Digitale Medien im Unterricht

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Digitale Medien im Unterricht von Mind Map: Digitale Medien im Unterricht

1. bisherige Erfahrungen mit Medien im Unterricht

1.1. Erstellen eines Hörspiels zur Sage Europas mit der SuS der Grundschule Am Graben

1.1.1. vocaroo

1.2. Workshop der Uni Eichstätt zu Digitale Medien im Unterricht

1.3. Praktikum: Lernen mit den SuS an Computern (lesen und rechnen)

1.3.1. serious games

1.3.1.1. Frohes Lernen 1

1.3.1.2. Welt der Zahl 1

2. verschiedene Medien

2.1. Kamera

2.1.1. Filme & Videos

2.1.1.1. z.B. stop-motion Videos

2.2. Smartphone

2.3. Tablet

2.4. Laptop/Computer

2.4.1. serious games

2.4.1.1. z.B. Frohes Lernen

2.4.1.2. z.B. Welt der Zahl online

2.4.2. Websites

2.4.2.1. z.B. Antolin

2.4.2.2. z.B. padlet

2.5. Mikrofon

2.5.1. Hörspiele

2.5.1.1. z.B. vocaroo

2.6. Fernseher

3. Medienbildung

3.1. unverzichtbare Schlüsselqualifikation

3.1.1. Digitalisierung ist fester Bestandteil in der Welt

3.1.2. Kinder und Jugendliche sind "digital natives"

3.2. Medienpädagogische Grundrichtungen nach Schorb (1997)

3.2.1. normative Medienpädagogik/Bewahpädagogik

3.2.1.1. Schutz und Heranführung

3.2.2. funktionale Medienpädagogik/Mediendidaktik

3.2.2.1. Nutzung & Bildungsprozesse

3.2.3. reflexiv-kritische Medienpädagogik

3.2.3.1. Kritik & hinterfragen

3.2.4. Kultusministerkonferenz bestätigt diese

3.3. Medienkompetenz

3.3.1. Paderborner Medienkompetenzmodell

3.3.1.1. zwei Handlungsfelder

3.3.1.1.1. Auswahl & Nutzung von Medienangeboten

3.3.1.1.2. Gestaltung & Verbreitung eigener Medienbeiträge

3.3.1.2. drei Inhaltsbereiche

3.3.1.2.1. Möglichkeiten der Mediengestaltung

3.3.1.2.2. Medieneinflüsse

3.3.1.2.3. Bedingungen der Medienproduktion & -verbreitung

4. Ausstattung der Schulen

4.1. Ökonomie

4.2. Zuverlässigkeit

4.3. Bedienbarkeit

4.4. Integrierbarkeit

4.5. Gestaltbarkeit

4.6. Datenschutz

4.7. Lehrpersonal muss besser ausgebildet werden

5. Folgen der Digitalisierung

5.1. positiv

5.1.1. Selbstständigkeit

5.1.2. Kommunikation

5.1.3. Kooperation

5.1.4. Medieneindruck wird in Vorstellung integriert

5.1.5. Vernetzung

5.2. negativ

5.2.1. Medienschutz nicht immer gewährleistet

5.2.2. Zwang immer erreichbar zu sein

5.2.3. Ausnutzen des Marktes zur Kommerzialisierung

5.2.4. Ablenkung & Verschlechterung des Denkens

5.2.5. gesundheitliches Risiko der Strahlung der elektronischen Geräte

5.2.5.1. "Elektrosmog"