Entwicklungen im Nahen Osten

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Entwicklungen im Nahen Osten von Mind Map: Entwicklungen im Nahen Osten

1. Syrienkonflikt

1.1. Beginn des Konflikts: März 2011

1.1.1. Eine Demonstration in Damaskus setzt eine Protestwelle gegen Baschar al-Assad in Gang

1.1.1.1. Spätere Eskalation der Situation in einem bewaffneten Konflikt zwischen dem Assad-Regime und verschiedenen oppositionellen Gruppen

1.2. August 2013: mehr als 1400 Menschen werden durch den Einsatz von Chemiewaffen getötet

1.3. In der Zwischenzeit: Entwicklung und Ausbreitung des Islamischen Staates

1.4. September 2014: Stellungen des IS in Nordostsyrien werden bombardiert (durch USA mt verbündeten)

1.5. Januar 2015: Nach monatelangen Kämpfen wird die Stadt Kobane durch kurdische Kämpfer befreit

1.5.1. Es folgen weitere Niederlagen des IS gegen Kurden im Nordosten Syriens

1.5.1.1. Insgesamt entwickelte sich der Syrienkonflikt immer mehr zu einem Stellvertreterkrieg

1.5.1.1.1. Jede ausländische Großmacht unterstützt andere Gruppierungen

1.6. September 2015: Russland (verbündeter Assads) starten Luftangriffe in Syrien gegen Stellungen des IS

1.7. Zwischen November 2015 und Januar 2016 gibt es Versuche, eine friedliche Lösung zu finden

1.7.1. Wien: Friedensfahrplan, der eine Regierung vorsieht (November 2015)

1.7.1.1. Januar 2016: Friedensgespräche in Genf. Nach der dritten Runde (ohne Erfolg) im April werden die Friedensgespräche unterbunden

1.8. Februar 2016: Treffen der Weltmächte Russland und USA mit Regionalmächten in München, um Waffenstillstand auszumachen

1.8.1. Waffenruhe wird aber beiderseits mehrmals gebrochen (Aleppo)

1.9. September 2016: USA und Russland einigen sich erneut an einem Plan der Waffenruhe sowie eine politische Lösung des Konflikt bringen soll

1.9.1. Jedoch wird schon nach einer Woche der Waffenstillstand für beendet erklärt und es beginnen erneute Luftangriffe

1.10. November 2016: Aleppo wird durch die syrische Regierung befreit (Aleppo seit 2012 unter Rebellen gewesen)

1.11. Dezember 2016: Weitere "Waffenruhe". (Ausgehandelt zwischen Russland, der Türkei und den Oppositionsgruppen)

1.11.1. Diese werden wieder permanent verstoßen

1.12. Februar - März 2017: Erneute Verhandlungen in Genf (bis März) jedoch wiederum ohne Erfolg

1.13. April 2017: Luftangriff der Regierung fordert mindestens 86 tote (angeblich auch unter Einwirkung von Giftgas)

1.14. Aktuelle Situation: "Jeder gegen jeden", jede Seite verfolgt nur eigene Interessen ohne jeglicher Kompromissbereitschaft

1.15. Assad will um jeden Preis seine Macht im Land behalten

1.16. Im Großen und Ganzen: einst harmlose Protestbewegungen entwickelten sich zu einem Bürger-, Stellvertreter-, und Religionskrieg

1.17. Eine Auflösung des Konflikts scheint heutzutage unmöglich zu sein

2. Konflikt zwischen Palästina und Israel

2.1. Ursprung des Konflikts: 70 n.Chr.: Zerstörung des jüdischen Tempels in Jerusalem durch die Römer

2.1.1. Juden wurden vertrieben und über die ganze Welt verstreut > Diaspora

2.2. Im laufe der Jahrhunderte an Verfolgung wuchs der Wunsch nach einem eigenen Staat, geopolitisch gelegen, wo sie früher gelebt haben > Palästina

2.2.1. Mittlerweile lebten aber mehrheitlich Araber in Palästina > Palästinenser

2.3. Nach dem 1. WK: Großbritannien genehmigt die Enwanderung der Juden nach Palästina

2.3.1. Nach dem 2. WK emigrierten umso mehr Juden nach Palästina

2.4. UN beschließt die Teilung Palästinas in zwei Staaten

2.4.1. einer für die eingewanderten Juden, der Andere für die arabischen Einwohner

2.5. 14. Mai 1948: Ausruf des Staates Israel

2.5.1. In derselben Nacht griffen arabische Nachbarstaaten Israel an

2.5.1.1. Israel verfügte über moderne Waffen, konnte den Krieg für sich entscheiden und vergrößerte sein Territorium

2.6. 1949: Ende des Krieges und Einigung an der sogenannten Grünen Linie

2.6.1. jedoch in den Folgejahren weitere Kriege, bei denen Israel die Oberhand behielt

2.7. 1967: Nach dem Sechstagekrieg besetzte Israel auch das Westjordanland und den Gazastreifen

2.8. 2003: Bau einer Sperranlage um das Westjordanland, um sich vor Palästinensern zu schützen

2.8.1. Jedoch wurde die Grüne Linie nicht eingehalten und die Palästinenser verloren weitere Teile ihres Landes

2.9. 2005 räumte Israel den Gazastreifen. Zwei Jahre später ergriff Hamas die Macht.

2.9.1. Seither kommt es sehr oft zu Gewaltausbrüchen

2.9.1.1. Nach Jahrzehnten Gewalt im Nahen Osten ist eine friedliche Lösung des Konflikts nicht in Sicht

3. 2. Golfkrieg

3.1. 24. Juli 1990: Husseins Truppen marschieren an die Grenze von Kuwait

3.2. 25. Juli: Gespräche zwischen USA und dem Irak

3.3. Nach dem gescheiterten Krieg gegen Iran (1. Golfkrieg) konzentriert sich Irak auf Kuwait

3.4. Grund: Irak hätte Anspruch auf Kuwait, weil Provinz Basra (Kuwait) wegen des 1.WK zu Irak eingegliedert wurde

3.4.1. Kuwait gehöre somit ebenfalls zum Irak

3.5. 2. August 1990: einmarsch von Truppen Iraks in Kuwait

3.5.1. 8. August: Annexion Kuwaits

3.6. Trotz Vermittlungsbemühungen bleibt Kuwait besetzt

3.7. 15. Januar 1991: letztes Ultimatum der alliierten

3.7.1. Am selben Tag: Alliierte Streitkräfte beginnen mit dem Krieg gegen den Irak

3.7.1.1. 5 Wochen nach dem Angriff marschieren die Alliierten in Kuwait ein

3.8. Saddam Hussein zieht seine Armee zurück und steckt mindestens 600 kuwaitische Erdölquellen in Brand

3.9. Folgen: 85000 irakische Soldaten tot, 100000 in Kriegsgefangenschaft

3.10. Ölquellen brennen monatelang > mindestens 1. Milliarde Barrel Öl verbrannten (1 Barrel = 158 Liter)

3.10.1. Zunahme von Atemwegserkranungen + erhöhtes Krebsrisiko im Raum des Persischen Golfes

4. Entwicklung Israels

4.1. 1517-1917 Osmanische Herrschaft

4.2. 1838: erstes britisches Konsulat in Jerusalem eröffnet

4.3. 1878: erstes jüdisches Viertel außerhalb der Stadtmauern Jerusalems

4.4. 1882-1903: Erste Alija, hauptsächlich aus Russland

4.4.1. Alija: Bezeichnung für die Rückkehr von Juden nach Eretz Israel

4.4.1.1. Eretz Israel: hebräische Bezeichnung für das Land, in dem die Israeliten nach biblischer Darstellung sesshaft wurden

4.5. 1897: Berufung des ersten Zionistenkongresses in Basel durch Theodor Herzl

4.5.1. Gründung der zionistischen Weltorganisation

4.5.2. 1860: Petach Tikwa als erste jüdische Siedlerstadt gegründet

4.6. 1891: arabische Proteste gegen jüdische Siedler in Palästina

4.7. 1904-1914: zweite Alija, hauptsächlich aus Russland und Polen

4.8. 1908-1909: Verstärkung des arabischen Widerstandes gegen die zionistische Besiedlung

4.9. 1909: Gründung von Tel Aviv durch 60 Juden 3 km nordöstlich von Jaffa

4.10. Im 1. WK: Araber und Juden unterstützten Briten, um die türkische Herrschaft über Palästina zu beseitigen

4.11. 1917: Syke-Picot-Abkommen: das noch bestehende Osmanische Reich wird zwischen England und Frankreich aufgeteilt

4.12. 1917-1948: Britische Mandatszeit

4.13. Außenminister Balfour sichert die Unterstützung Großbritanniens bei der Errichtung einer Heimstätte für das jüdische Volk in Palästina

4.14. Balfour-Erklärung 1917, Pariser Friedenskonferenz 1919 und die San Remo Friedenskonferenz besagten: das ganze Land zu beiden Seiten des Jordans soll eine nationale jüdische Heimstätte werden

4.15. 1919-1923: 1.Masseneinwanderung aus Russland

4.16. 1922: Teilung des Landes, dass ursprünglich den Juden zugesprochen wurde

4.16.1. 76% des Landes werden den Arabern zugesprochen (Emirat Transjordanien)

4.16.1.1. Resltiche 24% bleiben westlich des Jordans als Restpalästina übrig

4.16.1.2. Alle Juden, die östlich des Jordans wohnten, mussten sofort das Land verlassen

4.17. 1922: Weitere Teilung des Landes: Landesteil Golan wird dem französischen Mandat zugesprochen

4.18. 1929: Massaker an Juden in Hebron durch arabische Extremisten

4.18.1. 1936: weitere Massaker in Hebron

4.18.1.1. Evakuierung aller Juden aus Hebron, obwohl diese Stadt der älteste dokumentierte Landesbesitz der Israelis ist

4.19. 1933-1939: Alija, hauptsächlich aus Deutschland

4.20. 1939-1945: Holocaust in Europa

4.21. 1944: Golan wird Teil Syriens > Jüdische Besitzansprüche werden annulliert

4.22. 1945: Gründung der Arabischen Liga in Kairo als Vereinigung gegen Israel

4.23. 1947: Resolution der UNO, die Palästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat teilen soll > somit schon die dritte Teilung des Landes

4.23.1. 27. November 1947: Abstimmung über die Schaffung eines jüdischen Staates

4.24. 1948: Ende des britischen Mandats > Proklamation des Staates Israel am 14. Mai desselben Jahres

4.25. Unabhängigkeitskrieg von Mai 1948 - Juli 1949

4.26. 1948-1952: Masseneinwanderung aus Europa und arabischen Ländern

4.27. April 1949: Unterzeichnung des Waffenstillstandabkommens zwischen Israel und Syrien

4.27.1. 1949: Israel wird Mitglied der Uno, Jerusalem wird zu Hauptstadt Israels erklärt

4.28. 10. September 1952: Wiedergutmachungsabkommen zwischen der Bundesrepublik und Israel

4.29. 1956: 29. Oktober-6. November: Sinai-Feldzug gegen Ägypten

4.30. 1965: Erstmals diplomatische Beziehungen zwischen Bundesrepublik Deutschland und Israel

4.31. 5. Juni 1967: Sechstagekrieg: Israel besetzt den Golan und gewinnt Judäa und Samaria für sich zurück

4.32. 1968-1970: Ägyptischer Zermürbungskrieg gegen Israel

4.33. 1973: Jom-Kippur-Krieg

4.34. 1978: Camp-David-Vereinbarungen als Grubdlage für den Frieden im Nahen Osten

4.35. 26. März 1979: Unterzeichnung des Friedensvertrages mit Ägypten

4.36. 28. September 1988: Israel verliert den Taba-Küstenstreifen am Roten Meer > Beschluss des internationalen Schiedsgerichtes in Genf

4.37. 1991: Während des Golfkrieges wird Israel mit Skud-Raketen vom Irak angegriffen, obwohl Israel nicht am Krieg beteiligt war

4.37.1. ebenfalls 1991: Friedenskonferenz in Madrid

4.38. 1993: Oslo I > Grundsatzerklärung zur vorläufigen Selbstverwaltung der Palästinenser

4.39. 1996 - 2003: Für Israel sehr unruhige Jahre aufgrund des Terrors durch den Hamas, der PLO (Palestine Liberation Organisation) und unzähligen palästinensischen Selbstmordattentätern

4.40. November 2006: Vereinbarung des Waffenstillstands in Gaza

4.41. 2010/2011: beginn des Arabischen Frühlings