Alkane

Chemie Kl. 9 14.01.2018

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Alkane von Mind Map: Alkane

1. Halogenalkane

1.1. = Derivate (Abkömmlinge) von Alkanen

1.2. Verwendung

1.2.1. gute Lösemittel beim chem. Reinigung

1.2.2. Kältemittel in Külschränken

1.2.3. Feuerlöschmittel

1.2.4. Füllgas von Schaumstoffen

1.2.5. Vereisungsspray

1.3. Eigenschaften

1.3.1. häufig stark betäubender Geruch

1.3.2. gesundheitsschädigend

1.3.3. hydrophob (wasserfeindlich)

1.3.4. lipophil (fettfreundlich)

1.3.5. sehr reaktionsträge

1.3.6. schwer entflammbar bzw. nicht brennbar

1.3.7. hohe Verdampfungswärme

1.3.8. schlechte Wärmeleiter

2. Isomerie & Nomenklatur

2.1. Isomerie = Auftreten von Verbindungen, deren Moleküle bei gleicher Summenformel unt. Strukturformel besitzen -> Verbindungen = Isomere

2.2. weder Methan, noch Ethan, noch Propan weisen iso-Alkane auf (keine verzweigten Kohlenwasserstoffe) -> ab Butan möglich

2.3. n-Alkan

2.3.1. Methan

2.3.2. Ethan

2.3.3. Propan

2.3.4. Butan

2.3.5. Pentan

2.4. Alkylrest

2.4.1. methyl

2.4.2. ethyl

2.4.3. propyl

2.4.4. butyl

2.4.5. pentyl

2.5. Nomenklaturregeln

2.5.1. 1. längste Kohlenstoffkette benennen

2.5.2. 2. Haupkette durchnummerieren, sodass Verknüpfungsstellen kleine Zahlen haben

2.5.3. 3. für Anzahl gleiche Seitenketten griech. Zahlwörter einsetzen

2.5.4. 4. Seitenketten benennen & alphabetisch ordnen (Di-, Tri- usw. nicht berücksichtigt)

3. =Kohlenwasserstoffe mit Einfachbindungen zw. den Kohlenstoffatommen; gehören zu den gesättigten Kohlenwasserstoffen

4. Die Alkane bilden eine homologe Reihe. Die Moleküle der Alkane unterscheiden sich immer eine -CH2- Gruppe. Eine homologe Reihe ist gekennzeichnet durch abgestuft physikalische Eigenschaften und ähnliche chemische Eigenschaften.

4.1. abgestufte physikalische Eig

4.1.1. Mit Zunahme der C-Atome im Molekül

4.1.1.1. steigt Entzündungstemperatur

4.1.1.2. steigt Siedetemperatur

4.1.1.3. steigt Molekülmasse

4.1.1.4. verändert sich Aggregatzustand

4.1.2. Geruch (gasförmig&fest=geruchlos; flüssig=benzinähnlich)

4.2. ähnliche chemische Eig

4.2.1. mit Wasser nicht mischbar (weil hydrophob & lipophil)

4.2.2. leiten nicht elektr. Strom (weil keine frei beweglichen Ladungsträger)

4.2.3. brennbar