Mindmapping

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Mindmapping von Mind Map: Mindmapping

1. Literatur

1.1. Uta Friedrich und Norbert Schuster: 30 Minuten vom Mind Mapping zum Business Mapping. Offenbach: Gabal 2003.

1.2. Ingemar Svantesson: MindMapping und Gedächtnisstrategien. 7. Aufl. Offenbach: Gabal 2004.

1.3. Links

1.3.1. http://www.zmija.de/mindmap.htm

1.3.2. http://www.wikimindmap.org/

1.3.3. http://www.zeitzuleben.de/2405-ein-mind-map-erstellen-schritt-fur-schritt/

2. beachten

2.1. Schlüsselwörter

2.2. lesbar schreiben

2.3. viele Farben, Bilder, Symbole

2.4. erst assoziieren, dann strukturieren

3. Vorteile

3.1. allgemein

3.1.1. übersichtlich

3.1.2. bessere Ausnutzung der Gehirnkapazitäten

3.1.2.1. gehirngerecht

3.1.3. leicht zu erlernen

3.1.4. für Einzel- und Teamarbeit geeignet

3.2. strukturiert, organisiert

3.3. Gedächtnishilfe

3.4. zeitsparend

3.4.1. nur zentrale Begriffe

3.5. Informationen leichter wiederzufinden

3.6. Kreativität und Vorstellung genutzt

3.7. Spaß

4. Quelle: http://www.skoeser.de/bilder/Mind-Mapping-Grundlagen.jpg

5. Was ist MM?

5.1. Kreativitätstechnik

5.2. Lern-und Arbeitstechnik

5.3. Begründer: Tony Buzan (engl. Pädagoge)

5.4. entwickelt in 70ern

5.5. Gehirnforschung

5.5.1. Verbindung von rechter und linker Gehirhälfte

5.5.1.1. linke Hemisphäre

5.5.1.1.1. Rechnen

5.5.1.1.2. Lesen

5.5.1.1.3. Sprache

5.5.1.1.4. Analysen

5.5.1.1.5. eher lineare Verarbeitung

5.5.1.2. rechte Hemisphäre

5.5.1.2.1. Musik

5.5.1.2.2. Bilder

5.5.1.2.3. eher ganzheitliche Verarbeitung

5.5.2. 'visualisierte' Information

5.5.2.1. fördert Ausnutzung der Gehirnkapazität

5.5.2.2. Auslöser weiterer Assoziationen

6. Wie?

6.1. strukturiert

6.1.1. Thema in der Mitte

6.1.2. Hauptaspekte als Äste um das Thema herum

6.1.3. ev. weiter Unteräste, Zweige

6.1.4. vom Allgemeinen zum Speziellen

6.1.5. ähnelt einem Baum mit Ästen und Zweigen

6.2. Methode

6.2.1. Plakat, Papier

6.2.2. Buntstifte, Bilder

6.2.3. Computer

7. Wozu?

7.1. Planung

7.2. Problemlösung

7.3. Zusammenfassung

7.4. Gliederung

7.5. Ideenfindung

7.5.1. Brainstorming

7.5.2. Gruppen-Brainstorming

7.6. Notizen

7.7. Lernen