, Store, Zeitgeist

Innovation, Google Labs

Google Alerts, Info sobald Berichte im Netz auftauchen, die deinen Kriterien entsprechen!

How Google works

Zufriedenheit der User, Bindet und daher sollte der Nutzen der Kunden im Vordergrund stehen

Adwords, Bezahlte Auflistung bei den Suchergebnissen (1-3 oben und 4-10 rechts)

Relevance of the Ads, Rank = Max. CPC1 (Cost per Click Auction) x Quality Score (Faktor), Gute Position kann nicht gekauft werden, Eye Tracking oben links

Summary, 1. Werbung die an Kunden gerichtet ist, die deine Angebote suchen, 2. Werbung muss zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Person gehen., 3. Bezahlung nur wenn der Kunde auf deine Seite kommt.

Pflichten des Online Marketing

Marken Dreisatz, 1. Adwords wirkt Markenbildend, ohne Zusatzkosten, 2. Mehr Markenbekanntheit bewirkt verstärktes Suchvolumen bei den Markenbegriffen

ROPO (Research online purchase offline)

Content targeting, Neue Idee

Placement Targeting

Search - Marketing objeciteves?

Mobile Marketing 14-10-2009

Zahlen & Fakten, Perfekte Kanäle, MM im K-Mix

Hohe Akzeptanz und Verbreitung

Marktpenetration über 100% dank Doppelnutzung (8.2 Mio.)

94% der CH-Bevölkerung hat Handy

12-16 Mio. SMS pro Tag

Handy täglich 14 an

Aktive Nutzung (45 min./Tag)

Internet-Nutzung bei ca. 30%

350'000 iPhones

Interaktiv, Dialog möglich

Persönliche Ansprache, hohe Kontaktqualität ohne Streuverlust

MM nie alleine verwenden

Besten Kanäle um MM zu kommunizieren sind: TV, Print und on pakcage

Ziele Ebende PV

Absatzsteigerung

Umsatzsteigerung

Neukundengewinnung

ResponseRate

Erfolgskonzepte

Mobile Info, Info-Service, Persmission based, Abmeldemöglichkeit per SMS, Setup-Kosten ca. 2'000, danach ca. 100-500, wenn für Kunde gratis, Wenn nicht gratis, dann 50% an z.B. Swisscom, 25% an Agentur und 25% an uns

Mobile Opinion, Meinungen per SMS, Kosten ca. 2'000 - 5'000 setup und 100-500

Mobile Vote, Abstimmung via Handy, Live-Voting benötigt eine hohe leistungsfähige Infrastruktur, Setup ca. 2'000-5'000 und Unterhalt ca. 100-400

Mobile Quiz (onPack Promo), Service einfach machen, setup ca. 2'000-20'000, monatlich 100-1'000

Mobile Multimedia

Mobile Order

Mobile Internet, mobile.cash.ch, m.facbook.com, mobile.sbb.ch

Mobile Advertisement

Mobile Guide

Apple App Store

Mobile Marketing Briefing, Aufgabe, Hintergrund, Detailbeschrieb, Ziele, Basisanforderungen, Projektmanagement, Team, Timing, Budget und Lieferung, Evaluierung und Kriterien, Team, Kosten, User Experience, Techn. Architektur, Q-Sicherung, Device Erkennung und Datenbank, Tecnical Operations, Sicherheit, Tracking und Reporting, Internationaler Support

Links, mobile.monoblog.ch, web2blog.ch, anthrazit.ch

Do's, Nur bei Einverständnis des Users, Einplanung in den M-Mix als langfristiges K-Instrument

Dont's, Kurzfristig, Nur Mobile Marketing

Nischenprodukte & Online Communitys 21-10-2009

Online Community- & Social Network-Marketing 29-10-2009

Community

Definition, Soziales Netzwerk mit kontinuierlicher Interaktion. Individuen, die sich innerhalb eines spezifischen Zeitraums wechselseitig beeinflussen und ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln.

Warum, Personen engagieren sich in Communities, um ein gemeinsames Ziel oder gemeinsame Interessen zu verfolgen, aus Gründen der Interaktion oder Unterhaltung

Ziele, Ideen generieren, Customer Service, Product testing, Project collaboration, Market research, Employeecommunications

Social Networking

Sharing, Teilen von Ideen und Gefüheln

Following

Plattformen, Xing, Myspace, 6 degrees, flickr

Instrumente auf Social Networks, Partnerprogramme, Branded Virtual Gifts, Apps, Branded Groups / Fan Pages, Display-/Video-Werbung

Fanpage (FB), Age reputation, 2% older than 55, 4% 45-54, 13% 35-44, 29% 26-34, 37% 18-25, 13% 13-17, WNK, 4,5 Mio. im Internet, 3 Mio. töglich, 1,7 Mio. registriert auf FB, Levels of engagement, Ads, Pages, Applications, Ziele, Markenidentifizierung, Reputationssteigerung, Markenbildung, Kundengewinnung, Markenvertrauen, VF, Kundenbindung, BK, Markenwissen, Checkliste OnlineWerbung, Mindestbuchungsvolumen CHF 12'000, Richtige Gestaltung, Logo, Teasender Titel, Call to Action, Targeting, Testing, Chekcliste FanPage, Aktive Bewirtschafftung, Bewerbungsmöglichkeiten nutzen, Gestaltungsmöglichkeiten nutzen (Customised)

Digitale MAFO 11-11-2009

Messungen basierend auf den Begriffen die in Suchmaschinen eigegeben werden

Messen im Internet

User centric measurement (Nielsen)

Content centric measurement (inhalt vs. inhalt)

Site centric measurement (nachfrage messen)

Ablauf/Beschrieb

1. Benchmark Messung

2. Future Issue Analyse

3. Erfolgskontrolle vorher

4. Erfolgskontrolle nachher

5. Benchmark Messung

Webblogs 11-11-2009

Definition

Online-Journal, geführt als Website. Neuere Einträge oben

Was ist ein Blog

Einfaches Eingabe-System

Blogarten

Privatblog

Corporateblog

Produkt & Service Blog

Fach & Themen Blog

Marken Blog

Kampagnenblog

Tipps

Erfolgreiche Blogs vorher studieren

Guter Titel

Content is King

Bilder unterstützen

Online PR 18-11-2009

Definition

Öffentlichkeitsarbeit, dass vorwiegend das Internet nutzt um realen und virtuellen BG zu kommunizieren.

3 Fragezeichen

Was sagt das Web über mich?, Content Flow, Online Medien, Monitoring

Wie kann ich beeinflussen was das Web über mich sagt?, Negative Berichterstattung, Falschinfo, Unerwünschte Einträge, Unerwünschter Eintrag auf Community, Handlungsspektrum, Alter Eintrag = löschen, Alter Eintrag Suchmaschine = melden, Unerwünschter Eintrag = Kein Einfluss möglich, Ranking = Kein direkter Einfluss möglich

Wie kommuniziere ich im Web?, 1. Wie Kommuniziere ich, 2. konzept und Strategie muss vorhanden sein, 3. Keine Erfolgsgarantie

WebTV 04-11-2009

Angebot

Online Video

Online Video Community

VOD (Video on Demand)

IPTV, Klassisch mit geringer Zeitverzögerung

WebTV, TV, Kino, DVD als Bestandteil eines Portals

WebTV sonderformen, Sendungen zu einem Thema in TV-Qualität

Voraussetzungen, Software-Techn. / Bandbreite, Audienz / Online-Portal

Motivationen, Awareness, Kundenbindung, Attraktivitätssteigernd, Usergewinnung, Timeto Market, Erreichbarkeit

Neue Idee