Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

AssAut01 by Mind Map: AssAut01
0.0 stars - reviews range from 0 to 5

AssAut01

Kalium

Analog den anderen Alkalimetallen reagiert Kalium mit vielen anderen Elementen und Verbindungen oft sehr heftig, insbesondere mit Nichtmetallen, und kommt in der natürlichen Umwelt nur in gebundener Form vor. Es ist reaktionsfreudiger als Natrium. Kalium reagiert heftig mit Wasser unter Bildung von Kaliumhydroxid und Freisetzung von Wasserstoff. Aufgrund der stark exothermen Reaktion entzündet sich der Wasserstoff bei Luftzutritt. Hierbei kann es zu Verpuffungen und Explosionen kommen.

Alkaligruppe

Natrium

Natrium ist ein silberweißes, weiches Leichtmetall. In vielen Eigenschaften steht es zwischen Lithium und Kalium. So liegt der Schmelzpunkt mit 97,82 °C zwischen dem des Lithiums (180,54 °C) und dem des Kaliums (63,6 °C). Ähnlich ist dies beim Siedepunkt und der spezifischen Wärmekapazität. Mit einer Dichte von 0,968 g · cm−3 ist Natrium eines der spezifisch leichtesten Elemente. Von den bei Raumtemperatur festen Elementen haben nur noch Lithium und Kalium eine geringere Dichte. Mit einer Mohshärte von 0,5 ist Natrium so weich, dass es mit dem Messer zu schneiden ist.

Caesium

Caesium ist in seinem reinsten Zustand ein silberweißes Leichtmetall mit einer Dichte von 1,873 g/cm3, das schon durch geringe Verunreinigungen goldgelb erscheint. In vielen Eigenschaften steht es zwischen denen des Rubidiums und – soweit bekannt – denen des instabilen Franciums. Es besitzt mit 28,7 °C mit Ausnahme von Francium den niedrigsten Schmelzpunkt aller Alkalimetalle und hat zugleich nach Quecksilber und vergleichbar mit Gallium einen der niedrigsten Schmelzpunkte für Metalle überhaupt. Caesium ist sehr weich (Mohs-Härte: 0,2) und sehr dehnbar.

Rubidium

Wie die anderen Alkalimetalle ist Rubidium an der Luft unbeständig und oxidiert. Mit Wasser reagiert es äußerst heftig unter Bildung von Rubidiumhydroxid und Wasserstoff, der sich in der Luft in der Regel entzündet.

Francium

Francium ist ein radioaktives chemisches Element mit dem Elementsymbol Fr und der Ordnungszahl 87. Das Element ist ein Metall und steht in der 7. Periode.

Edelmetalle

Lithium

Lithium ist ein silberweißes, weiches Leichtmetall. Es ist bei Raumtemperatur das leichteste aller festen Elemente (Dichte 0,534 g/cm3). Nur fester Wasserstoff bei −260 °C ist mit einer Dichte von 0,0763 g/cm3 noch leichter.

Gold

Silber

(Kupfer)

Leichtmetalle

Als Leichtmetalle werden allgemein Metalle und Legierungen bezeichnet, deren Dichte unter 5 g/cm³ liegt.Alle anderen Metalle sind Schwermetalle,von denen Europium mit einer Dichte von 5,244 g/cm³ das leichteste ist. Im technischen Bereich sind vor allem Aluminium, Magnesium, Titan sowie in geringem Umfang Beryllium und Lithium im Gebrauch - sowie weitere Elemente als Legierungselemente in geringer Konzentration. Die Verarbeitung metallischer Werkstoffe erfolgt bei Leichtmetallen grundsätzlich wie bei anderen Metallen auch.  

Erdalkalimetalle

Beryllium

Magnesium

Calcium

Strontium

Barium

Borgruppe

Aluminium

Scandiumgruppe

Scandium

Yttrium

Titangruppe

Titan

Schwermetalle

Blei

Vanadium

Zink

Nickel

Wolfram

Chrom

Uran

Quecksilber

Mangan

Arsen

Plutonium

Cobalt

Indium

Niob

Halbmetalle

Germanium

Arsen

Selen

Antimon

Bor

Tellur

Silicium

Astat

Polonium

Legierung

Magnesium

Aluminium

Eisen

Cobalt

Nickel

Kupfer

Zink

Gallium

Silber

Quecksilber

Zinn

Wolfram

Gold

Blei

Bismut

Platin

Actinoide

Actinium

Thorium

Protactinium

Uran

Neptunium

Plutonium

Americium

Curium

Berkelium

Californium

Einsteinium

Fermium

Mendelevium

Nobelium

Lawrencium

Eisenmetalle

Stahl

Eisen/Kohlenstoff Legierung mit weniger als 2% Kohlenstoff  

Gußeisen

Eisen/Kohlenstoff Legierung mit ca. 5% Kohlenstoff

Magnetwerkstoffe

Grauguß

Kohlenstoff