Körperliche Untersuchung

https://fachsprache.org

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Körperliche Untersuchung von Mind Map: Körperliche Untersuchung

1. neurologisch

1.1. GCS

1.1.1. Skala zur Beurteilung des Schweregrades eines SHT

1.1.1.1. 3-15

1.1.1.1.1. Grad I = Commmotio cerebri

1.1.1.1.2. Grad II ...

1.1.2. Orientierheit

1.2. Hirnnervenstatus

1.2.1. I

1.2.2. Pupillen

1.2.2.1. Mydriasis

1.2.2.1.1. erweiterte Pupillen

1.2.2.1.2. Sympathikomimetika

1.2.2.2. Miosis

1.2.2.2.1. Opioide

1.2.2.3. Pupillenreflex

1.2.2.3.1. Normalbefund

1.2.3. Nystagmus

1.2.3.1. Richtung des Nystagmus

1.2.3.1.1. langsamer oder schneller Anteil?

1.2.4. Facialis

1.2.5. ...

1.3. Reflexe

1.3.1. Muskeleigenreflexe

1.3.1.1. PSR

1.3.1.2. Sehnenreflexe

1.3.1.3. bei denen das sensorische Neuron im gleichen Muskel wie das motorische Neuron

1.3.1.4. ASR

1.3.1.5. BSR

1.3.2. Babinski-Reflex

1.3.2.1. Pyramidenbahnzeichen

1.3.2.2. negativ

1.3.2.3. physiol. positiv bis max 12 Monate

1.4. Sensibilität

1.4.1. Parästhesie

1.4.1.1. Kribbelparästhesie

1.4.1.1.1. Ameisenlaufen

1.4.2. Anästhesie

1.4.2.1. Taubheitsgefühl

1.4.3. Hypästhesie

1.4.3.1. leichtes Taubheitsgefühl

1.4.4. Dysästhesie

1.4.4.1. Missempfindung

1.4.4.1.1. bei leichter Stimulation schmerzhaftes Gefühl

1.5. Motorik

1.5.1. Parese

1.5.1.1. unvollständige Lähmung

1.5.2. Plegie /= Paralyse

1.5.3. Muskelkraft

1.5.4. Tremor

1.5.4.1. Intentionstremor

1.5.4.1.1. zielgerichtete Bewegung

1.5.4.2. Ruhetremor

1.5.5. Faszikulationen

1.5.5.1. unwillkürliche Kontraktionen einzelner Muskelfasern

1.5.5.2. B12

1.5.5.3. Mg

1.5.5.4. BFS

1.5.5.4.1. Circulus visciosus = Teufelskreis

1.5.6. Krämpfe

2. Abdomen

2.1. Inspektion

2.1.1. Bei der Inspektion achte ich vor allem auf...

2.1.2. Hautveränderungen

2.1.2.1. Narben

2.1.2.2. Ikterus

2.1.2.2.1. Sklerenikterus

2.1.2.3. Leberhautzeichen...

2.1.3. ...

2.1.4. Symmetrie

2.1.4.1. Tumore

2.1.4.1.1. Vorwölbungen

2.2. Auskultation

2.2.1. Danach auskultiere ich, damit die DG nicht durch die Palpation angeregt/verändert werden.

2.2.2. Ich auskultiere über allen Quadranten für mindestens 30 Sekunden.

2.2.3. DG

2.2.3.1. lebhafte

2.2.3.2. klingend

2.2.3.3. hochgestellt

2.2.3.4. fehlende

2.2.3.4.1. paralytischer Ileus

2.2.4. Kratzauskultation

2.2.4.1. Lebergrenzen

2.2.4.1.1. Verschlieblichkeit

2.3. Palpation

2.3.1. oberflächlich >> tief

2.3.1.1. Beginn entfernt vom Punctum maximum

2.3.2. Druckdolenz

2.3.2.1. Loslassschmerz

2.3.2.1.1. kontralateraler Loslassschmerz

2.3.3. ....

2.3.4. Murphy-Zeichen

2.3.4.1. schmerzhaft! = positiv

2.3.5. Courvoisier-Zeichen

2.3.5.1. nicht schmerzhaft!

2.3.5.1.1. "prall elastische Gallenblase"

2.3.6. Abwehrspannung

2.3.6.1. Peritonitis

2.3.6.1.1. "bretthartes Abdomen"

2.3.7. vergrößerte Milz?

2.3.7.1. Milz nur tastbar, wenn sie vergrößert ist

2.4. Perkussion

2.4.1. Aszites

2.4.1.1. Dämpfung

2.4.1.1.1. P in Rückenlage, dann perkutiere ich die Dämpfung (Spiegel) - dann drehen in Seitenlage, 30s warten - nochmal perkutieren ob sich der Spiegel zur Medianlinie bewegt.

2.4.1.2. Druckwelle

2.4.1.2.1. mit dem Finger auf einer Seite die Bauchwand anstoßen - spürt man die Druckwelle mit der Hand auf der anderen Seite

2.5. DRU

2.5.1. Fingerling

2.5.1.1. "Blut am Fingerling"

3. Herz

3.1. Inspektion

3.1.1. Herzspitzenstoß

3.1.1.1. Apex cordis

3.1.1.1.1. tastbare Stoß des Herzens gegen die Brustwand

3.2. Auskultation

3.2.1. Auskultationspunkte

3.2.1.1. Die Aortenklappe höre ich im 3. ICR re. parasternal ab.

3.2.1.2. Erbscher Punkt

3.2.2. Herzklappen

3.2.2.1. Taschenklappen

3.2.2.1.1. Aortenklappe

3.2.2.1.2. Pulmonalklappe

3.2.2.2. Segelklappen

3.2.2.2.1. Bikuspidalklappen

3.2.2.2.2. Trikuspidalklappe

3.2.3. Herztöne

3.2.3.1. physiol.

3.2.3.1.1. 1. HT

3.2.3.1.2. 2. HT

3.2.3.1.3. (3. HT)

3.2.4. Herzgeräusche

3.2.4.1. pathol.

3.2.4.1.1. Systolikum

3.2.4.1.2. Diastolikum

3.2.4.2. "Sechstel"

3.2.4.2.1. 1/6

3.2.4.2.2. ...

3.2.4.2.3. 3/6

3.2.4.2.4. 4/6

3.2.4.2.5. 5/6

3.2.4.2.6. 6/6

3.2.4.3. Punctum maximum

3.2.4.3.1. ist der Auskultationspunkt, an dem ein HG am lautesten ist

3.2.5. Herzklappenfehler

3.2.5.1. = -vitium

3.2.5.1.1. Aortenstenose

3.2.5.2. Herzklappenersatz

3.2.6. Fortleitung

3.2.6.1. in die Carotiden

3.2.6.1.1. Strömungsgeräusch über den Carotiden auskultierbar

3.3. Perkussion?

3.3.1. Herzgrenzen?